Chicken Wrap mit Gemüse, Guacamole und Crème fraîche

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Tortilla/s (Weizenmehl)
400 g Hühnerbrust, küchenfertig
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Öl
  Cayennepfeffer, Salz
Paprikaschote(n), gelb
Zwiebel(n)
4 kleine Tomate(n)
2 Stange/n Lauch (Zwiebellauch)
  Eisbergsalat
6 EL Crème fraîche
1 Prise(n) Limone(n) - Schale
Avocado(s), reife
1 EL Zitronensaft
1/2 Zehe/n Knoblauch
  Salz und Pfeffer
  Tortilla/s :
100 ml Wasser
2 Prise(n) Salz
2 EL Öl
280 g Mehl
 evtl. Tabasco oder
  Chilisauce
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 454 kcal

Geflügel putzen, in Streifen schneiden und in einer Pfanne anbraten. Paprika putzen und in Streifen schneiden. Zwiebel pellen, halbieren und klein schneiden.
Knoblauchzehe andrücken und mit der Zwiebel und der Paprika ebenfalls in die Pfanne geben. Mit Salz und Cayenne würzen. Wer es gerne schärfer mag, kann etwas Tabasco oder Chilisauce zufügen.

Tomaten putzen, von den Kernen befreien und in Würfel schneiden. Zwiebellauch putzen und in feine Ringe schneiden. Salat putzen und grob in Streifen schneiden oder zupfen.

Crème fraîche mit geriebener Limonenschale, Salz und Pfeffer abschmecken.

Avocado halbieren, Kern entfernen, vierteln und mit einem Esslöffeln von der Schale trennen. In einer Schüssel mit der Gabel zerdrücken. Mit Zitronensaft, Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen.

Die Tortillas in einer Pfanne oder Mikrowelle erwärmen. Zuerst etwas Guacamole darauf verteilen, dann Tomate, Zwiebellauch und Salat zugeben. Jetzt Fleisch und Gemüse darüber verteilen und mit etwas Créme Fraiche verfeinern. Den Tortilla-Wrap unten einschlagen und anschließend seitlich einrollen. Bei Bedarf die Guacamole, Créme fraiche und eine Salsa oder Chilisauce separat dazu reichen. Guten Appetit!

Zubereitung der Tortillas:
Mehl und Salz in einer Schüssel vermengen. Wasser und Öl zufügen und zu einem Teig verkneten. In Folie einschlagen und etwa 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Teig vierteln und mit dem Nudelholz rund + dünn ausrollen (ca. 24 cm). In einer Pfanne ohne Öl beide Seiten gut eine Minute backen.
Video-Player wird geladen ...
Von: Carsten Dorhs, Länge: 13:03 Minuten, Aufrufe: 67.855

Kommentare anderer Nutzer


Klaus123

04.07.2008 11:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo ich hab nochmal eine Frage zum tortilla teig
im Rezept steht 280 g mehl und 300 ml Wasser und im video spricht Carsten Dohrs von einem Teil Mehl und 3 Teilen Wasser ( das wären 840 ml Wasser) das kommt mir beides komisch vor wenn ich mir den Teig im Video betrachte ( eher fest) (kann es vielleicht 280g Mehl und 100 ml Wasser sein?)

viele Grüße
Klaus123

lili26

04.07.2008 11:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Klaus,

du hast recht, da ist bei der Angabe ein Fehler unterlaufen, es muss 100 ml Wasser heißen - ich habe es korrigiert. Carsten sagt es im Video genau verkehrt herum, es sind tatsächlich 1 Teil Wasser und 3 Teile Mehl. Danke für deinen Hinweis!
Gutes Gelingen,

Mandy Scheffel / chefkoch.de

Stev

19.10.2011 13:35 Uhr

und ich fragte mich gerade warum mein Wasser so viel flüssiger ist:)...Danke für die Aufklärung

maypenlay

18.07.2008 09:49 Uhr

Was bitte ist Guacomole????

Ansonsten läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen.....

maypenlay

18.07.2008 09:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

So, SORRY - hab's bei Wikipedia gefunden und stell es hier ein, sofern das erlaubt ist:

Guacamole ist ein Avocado-Dip aus der mexikanischen Küche. Dort wird er zum Beispiel zu Taquitos, Tortilla Chips oder als Beilage zu Fleisch gegessen. Das Wort „Guacamole“ stammt von dem Nahuatl-Wort „ahuacamolli“, was soviel wie „Avocadosauce“ bedeutet.

Guacamole besteht aus zerdrücktem oder püriertem Fruchtfleisch reifer Avocados, Zitronen- oder Limettensaft und manchmal Tomatenstücken. Die Säure der Zitrusfrüchte verhindert die Oxidation, die wie beim Apfel eine unerwünschte braune Färbung hervorrufen würde.

Gewürzt wird der Dip außerdem mit Salz und Pfeffer sowie Zwiebeln, grünen Chilis und frischem Korianderkraut. Eine Zugabe von Milchprodukten wie Sauerrahm oder Crème fraîche ist in Mexiko unbekannt.

Rumo_kocht

18.07.2008 12:28 Uhr

Wahnsinn...hab's gestern gemacht und alles aufgegessen...super lecker, erfrischend und leicht....naja, nicht von der Kalorienanzahl her, aber vom Gefühl:) Lohnt sich aber allemal!!

trop

19.07.2008 16:57 Uhr

Knoblauchpresse? Da blutet mir das Herz ^^

Werd das Ganze aber auch demnächst nachkochen, klingt leeeecker :)

schmausi03

10.09.2008 11:49 Uhr

Habe dieses Rezept schon vor einiger Zeit nach gekocht, aber bisher immer vergessen, es zu bewerten! Sorry!
Habe fertige Tortillas gekauft und dann wie im Rezept beschrieben gefüllt! Was soll ich sagen?!? Es war einfach der HAMMER!!! Danke! Das gibts auf jeden Fall jetzt öffter!

LG Schmausi

Milli73

13.10.2008 19:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein tolles Rezept!
Wir haben es für den Herbst ein bisschen abgewandelt - einfach die doppelte Menge Guacamole und Creme`fraiche machen, die Wraps in eine gefettete Auflaufform setzen mit Creme fraiche, Guacamole und Käse überbacken! Sehr lecker!

Kerstin68

08.04.2009 08:48 Uhr

Sehr lecker, diese Wraps. Sie kamen bei allen sehr gut an.
Habe aber auch fertige Wraps genommen und das Fleisch noch zusätzlich mit Chili gewürzt.

Die Idee, die Wraps zu überbacken, werde ich nächstens mal probieren. Hört sich sehr gut an....

LG Kerstin

Aanda

18.04.2009 19:29 Uhr

Die Wraps waren sehr lecker und ganz einfach zuzubereiten.
Statt Limettenschale habe ich allerdings Zitronenschale genommen und diese frische Crème fraiche -Sauce fand ich richtig toll. Gibt dem ganzen eine ganz besondere Note.
Auf die Guacamole mussten wir leider verzichten, da unsere Avocado (obwohl vor einigen Tagen gekauft und sogar zusammen mit Äpfeln aufbewahrt) einfach noch extrem hart war. Schade,aber es schmeckte auch so super.
Beim aufwickeln muss man wirklich aufpassen, sie nicht zu voll zu machen, sonst purzelt alles raus ;-)
Danke chefkoch für die Anleitung und das Rezept.
Aanda

Sassi83

21.04.2009 11:13 Uhr

Vielen Dank für dieses äußerst leckere Rezept! Waren total begeistert!
Habe aber gekaufte Tortillas genommen... Die Faulheit...
Das Rezept wird auf jeden Fall noch häufiger gemacht.
Viele Grüße,
Sarah

mojabubica

28.05.2009 21:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Durch dieses Rezept bin ich nun auch zum Wrap-Fan geworden. Hätte ich nie gedacht. Ehrlich gesagt kannte ich Wraps nur von ein-, zweimal probieren bei dem bekannten Gourmet-Restaurant MC Dingsda.
Naja die waren meiner Meinung nach zum Abgewöhnen.

Nur gut, daß ich auf die Chefköche gestoßen bin, seitdem weht im wahrsten Sinne des Wortes ein ganz anderer Wind durch meine Küche. Kochen kann doch Spaß machen.....

Vielen Dank Chefkoch und lG von Angie.

bmking

09.07.2009 18:27 Uhr

Wirklich sehr sehr lecker. Da ich mich vegetarisch ernähre habe ich statt Hühnerbrust einfach "Soja-Geschnetzeltes" genommen. Das hat unglaublich gut geschmeckt! Und sehr einfach zu zubereiten.
Kann man auch gut gemeinsam kochen.

Daher von mir 5 Sterne :)

Wolfpact

23.12.2009 23:41 Uhr

Das Rezept ist ein Traum!
Mittlerweile machen wir die Wraps regelmäßig, essen so viel wir können und freuen uns das wir den nächsten Tag trotzdem abgenommen haben :)

kurpfalzknappe

25.02.2010 20:34 Uhr

Ein sehr leckeres Rezept!

Habe allerdings 2 Avocados verwendet!

DividedStates

16.03.2010 09:39 Uhr

Habe damit gestern meine Freundin überrascht und si war begeistert.

Hatte zuerst etwas bedenken, ob die Avocadopaste reichen wird. Sah recht wenig aus, hat aber super funktioniert.

Das Rezept ist ideal wenn man Leute einläd. Man kann alles bereits vorbereiten. Das Anbraten geht recht schnell und letztlich können sich dann alle ihren Wrap individuell zusammenstellen.
Das ist der Plan für den nächsten Pokerabend. ^^

Danke für das Rezept.

paperwings

24.06.2010 20:38 Uhr

hach... ein gedicht! allerdings is das sehr gefährlich.. ich bin so vollgefressen, dass mir fast schlecht is...

sukeyhamburg17

26.09.2010 22:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

eine der vielen deutschen Varianten des mexikanischen Gerichts.

Bin durch Zufall auf dieses Rezept gestossen.
Dazu moechte ich folgendes schreiben:
Die Guacamole wird immer mit Chilis gemacht, hier leider gar nicht. Man kann sich ja fuer eine mildere Chili entscheiden, aber sie gehoert mit hinein. Und dann natuerlich Tomaten.
Und wie auch schon oben erwaehnt wurde, in Mexiko ist creme fraiche zu diesem Gericht unbekannt.

Wir haben trotz Bedenken dieses Rezept ausprobiert und es wie angegeben gemacht. Leider hat es uns nicht so gut geschmeckt. Es war fuer unseren Geschmack zu fade.
Tut mir Leid, dass uns das Rezept nicht gefallen hat.

Liebe Gruesse

Susan, Pittsburgh, PA, USA

oldUwn

29.11.2010 13:49 Uhr

Super Rezept!
Der Teig ist auch wirklich sehr einfach zu machen. Lohnt sich echt nicht den extra zu kaufen. Die Zutaten sind auch sehr gut aufeinander abgestimmt. Werd trotzdem demnächst mal damit herumexperimentieren. :)

SchmackoFatz3

18.12.2010 16:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Genial den Teig selber zu machen und das für ca. 2 Cent pro Wrap reine Herstellungskosten!
Pro Wrap hatten wir übrigens 120g an Teig.
Vielen Dank für das Rezept, es werden sicherlich keine Wraps mehr gekauft.

Gruß der SchmackoFatz3

dancingqueen23

22.01.2011 13:10 Uhr

Hab gestern das Rezept ausprobiert, weil wir noch fertige Tortillas da hatten, die weg mussten ;-). Beim nächsten Mal machen wir die auf jeden Fall selber, dann schmeckt es bestimmt noch besser!
Ich dachte immer, Guacamole ist schwierig zu machen, aber das ist sie ja wirklich nicht! Die Guacamole ist gut gelungen, uns war sie aber auch etwas zu fad, so dass wir nochmal kräftig nachwürzen mussten. Beim nächsten Mal mach ich auf jeden Fall ne Chili dran. Und wir haben noch ein bißchen Honig-Senf mit in den Wrap gemacht, das passte auch sehr gut!
Alles in allem werden wir die Wraps bestimmt mal wieder machen, das Rezept eignet sich prima als Grundrezept, das man immer wieder anders abwandeln kann!

Vielen Dank!

bellacullen

04.02.2011 08:39 Uhr

Da kann ich nur zustimmen: ein sehr gutes Grundrezept.
Besonders die Kombination von Creme fraiche und Limette hat mir gefallen.
Insgesamt fehlte uns aber noch eine etwas "würzigere/kräftigere" Komponente. Haben die Wraps noch leicht mit einer (leider nicht selbst gemachten) Chilisoße bestrichen, dann wars super. Könnte mir auch vorstellen, nächstes Mal etwas Feta zum Fleisch zu geben...

Also, vielen Dank für das Rezept! Wird es auf jeden Fall wieder geben! :)

Gourmetfee001

10.02.2011 21:33 Uhr

Sehr lecker, sehr einfach und auch sehr schnell, wenn man dran denkt den Wrap-Teig früh zuzubereiten... :-)
Hat alles prima geklappt, nur die Avocado musste vom Mixer zerkleinert werden, da die Gabel es nicht geschafft hat. Wird es auf jeden Fall wiedergeben, aber zumindest die Wraps und das Guacamole auch einzeln. Nach den Rezepten hatte ich nämlich bereits länger gesucht. :-)

LilyC

12.03.2011 17:33 Uhr

Ich habe das Rezept schon vor einer Weile ausprobiert, und werde es heute wieder machen!
Einfach nur 5 Sterne! Schmeckt super und ist leicht zu machen. Ich bin echt nicht gut wenn es zum kochen kommt, etwas geht (fast) immer schief, aber ich experimentiere gern rum! Bei diesem Rezept habe ich keine Probleme gehabt und alle waren verwundert das ich es hin bekommen habe, und dazu noch so lecker!

melsias

30.03.2011 12:09 Uhr

Sehr lecker. Hab allerdings die lauchzwiebel weggelassen. Mais würde auch noch gut passen.

Skymninge

16.07.2011 19:47 Uhr

Man kann diese unglaublich leckeren Wraps auch super mitnehmen. Gabs vorgestern bim Lern-Picknick an der Uni, wenn auch in fertigen Wraps.
Allerdings hätte ich auf die Menge Huhn eigentlich mehr Guacamole gebraucht, da die das ganze richtig rausgehauen hat.

puffel84

22.08.2011 14:21 Uhr

Hallo,

sehr lecker und der Teig ist auch schnell gemacht!

Bilder folgen.

LG, Sarah

kleenesschokimonster

18.09.2011 12:53 Uhr

Ein klasse Rezept, sehr leicht und lecker

Ich war überrascht, wie leicht man Tortillas selber machen kann, von nun an werde ich sie nicht mehr kaufen! Auch gebrochen/gerissen sind sie nicht.
Das Huhn habe ich allerdings stärker gewürzt und für die ganz harten wurde wie im Rezept zusätzlich Chilisauce zum dippen dazu gestellt.
Am wickeln müssen wir allerdins alle noch etwas arbeiten ;), ansonsten gab es nur komplimente.

LG

wucki2006

11.01.2012 17:52 Uhr

Hallo,

volle Punktzahl von mir. Sehr lecker und lag nicht schwer im Magen. Meine Männer waren begeistert.

LG
Manu

riddimkillah

20.02.2012 15:02 Uhr

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.
Ein wirklich tolles Rezept, das nicht schwer zu machen ist.

Bei der Limette würde ich jedoch zur Vorsicht raten, da sonst leicht alles nur noch nach "Caipi" schmeckt. ich habe nur ein ganz klein Bißchen von der Schale für die Crème Fraîche genommen, das reicht völlig. Auf keinen Fall ne halbe Limette abraspeln, außer man steht auf diesen dominanten Geschmack. Limettensaft in der Guacamole macht sich jedoch sehr gut, wie ich finde.

Für den Ersten Versuch habe ich gekaufte Wraps verwendet. Wenn ich mir jedoch hier das Feedback so durchlese, werde ich die Tortilas nächstes Mal auf jeden Fall sebst machen.

zwoelf

25.02.2012 20:18 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept.

Habe nur die Zitrone weggelassen. Ich fand diesen Wrap so klasse.
Gibts nun öfter. :o)

zwoelf

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


CookingTrain

17.01.2014 10:08 Uhr

Hallo!
Hab das Rezept gerade ausprbiert und es war wirklich super lecker!!!!!
Selbst mein Freund konnte nicht genug davon bekommen!
Kleiner Tipp: ich hab zum Hähnchen keinen normalen Tabasco gegeben, sonder den Chipotle Tabasco. Das hat super mit dem Rest harmoniert!
LG

Dylukera

26.01.2014 20:42 Uhr

Also ein vierfaches Daumen hoch für dieses Rezept mit 5 Sternen!!!

Meine Freundin und ich haben uns heute die Mühe gemacht mit der ellenlangen Vorbereitung.
Das is ja immer so unsere Schwäche, weil wir da nicht die schnellsten sind.
Aber wir finden beide, dass es sich gelohnt hat hier etwas Zeit zu investieren!

Was wir anders gemacht haben:
Haben für die Guacamole noch eine Würzzubereitung gefunden "Fuego Guacamole Seasoning Mix". Haben wir aus der mexikanischen Abteilung aus dem Globus Kaufhaus (meine letze Guacamole war sehr fad, da wollte ich auf Nummer Sicher gehen). Dazu einen Esslöffel Zitronensaft mehr.
Eine halbe Knoblauchzehe mehr.

Alles in Allem, hat diese Komposition gepasst, wie die Faust aufs Auge. Wir sind begeistert und werden es definitiv wieder zubereiten. Aber nächstes mal lassen wir weniger Reste (da haben wir uns etwas übernommen^^).

Danke, Chefkoch!!

PS: Videoanleitung ist vom Allerfeinsten! :-)

CoolerMaster

03.02.2014 11:46 Uhr

Ein klasse Rezept! Das Fleisch mit der Guacamole und dem Crème fraîche- sehr stimmig. Könnte nicht besser schmecken. Meine ganze Familie liebt diese Wraps. Danke!!!
Ich mach die Tortillas allerdings auch selbst, denn ich mag die gekauften nicht so gerne. Geht echt flott: 300 g Weizenmehl, 300 ml heißes Wasser, 1 TL Salz verkneten. Teig in 6 Teile teilen, auf etwa 25 cm ausrollen, in der heißen Pfanne (ohne Fett) von jeder Seite ca. 1 Minuten braten (bis sie Blasen werfen), fertig.

CoolerMaster

03.02.2014 11:50 Uhr

Sorry für den superschlauen Tip zu den Tortillas. Hab die Rezepte verwechselt, denn ich hab noch ein anderes Lieblingsrezept, bei dem gekaufte Wraps verwendet werden.

Haribosaar

13.02.2014 18:30 Uhr

Das war sowas von lecker. Gibt es öfter nur doppelte Menge ( für 2 Personen ) das man auch satt wird. Statt Creme fraiche nehme ich Lachs oder Meerrettich Frischkäse und streiche das auf die Wraps.

Haribosaar

13.02.2014 18:31 Uhr

.....natürlich 5 ***** Sterne

Weinprinzessin1

22.02.2014 15:37 Uhr

Super lecker!!!
Nur die gekauften Tortillas waren etwas lasch.Das nächste mal mach ich den Teig selber!!!

CBR-Lutzi

27.02.2014 21:28 Uhr

Ja, hat uns super geschmeckt. Machen wir öfter!

ulman2

12.03.2014 20:53 Uhr

Habs heute für die Familie gemacht und alle waren begeistert, sehr empfehlenswert!
Hab beim Guacamole die Limette gepresst und den Saft genommen anstatt Zitronensaft an sonsten hab ich alles genau so gemacht ;)

tiamat150

02.04.2014 08:08 Uhr

Hab die Wraps gestern Abend gemacht.Meine ganze Familie war begeistert.
Vielen Dank für das schöne Rezept.Wird es bald wieder geben,dann aber die Tortilla selbst gemacht.

couchpott

04.10.2014 18:39 Uhr

Meine Jungs wollten Wraps, Rezept gesucht, Rezept gefunden, Kinder (und auch sehr skeptischer Mann) sehr glücklich. Für die Familie angepasst ohne Guacamole, dafür mit einer leicht scharfen Soße aus Creme fraich, Kaffeesahne, Senf, Meerrettich, Salz, Pfeffer, etwas Zucker, etw. weiße Balsamicocreme. Ich hatte als Alternative noch im ganzen gebratenes Hüftsteak (in dünne Scheibchen geschnitten) dazu und weil er so lecker ist den "schnellen Rotkohlsalat" hier aus dem Chefkoch. Für die Mutigen noch etwas rote Chilisoße auf den Tisch und alles zusammen war so lecker, das wir uns um die Reste heute wirklich streiten mussten, DANKE !!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de