Sauerkrautstrudel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Sauerkraut
1/2 Becher Sauerrahm
  Salz und Pfeffer
1 Pck. Strudelblätter
  Lorbeerblatt
  Majoran
Kartoffel(n), gekochte
  Butter, zerlassene
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Sauerkraut waschen und in Wasser und Gewürzen weich kochen. Sauerkraut gut abseihen, geriebene Kartoffel und Sauerrahm untermengen. Krautmasse auf 2/3 des Strudelteigs verteilen. Den restlichen Teig mit zerlassener Butter bestreichen und alles einrollen. Bei 180 Grad ca. 25 min backen.

Als Beilage oder mit Salat anrichten.

Tipp:
Passt gut zu Schweinebraten oder Ripperl

Kommentare anderer Nutzer


LudaHid

10.08.2008 15:41 Uhr

Hey Steirerin,

als alter Sauerkrautfan musste ich den Strudel einfach ausprobieren. War super einfach zu machen und hat auch Spitze geschmeckt... Hab ihn noch mit etwas gewürfteltem Speck verfeinert und eine leichte Kräutersauce dazu gemacht. Herrliches Ergebnis!

Danke fürs Rezept, Luda

***Und täglich esst das Sauerkraut, weil Sauerkraut den Darm durchhaut!***
Kommentar hilfreich?

Steirerin21

10.08.2008 16:51 Uhr

Hallo Luda


Das freut mich aber dass euch der Strudel geschmeckt hat
Super Idee mit dem Speck,werd ich auch ausprobiern

Lg Waltraud
Kommentar hilfreich?

echtrosa

16.08.2008 08:04 Uhr

wo bekomme ich denn die Strudelblätter her ? Kann ich auch Yufkablätter nehmen ? Oder sind die zu dick ? Ansonsten liest sich das Rezept sehr lecker.
Kommentar hilfreich?

Steirerin21

20.08.2008 18:00 Uhr

Hallo


Nein,keine Yufkablätter,das ist total was anderes.
Srudelteig bekommt man normal überall in der Kühltheke


Lg Waltraud
Kommentar hilfreich?

Lubu

29.10.2008 06:15 Uhr

Hallo Waltraud,

dieser Strudel hat mir wunderbar geschmeckt und kommt öfters auf den Tisch.
Danke fürs Rezept und Bild dazu wird hochgeladen ;-))

LG Burgi
Kommentar hilfreich?

Steirerin21

29.10.2008 06:18 Uhr

Burgi
danke für deinen lieben Kommtenar


Lg Waltraud
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


binebaby1981

29.05.2010 12:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wirklich lecker.

Ich hab auch noch Hack und Schinkenwürfel beigefügt. Da ich keinen Strudelteig gefunden haben und keinen selber machen wollte, habe ich Blätterteig genommen. Schmeckte aber trotzdem lecker.
Kommentar hilfreich?

Leeeckermäulchen

18.08.2010 10:22 Uhr

Hallo,

auch uns hat der Sauerkrautstrudel Sehr Gut gesachmeckt....
wir hatten noch Kassler dazu gemacht...

tolles Rezept...gibt es ganz bestimmt wieder...

LG
Marion
Kommentar hilfreich?

elmenhorsterin

31.01.2012 11:15 Uhr

Hallo
ich als Kochneuling;-)hab es sogar hinbekommen,den Teig selbst zu machen(dank des anderen Rezepts von dir)
bei uns im Norden gibts sowas leider nicht im Supermarkt!
Gewünscht wurde der Strudel von meinem Freund(kommt aus Süden Deutschlands)grins
wir waren begeistert vom Strudel!Hab bißchen Speckwürfel mit reingemacht....Fotos folgen
Kommentar hilfreich?

Steirerin21

31.01.2012 17:21 Uhr

Vielan Dank Elmenhorsterin

Mein Kompliment, ich kauf auch keinen Teig mehr.
Ich freu mich über dein Lob

Lg Waltraud
Kommentar hilfreich?

rinka82

10.10.2013 18:19 Uhr

Hallo,

habe den Strudel mit Blätterteig gemacht, weil ich den da hatte und es schnell gehen sollte. Das Ergebnis hat mir sehr gut gefallen. Meinem Freund war es zu sauer (hab ihm das Kraut nicht genug gewaschen). Mit ein paar Speckwürfeln werde ich das Rezept wohl noch öfter machen, dann aber mal mit dem selbstgemachten Strudelteig.

LG Rinka
Kommentar hilfreich?

Juvel5

20.11.2013 15:50 Uhr

Hallo,

ich habe schon ein fertiges Sauerkraut benutzt indem auch Speck war.
Den Teig habe selbst hergestellt und den Boden noch mit Kasslerscheiben belegt.
Bei mir musste ich die Temperatur auf 200° einstellen.
Super lecker Rezept.
Vielen Dank
LG Sabine
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de