Sucuk - Pfanne

ähnlich wie Chili con Carne, aber mit türkischer Lammwurst
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Würstchen (Sucuk, am besten scharfe)
Paprikaschote(n), rote
1 Dose Kidneybohnen
1 kl. Dose/n Mais
1 Pkt. Tomate(n), passierte
 etwas Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Würste in ca. 5-10 mm dicke Scheiben schneiden und dann vierteln. Die Paprikaschote putzen und in Stücke schneiden. Die Kidneybohnen und den Mais abtropfen lassen.

Die Sucuk im heißen Öl scharf anbraten, so dass sie gut Farbe annimmt. Dann die Paprikaschote, die Kidneybohnen und den Mais dazu geben. Alles ca. 5 Minuten auf hoher Stufe braten lassen, gelegentlich dabei durchmischen. Zum Schluss die passierten Tomaten dazugeben und das ganze auf hoher Stufe nochmals ca. 5-7 Minuten aufkochen lassen.

Dazu kaltes oder warmes Fladenbrot reichen.

Tipps: Man kann die Sucukpfanne auch gut in aufgeschnittenes Fladenbrot füllen. Es werden keine (!) Gewürze benötigt, da die angebratene Sucuk genügend Würze abgibt.
Wer mag, kann anstatt der passierten Tomaten auch Dosentomaten nehmen. Diese grob zerkleinern und den Saft aus der Dose mit in die Pfanne geben.

Kommentare anderer Nutzer


Froeschlein2005

30.03.2009 08:35 Uhr

Hallo,

wirklich eine sehr leckere Art das normale Chili mal abzuwandeln. Wir kannten Suzuks vorher nicht, aber sie haben uns sehr gut geschmeckt.

Vielen Dank für das Rezept!

Liebe Grüße
Froeschlein

Morko

15.04.2009 17:02 Uhr

Hallo Froeschlein.

Vielen Dank für deinen Kommentar und für das tolle Bild. Ich habe es bisher immer verpaßt selber eines zu machen. Das fällt mir immer erst nach dem leckeren Essen ein.

Gruß

Morko

Betty4862

04.07.2011 10:36 Uhr

Hallo Morko!

Hurra!!! Endlich eine Alternative zum Chili con Carne mit Hackfleisch. (ich esse nicht so gerne Hack) Habe gestern Dein Rezept ausprobiert und die ganze Family ist davon begeistert. Habe noch 2 Zwiebeln in dünne, halbe Ringe geschnitten dazugegeben. Die Zutaten habe ich alle insgesamt verdoppelt, ausser den Mais (1 Dose), so haben wir auch für heute noch genug. Für dieses tolle Rezept von uns allen 5*****Sternchen.

LG Betty

PS: Unbedingt nachkochen, lohnt sich wirklich.

pars1234

12.08.2012 01:51 Uhr

Wow Lecker ;)

tantenirak

11.02.2014 19:23 Uhr

Hallo.......

vielen Dank für dieses köstliche und schnell zubereitete Rezept........
dazu gab es frisch gebackene Dinkelfladen.........eigentlich sollte es
noch für morgen reichen...............aber.......... alles aufgegessen.......
sooooooooo lecker war es.

LG Karin

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de