Zutaten

750 g Pellkartoffeln, am Vortag gekochte, gepellte
500 g Schichtkäse, abgetropfter
Ei(er)
1 Prise(n) Salz
1 TL, gestr. Muskat
5 EL Mehl (bei Bedarf auch mehr)
2 Tasse/n Wasser
1/8 Liter Sahne
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Erstellen Sie als erstes die Füllung der Klöße. Hierzu stellen Sie aus den gepellten Kartoffeln eine homogene Masse her -hierfür eignet sich ein Fleischwolf sehr gut. Das Kartoffelpüree ist anschließend mit einem Ei, dem Schichtkäse, der Prise Salz und dem Muskat zu verkneten (beim Abschmecken sollte das Muskat leicht herausgeschmeckt werden). Die Masse muss sich nun zu Klößen formen lassen - evtl. etwas Paniermehl zugeben, um der Masse überflüssige Feuchtigkeit zu entziehen.

Im zweiten Schritt wird nun der Mantel der Pyroggen erstellt. Verkneten Sie hierzu das Mehl mit den übrigen drei Eiern und etwas Wasser. Der Teig muss sich ausrollen lassen - evtl. etwas Mehl dazu geben. Jetzt Ruhe bewahren, die Masse hört dann auf zu kleben, wenn die Zusammensetzung der Mischung stimmt.

Nun aus diesem Teig eine Wurst herstellen, diese in Scheiben schneiden und dann dünn ausrollen. Die ausgerollten Scheiben sollten einen Durchmesser von ca. 15 cm haben. Legen Sie nun jeweils einen gehäuften Esslöffel der Füllung in die Mitte der ausgerollten Teigscheiben. Klappen Sie jetzt die Teigscheibe um die Füllung herum und drücken Sie den Rand des Mantels mit den Fingerspitzen rundherum fest zusammen. Die Füllung darf den Rand nicht berühren, ansonsten hält der Mantel nicht zusammen.

Nehmen Sie nun einen großen Topf und füllen Sie diesen zu 3/4 mit Wasser und bringen es zum Kochen. Anschließend etwas Salz und etwas Öl in das kochende Wasser geben. Die fertigen Pyroggen mit einer Schaumkelle einzeln in das noch kochende Wasser legen. Nach jeder neu eingelegten Pyrogge, den Topf vorsichtig schütteln, damit die Pyroggen nicht am Boden fest kochen. Erst wenn alle Pyroggen im Topf sind, den Herd ausschalten und diese im heißen Wasser ca. 20 Min. ziehen lassen. Die Pyroggen sind gar, wenn sie auf der Oberfläche schwimmen.

Die Pyroggen werden mit der flüssigen Sahne auf dem Teller vor dem Verzehr übergossen.

Rezept stammt aus der Ukraine bzw. aus dem ehemaligen Galizien.
Auch interessant: