Moussaka

mit Kartoffeln und Auberginen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Kartoffel(n) (geschält, in 2mm feine Scheiben geschnitten)
600 g Aubergine(n) (vom Stielansatz befreit, in 2mm feine Scheiben geschnitten)
500 g Hackfleisch, (bevorzugt Lamm)
Zwiebel(n), (fein gehackt)
Knoblauchzehe(n), (fein gehackt)
1 gr. Dose/n Tomate(n), (geschälte ohne Saft )
Lorbeerblatt
1/4 TL Zimt
  Salz und Pfeffer
Ei(er)
40 g Butter
40 g Mehl
375 ml Milch
100 g Parmesan, oder anderen geriebenen Käse
  Olivenöl
  Muskat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Auberginen salzen, 30 Minuten stehen lassen. Anschließend sorgfältig trocken tupfen.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Scheiben von jeder Seite ca. 30 Sekunden anbraten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Erneut Öl in der Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben unter mehrmaligem Wenden 10 Minuten anbraten.

In einem Topf etwas Öl erhitzen, Fleisch, Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Tomaten zufügen und etwas zerkleinern.
Mit Lorbeer, Zimt, Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Unter ständigem Rühren bei geöffnetem Topf so lange dünsten, bis sämtliche Flüssigkeit verkocht ist.
Das Lorbeerblatt entfernen, nochmals abschmecken.
Den Topf vom Herd nehmen und 2 Eier unterrühren.

In einem zweiten Topf die Butter zerlassen. Mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Nach und nach die Milch zugießen und unter Rühren dicklich einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss pikant abschmecken.
Den Topf vom Herd nehmen, einen Esslöffel Käse und die restlichen Eier hineinrühren.

Eine große, flache Auflaufform mit Olivenöl fetten.
Die Hälfte der Kartoffeln und Auberginen einfüllen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und mit etwas Käse bestreuen.
Anschließend die Hackfleischmasse gleichmäßig darauf verteilen.
Die restlichen Kartoffeln und Auberginen darauf geben und mit der Sauce begießen. Mit Käse bestreuen.

Die Moussaka wird bei 180°C Umluft im vorgeheizten Backofen 30-40 Minuten gebacken.

Kommentare anderer Nutzer


fatzi

07.05.2008 07:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

genauso habe ich es mal bei einer Freundin gegessen, die mir seit 3 Jahren das Rezept geben will.
Auf keinen Fall den Zimt weglassen,was ich vielleicht gemacht hätte . Diese fast nicht warnehmbare Geschmacksnote fand ich sehr gut.


Grüssle Gisela

KingGT

28.07.2008 18:18 Uhr

5 Sterne hätte es nur bekommen, wenn es von mir gewesen wäre:-(((!
Wirklich klasse!!! Ich habe nur das Lorbeerblatt vergesse, was aber nicht stört. Ich habe Lamm genommen und Parmesan. Wie gesagt, lecker wie vor einer Woche auf Skiathos (Grichenland)!

Gruß: Ralf

PS. Werde ich wieder machen....

elmise

28.11.2008 07:15 Uhr

Hallo,

das war wirklich super. Statt der Auberginen habe ich ich Zucchini genommen, da wir nicht die großen Auberginenfans sind.

Zwei Portionen waren über, eine hat die Nacht nicht überlebt.

Das kommt wieder auf den Tisch

elmise

schlemmerin85

30.01.2009 11:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
war wirklich sehr lecker, besonders die Zimt-Note fand ich klasse!
Lg Schlemmerin85

Kekka

11.06.2009 13:52 Uhr

Hallo,

ein wirklich leckeres und herzhaftes Rezept.
Habe es aber etwas abgeändert:
Zum Schluß habe ich 4 gehäutete, in Scheiben geschnittene Fleischtomaten, mit den Auberginenscheiben ziegelartig den Auflauf belegt und anschließend mit der Bechamelsauce übergossen. Die Eier habe ich ganz weggelassen, da ich leider keine mehr Zuhause hatte:-(
Dieses Rezept werde ich auf jeden Fall wieder machen!
Fotos wurden schon hochgeladen....

LG Kekka

berndk1407

23.07.2009 12:17 Uhr

Ein tolles Rezept, ich hab zu den Auberginen noch Zucchini (an de Sonne getrocknet und dann auch angebraten) dazugetan, schmeckt echt lecker!

Renaa

21.10.2009 21:52 Uhr

Danke für das tolle Rezept!!!
Wir sind schwer begeistert, da kann der Grieche um die Ecke nicht mithalten!!!
Allerdings komme ich mit 30 Minuten überhaupt nicht hin...und mit gemischtem Hack schmeckt es uns auch super!
Nochmal vielen Dank!

Kochwichtel007

25.10.2009 07:34 Uhr

Hallo schmausimausi,
das Rezept hat ohne wenn und aber 5 Sterne verdient. Ich habe lediglich mit etwas Kreuzkümmel abgeschmeckt.

Gruss
Michael

yellowcb

30.11.2009 21:39 Uhr

Ja es schmeckt lecker- allerdings ist es etwas aufwändig zu machen. Ich denke, die Eier könnte man evtl auch weglassen...aber uns hats gut geschmeckt.

DieWienerin

23.01.2010 15:54 Uhr

Ich habe dieses Moussaka nun schon einige Male gekocht und es ist jedesmal eine Sensation. Vielen Dank für das Rezept!!

Lepuzzo

19.06.2010 20:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein absolutes 5-Sterne Rezept. Für einen gefühlten Fingerhut voll Moussaka, das absolut identisch schmeckte, habe ich auf Santorin 9€ bezahlt - also dürfte meine prall gefüllte Auflaufform gut und gerne 100€ wert sein :-).

Die Zubereitung ist leider ziemlich aufwendig - meine 5-m²-Küche kam an die Grenzen ihrer Belastbarkeit in puncto Arbeitsflächen.

Die im Rezept angegebenen Mengen sind perfekt bemessen (passt genau in eine Standard-Auflaufform) und die Beschreibung der einzelnen Arbeitsschritte ist wirklich leicht nachvollziehbar.

Authentisch griechischer Geschmack! Und die Prise Zimt ist ein MUSS!!! Ich habe es mit und ohne probiert - letztere Variante schmeckt nicht halb so griechisch.

miezekatze78

24.07.2010 20:14 Uhr

Wir sind grad sehr satt, nach einer großen Portion Moussaka, spitzenmäßiges Rezept.
Ich hab allerdings noch Oregano und frischen Thymian und Rosmarin zum Hack gegeben.

donnalottchen

09.08.2010 12:38 Uhr

Hallöchen,
auch von mir 5 Sterne. Die Arbeit lohnt sich.
Danke
Donnalottchen

bibibeate

15.08.2010 14:38 Uhr

Hallo,
wirklich tolles Rezept. Hätte es nicht so viele Kalorien könnte man es viel öfter genießen.

Danke!

bibi

bibibeate

15.08.2010 14:42 Uhr

Ich hatte , bevor ich den Kommentar geschrieben habe, 5 Sterne angeklickt. Nun sehe ich, dass nur 3 Sterne erscheinen. Keine Ahnung warum. Tut mir leid.

lg bibi

jalanero

02.02.2011 13:15 Uhr

wir sind hin und weg!!!!! der aufwand lohnt sich sowas von. das wird jetzt öfter gekocht, kalorie hin und her. der genuss ist es allemal wert!!!!

danke für das phantastische rezept! 5 STERNE!!!!!

lg bea

kobüha

31.08.2011 17:55 Uhr

Dieses Gericht wird nun öfters auf dem Speiseplan stehen, auch wenn es viel vorbereitungszeit braucht. Wir waren ganz begeistert.

Gruß Sabine

Misty999

16.01.2012 14:17 Uhr

Mhhhh Super lecker!

Der Aufwand lohnt sich auf jeden fall! wird es bestimmt mal wieder geben.

Danke :-) und 5 Sterne dafür

FrecheMami

03.03.2012 17:51 Uhr

Super lecker!Einfach genial!! Das kommt jetzt öfterst auf den Tisch :-)))))

victor01

15.03.2012 20:19 Uhr

Das ist wirklich das beste Moussaka, das ich bisher selbst gemacht habe. Bin absolut begeistert. Mein Mann auch. Das schmeckt so richtig "echt". Habe allerdings gemischtes Hackfleisch verwendet, da ich Lammhack nicht mag. Hat der Sache aber keinen Abbruch getan. Und noch etwas Oregano u. Rosmarin dazu. Da es etwas aufwändig in der Zubereitung ist, werde ich das nächste Mal auch gleich mehr davon machen, lohnt sich... Also, vielen Dank und volle Sternezahl!

Queezle

31.05.2012 20:12 Uhr

Das schmeckt wirklich einfach nur nach Urlaub!! Vielen Dank für das wunderbare Rezept, ich bin jetzt pappesatt und mindestens 5 kg schwerer ;)
Habe mal auf die Eier verzichtet, die Saucen waren für mich schon genügend eingedickt. Obendrauf habe ich eine Mischung aus Gouda und Fetakäse gestreut, das gab eine tolle Kruste! Auf den Parmesankäse in der Bechamelsauce würde ich aber nicht verzichten, das schmeckt perfekt!

Unfassbar lecker, mal sehen ob die Reste den Abend noch überleben! =)

sozitante

10.06.2012 16:27 Uhr

Hallo Schmausimausi,

ich habe heute dein Rezept nachgekocht und ich muss sagen, dass ich begeistert bin.Ich werde es bestimmt nun öfter mal machen.Wenn es doch nicht so reichhaltig wäre ;)

Danke für das leckere Rezept

olgakocht

14.12.2012 14:43 Uhr

Einfach köstlich! Da ich keine Auberginen mag, gab es bei mir stattdessen Zucchini. Kartoffeln dürften ruhig mehr rein, das war uns etwas zu wenig. Leider schmeckt man kaum das Lammhack raus, weshalb ich nächstes Mal etwas sparsamer sein werde und Rinderhack nehme :-). Aber wirklich sehr, sehr lecker - der Zimt macht's einfach!

SURYAfood

23.01.2013 17:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

wirklich sehr gut !!!
habs mit zerkrümeltem tofu gemacht

Kealinchen

12.02.2013 12:00 Uhr

Gestern hab ich das mal ausprobiert, und ich muss sagen, es ist total lecker!!
Auch wenn ich Zimt nicht mag, in dem Fall war der wirklich lecker!!
Supii!!!!

Schimmelpilz

06.04.2013 19:41 Uhr

Habe das Moussaka heute nachgekocht, genau nach Rezept aber OHNE Eier. Es war sehr, sehr gut und ich werde es auf jeden Fall wieder machen!

Mein Lebensgefährte meinte, dass ruhig etwas mehr Bechamelsauce zwischen den einzelnen Schichten sein könnte ... ich werde das nächste Mal die doppelte Menge Sauce machen und mit dem Zimt muss man echt vorsichtig sein, damit man ja nicht zu viel davon erwischt!

Vinrouge1306

11.05.2013 16:32 Uhr

5 Sterne für ein super leckeres Essen.
Ich fand es zwar etwas aufwendig, aber die Mühe lohnt sich.
Ein einzigartiger Geschmack, den wir gerne öfter geniessen werden.

chaospasta

16.05.2013 18:00 Uhr

habe gaaaanz lange nach so einem Moussaka und endlich gefunden !
Dieses Moussaka ist einfach genial
Vielen lieben Dank für diesen Genuß
LG chaospasta
5 Sterne von mir

chaospasta

16.05.2013 18:01 Uhr

gesucht fehlt jetzt aber ... sorry ...

Lucia_Sch

15.08.2013 13:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke!
Das Rezept ist sehr gut jedoch dauert die Zubereitung etwas länger als angegeben.
Lohnt sich aber :-)

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Giuseppe-Pino

14.02.2015 07:16 Uhr

Tolles Rezept!

Habe Moussaka zuvor noch nie gegessen, wollte es aber beim Griechen immer mal bestellen. Nun habe ich es dank deines Rezeptes selbst gemacht und wir waren alle ausnahmslos begeistert. Auch die Zimtnote war toll (obwohl ich skeptisch war) und gab dem Gericht einen sehr originellen Geschmack. Selbst mein Sohn hat ordentlich reingehauen. Und der ist Gemüsemuffel und mag eigentlich keine Auberginen.

Allein die Arbeitszeit war mit 30 Minuten für mich zu gering kalkuliert. Aber vielleicht lag es daran, dass ich es für 8 Personen zubereitet habe und es das erste Mal war. Beim nächsten Mal schneide ich die Auberginen nicht in Runde Scheiben, sondern längs. Spart vielleicht etwas Zeit. :)

Danke für das gelungene Rezept.

ivy-gast

01.03.2015 13:34 Uhr

Die Arbeitszeitangabe von 30 Minuten ist fehlerhaft. Es ist nicht möglich, in dieser Zeit all diese Arbeitsschritte durchzuführen. Ich bin wirklich sehr schnell, aber diese Zeitangabe ist reine Phantasie. Man braucht eher doppelt so lange. Das Rezept war auch eine große Enttäuschung. Im Vergleich mit anderen Moussaka-Rezepten ahne ich auch, warum: es sind kaum Gewürze darin, und der Zimt reißt es nicht raus, und die Soße ist zu simpel angerührt. Ist bei allem Wohlwollen wirklich nur für anspruchslose Esser geeignet.

schmausimausi

01.03.2015 15:58 Uhr

Toll, dass Du Dich heute extra angemeldet hast, um einen netten Kommentar zu hinter lassen. Danke auch für Deinen Stern.

Duracellchen

02.03.2015 12:54 Uhr

Sehr lecker!

In der Tat ist es etwas aufwändiger - aber es lohnt sich! Beim nächsten Mal werde ich nicht nur die Auberginenscheiben im Ofen kurz vorrösten - ich werde dann auch die Kartoffelscheiben dazu geben. Versuch macht klug. Gestern hab ich die Eier in der Hackmasse vergessen - es schmeckte aber trotzdem ;-)

Genau so hab ich mir ein Moussaka-Rezept gewünscht. Danke schön :-)

M-Lily-M

18.03.2015 09:53 Uhr

Hallo!!

Also ich habe heute auch dieses köstliche Rezept ausprobiert und es ist SEHR GUT!!
Nur eben auch sehr aufwendig und ich brauchte wesentlich länger als 30 Minuten. Aber hat sich ja gelohnt.
Habe alles genau nach Rezept gemacht bis auf Muskat, das hatte ich leider nicht im Haus. Die Zimtnote ist super und als ich das Fleisch abgeschmeckt habe war es superlecker. Habe danach jedoch mit den Gewürzen gespart aus Angst es zu versalzen. Tja, das nächste mal werde ich trotzdem noch würzen wie beschrieben, denn meine Ängste des versalzens wurden nicht war, sondern es hatte eventuell ein bisschen gefehlt.
Naja, also VIELEN DANK für das tolle Rezept. Ich werde es bestimmt wieder machen.
Und eventuell auch mal ohne Ei probieren wie ich in den Kommentaren gelesen habe!
LECKER!!
Liebe Grüße!!

M-Lily-M

killerschnecke

24.03.2015 21:40 Uhr

puh, was für eine portion! :D also, die menge reicht echt zum vollfressen! war aber richtig lecker! vor allem die leichte zimt-note, auf die einige schon hingewiesen haben, war das tüpfelchen auf dem i ;)

ich hab das rezept allerdings leicht abgeändert: bechamel komplett weggelassen und nur halbe menge hackfleisch. und trotzdem wars mir eigentl zu viel ;)

außerdem war der arbeitsaufwand irgendwie abartig viel. das anbraten der auberginen-scheiben hab ich komplett weggelassen, kartoffelscheiben kamen einfach nur in den ofen.

ich würd das rezept gern nochmal machen, dann werd ich mir allerdings überlegen, ob man das ganze noch ein wenig verkürzen kann. oder einfach zucchini statt der auberginen nehmen^^ und generell die mengen von kartoffeln und auberginen ändern, weils mir zu viel war...
aber weils echt sooo gut geschmeckt hat, gibts 4 sterne von mir :)

vielen dank für das tolle rezept und lg,
killerschnecke

Clementine87

31.03.2015 21:14 Uhr

Also mal eben nach der Arbeit würde ich dieses Gericht nicht wieder zubereiten. Dafür war es mir ein bisschen zu aufwendig. Schließlich muss das Chaos in der Küche auch wieder beseitigt werden ;0) Geschmeckt hat es aber sehr gut. Ich möchte mich den vorherigen Kommentaren gerne anschließen. Auch mich hat die leichte Zimt-Note überzeugt. Gute Kombination!
Beste Grüße
Clementinchen

Michaela74

21.04.2015 17:38 Uhr

Ich schließe mich meinen Vorrednern an...das Gericht schmeckt superlecker, allerdings ist der Arbeitsaufwand schon immens und man steht verdammt lange in der Küche....vom Abwasch mal ganz zu schweigen ;-)

Werde es wohl was den Aufwand angeht nächstes Mal auch entschärfen, aber dann wirds gerne wieder gekocht :-)

Aligator123456789

07.05.2015 20:53 Uhr

Echt lecker !
Erinnerte uns an den letzten Urlaub.

Dobby70

16.05.2015 17:36 Uhr

War superlecker und hat der ganzen Familie geschmeckt. Vielen Dank für das tolle Rezept!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de