Spaghetti mit Bärlauch

sehr mediterran
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

220 g Spaghetti, ( Rohware )
100 g Bärlauch, frisch
4 Zehe/n Knoblauch, geschält
Pfefferschote(n), getrocknet, ohne Kerne
100 ml Olivenöl, gutes
  Salz und Pfeffer a.d. Mühle
  Parmesan, frisch
  Brühe
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Teigwaren nach Packungsvorschrift in reichlich gut gewürzter, klarer Suppenbrühe bissfest garen.

In der Zwischenzeit Olivenöl erhitzen. Den Knoblauch in feine Scheiben schneiden und darin sanft anschmurgeln. Den Pfefferoni fein schneiden und kurz mitschmurgeln (Achtung, Knoblauch darf nicht braun werden.)
Nun den in feine Streifen geschnittenen Bärlauch dazumischen und nur kurz hin und her rühren - fertig! Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer vorgewärmten Schüssel alles untereinander mischen und sofort auf vorgewärmten Tellern servieren!

Frischen Parmesan dazu reichen und GENIEßEN!

Kommentare anderer Nutzer


maulwurf8

03.05.2008 08:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Genauso bereite ich mir die Bärlauchspagetthi auch zu. im Sommer (aber auch so) eine absolut leichte Köstlichkeit.
Sehr lecker, unbedingt probieren.
VLG

suse2903

06.04.2009 15:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eines meiner lieblings Frühlinsrezepte.
Wenn ich plane, die Reste am nächsten Tag kalt im Büro zu essen, mache ich es ohne Knoblauch.
Schmeckt auch phantastisch.
Wichtig sind gute Olivenöl und aromatischer Bärlauch.

Mäuschen3107

13.05.2009 20:18 Uhr

so einfach, sooo lecker!

danke für das rezept!

cpwcs

12.04.2013 15:20 Uhr

Hallo,
wenn es sooo lecker war, warum nur drei Sterne??
LG

Aennica

10.10.2009 13:47 Uhr

Ich hatte 500g Spaghetti und eine getrocknete Chilischote ( vorher frisch geerntet aus dem Garten ) das war aber "sauscharf". Lag wahrscheinlich an der Chilischote. Nächstes Mal würde ich nur eine halbe getrocknete verwenden oder eine ganze, dann aber frisch.
Ansonsten sehr lecker und schnell zubereitet. Da ich mich leider eher vegetarisch ernähren soll eine ganz tolle Alternative zu Fleischgerichten.
Ist schon abgespeichert.

LG
Aennica

monikaluise60

31.03.2010 13:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi Aennica!

Ein super Bärlauchrezept. Statt Chilischoten habe ich etwas Chili - Olivenöl dazu gegeben, war perfekt.

blasserdunst

12.04.2013 17:04 Uhr

wieso kommst du eigentlich auf Chilischoten - davon steht im Rezept doch gar nichts!
das ist ein mediteranes Bärlauchrezept - kein Chilirezept .. manchmal verstehe ich die Kommentare echt nicht mehr *kopfschschüttel*.. und aus sowas ergibt sich dann womöglich auch noch eine ellenlange Diskussion wieso man viel oder wenig - rote grüne getrocknete oder was weiß ich für Chilis nehmen oder nicht nehmen solte... NEIN!

frankophil

12.04.2013 21:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Und was sind für dich dann Pfefferschoten, wenn nicht Chilies? Und die stehen doch im Rezept, oder?
Wie unten jemand schreibt, es ist im Prinzip \"aglio, olio e peperoncino\", mit Bärlauch ergänzt.

Gruß, frankophil

blasserdunst

12.04.2013 21:38 Uhr

ich hab das irgendwie als Pfeffer angesehen
schoten hab ich überlesen - o.k. aber ich habs mit Pfeffer gemacht -
chili würde mir den feinen Bärlauchgeschmack total überdecken

frankophil

12.04.2013 22:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

o. k. - \"1 Pfeffer getrocknet, ohne Kerne\" !

Hoffentlich löscht jemand deinen genialen Kommentar und die \"ellenlange Diskussion\" darüber....

Gruß, frankophil

Maleila

14.04.2010 09:08 Uhr

Hallo,

ich mache die Bärlauch-Spaghetti ganz genauso. Sie schmecken wirklich wunderbar.

Vielen Dank für das leckere Rezept.

Viele Grüße,
Maleila

johnyboy

14.04.2010 20:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
genauso mach ich die Bärlauch-spagetti.
Jetzt noch mit Frischem, schmeckt aber auch mit Eingefrohrenem Bärlauch das ganze Jahr!
LG. johnyboy

Alexandradiezweite

16.04.2010 19:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen,

sehe ich das richtig, es sind im Endeffekt Spaghetti Aglio e Olio nur noch mit frischem Bärlauch verfeinert, oder?
Überdeckt der Knovi nicht den Bärlauch?

Liebe Grüße
ADZ

blasserdunst

12.04.2013 17:07 Uhr

frischer Bärlauch geknickt riecht ja auch schon ganz stark nach Knofi - etwas Knofi tut dem Gericht schon gut - ich würde aber nicht so viel rantun wie an Spagetti aioli

mdsc

13.04.2013 00:53 Uhr

Spahetti aioli? Du meinst wirklich diese majoähnliche Knoblauchsauce (http://de.wikipedia.org/wiki/Aioli)?
Oder meinst Du aglio, wie z.B. in diesem Rezept: http://www.chefkoch.de/rezepte/112231047028545/Spaghetti-mit-Knoblauch-Oel-und-Pfefferschote.html ?

blasserdunst

13.04.2013 21:42 Uhr

nein - nicht mir Mayosauce ... das ist nur lecker zu Brot aber doch nicht zu Nudeln :-)
ich meine damit genau wie im Rezept . - stimmt - man schreibt es wohl anders - Fremdsprache halt....

vandarossi

12.05.2010 17:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Grade zubereitet. Schmeckt wirklich gut. Habe eine frische kleine chilischote genommen und diese vorsorglich entkernt. Ist aber irgendwie immernoch etwas sehr scharf, aber ist noch erträglich ;-)
Die Portionen sind für meine Essgewohnheiten etwas zu groß, aber als guter Esser dürfte das wohl zu schaffen sein von der Menge.
Habe übrigens noch ein paar Garnelen mit in die Pfanne gegeben. Passt auch ganz gut.

Liebe Grüße

vanda

Woblitz

28.03.2011 17:09 Uhr

War sehr lecker, ich zerkleinerte die Mischung jedoch noch mit dem Pürierstab. Der Tipp mit den Garnelen war auch sehr gut. Gibt es auf jeden Fall öfters.

doro_58

12.04.2011 18:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Meine Güte, war das gut!!! Und so einfach und schnell zu machen. Das sind meine liebsten Rezepte. Ich habe noch eine klein geschnittene Tomate reingemacht, das sind dann die italienischen Farben Grün, Weiß und Rot, und Garnelen. Mein Mann und ich hätten am liebsten noch die Pfanne ausgeleckt. Danke für das schöne Rezept.

waebhaex

22.03.2014 09:11 Uhr

Gute Idee mit den Tomaten. Habe noch ein paar Dattel-Tomaten zu verwerten. Mit dem gestern frisch gesammelten Bärlauch wird das heute ein super leckeres Mittagessen geben.

desolate_housewife

14.05.2011 23:41 Uhr

lecker, lecker!
vielen dank für das tolle rezept!

desolate_housewife

Pumpkin-Pie

02.06.2011 03:27 Uhr

Hallo,


sehr lecker sind deine Spaghetti mit Bärlauch gewesen und schnell gemacht sind sie noch dazu. Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

Barbara81

12.04.2012 18:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
sehr sehr lecker und einfach. Ich habe etwas weniger Öl genommen und noch getrocknete Tomaten hinzugefügt.
Prima!

Liebe Grüße
Barbara

wiena

12.04.2013 14:06 Uhr

Benötige Schwimmreifen, so läufts aus den Mund.
Bärlauch zwar nicht im Haus, aber den Rest.

blasserdunst

12.04.2013 17:14 Uhr

so jetzt habt ihr mir alle wieder Lust auf das schöne Rezept gemacht - ich geh jetzt in den Wald an die bekannten Bärlauchecken :-)

Kallegaiser

12.04.2013 16:31 Uhr

Liebe Spagetti in allen Varianten
Sehr lecker 5*dafür
HG Kalle

pilzweibchen51

12.04.2013 19:58 Uhr

Ich werde es sicher bald nachkochen, denn der Bärlauch sprießt ganz frisch in meinem Garten. Allerdings kann ich nicht ganz nachvollziehen, was der Knofi dabei soll - Bärlauch bringt genügend Knofiaroma mit, das ist doch doppelt gemoppelt!?
Freundlichst

Pilzweibchen

paulaemma

13.04.2013 12:16 Uhr

Soeben nachgekocht, sehr lecker daß wird es öffters geben.
ein kleiner Salat dazu ,perfekt!!

Alexandradiezweite

14.04.2013 18:29 Uhr

Hallihallo,
sehr schönes Rezept! Nach unsern ersten Bärlauchpflücken heute morgen stand das hier auf dem Speiseplan!
2 Chilischoten....genial!
Fotos kommen!
Lg
ADZ

Monika

17.04.2013 08:05 Uhr

Wow, das war ein super Frühlingsessen. Danke für das tolle Rezept. Gerne 5*****. LG Monika

Viki84

17.04.2013 12:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wirklich sehr sehr lecker. Ich habe gestern im Wiener Prater frischen Bärlauch gepflückt und dann gleich dieses tolle Rezept ausprobiert. Ich habe etwas weniger Olivenöl verwendet und gemeinsam mit dem Knoblauch ein paar Speckwürfeln angeröstet, da ich diesen schon im Kühlschrank hatte. Die Pfefferschote habe ich ganz weggelassen. Hat wunderbar geschmeckt, danke für das tolle, einfache und preisgünstige. Rezept.

anna0504

18.04.2013 10:32 Uhr

Wow....wirklich unglaublich lecker :-)
Ich habe die Pfefferschote weggelassen, weil ich keine zuhause hatte.
Dafür hatte ich noch Riesengarnelen, die ich in dem Knoblauchöl gegart habe, bevor ich dann alles vermengt hab!
5 Sterne!!!!!!!!

Diva69

12.05.2013 17:57 Uhr

Hallo,

gestern gab es dieses einfache und sehr leckere Rezept bei uns, es hat toll geschmeckt.

Vielen Dank für das Rezept!

LG, Diva

TanteM

12.05.2013 23:53 Uhr

So simpel und so lecker, unglaublich!

Die Zubereitung geht ganz nebenbei während die Nudeln kochen.

Den Tipp mit den Garnelen, mit den Tomaten bzw. mit den Schinkenwürfeln werde ich mir merken!

Übrigens: Ich habe den Knoblauch weggelassen (weil ich morgen nicht so stinkern darf), aber der Bärlauch ist meines Erachtens nach aromatisch genug :-)

tajmahal

10.11.2013 16:56 Uhr

Warum mit Knoblauch! Das überdeckt den Geschmack von Bärlauch. Das find ich schade. Ich würde Knoblauch unbedingt weglassen. Geschmack von Bärlauch ist fantastisch.

dontforgetme

06.04.2014 19:37 Uhr

Das Rezept ist sehr gut, habe es auch schon unter Beigabe von frischem spargel gemacht.
Muß nur immer über die Kommentare lachen, von wegen, ob Knoblauch nicht den Bärlauchgeschmack überdeckt.
Natürlich nicht, da ja Bärlauch nichts anderes als wilder Knoblauch ist. Im Gegenteil, es kompensiert.

Danke für das Rezept, habe mal 5 Sternchen da gelassen.

PellBoy

12.04.2014 14:17 Uhr

Ich kann der Userin Alexandradiezweite oder der Userin tajmahal nur beipflichten. Der deftige Knoblauch überdeckt logischer Weise das viel feinere Bärlaucharoma. Man nimmt entweder Knoblauch oder Bärlauch, aber man sollte diese beiden Verwandten eben nicht gemeinsam verwenden, es sei, denn man benötigt einen garantiert penetrant nach Knoblauch duftenden Odem bzw. Körper.


Da wird auch nix kompensiert, zumindest nicht geruchstechnisch. Und geschmackstechnisch wird was übertüncht, also das Gegenteil von Kompensation kommt hier zur Geltung. Aber es gibt halt feine und grobe Empfindsamkeiten in Sachen Geschmack.
Die im Internet kursierende Mär, Bärlauch würde Knoblauchatem aufheben ist leider reines Wunschdenken. Einen dazu hilfreichen Link darf ich hier nicht posten. Die Jungens von Chefkoch mögen keine Fremd-Links. Aber sie haben auch einen eigenen: http://www.chefkoch.de/forum/2,22,30198/und-man-stinkt-doch.html
Dem ist allerdings anzufügen, dass erhitzter Bärlauch weniger für Geruch sorgt.

Der gemeine Geruch wird von übrigens Alliin, einer schwefelhaltigen Aminosäure erzeugt. Wenn diese mit dem Enzym Alliinase zusammenkommt, fängt es an zu stinken an, um es mal etwas populärwissenschaftlich zu formulieren, denn dann bildet sich Allicin. Das passiert, wenn man Knoblauch zerdrückt, presst, oder zerschneidet. Beide Stoffe sind nämlich von einander getrennt im Knoblauch enthalten. Das Allicin ist allerdings nicht stabil und wandelt sich in Di- und Trisulfide um und in Verbindung mit Fett oder Öl auch in Ajoen. Das riecht....
Hauptverantwortlich ist wohl das Diallyldisulfid, kurz DADS genannt. Darüber gibt die Wikipedia sogar Auskunft. Dieser Stoff geht ins Blut und wird über die Lunge oder die Haut wieder ausgeschieden. Milch, Petersilie, Basilikum, Minze, Rosmarin oder Eier mildern den Geruch ab. Ganz aufheben kann man ihn aber nicht. Obwohl die Chemie schon Mittel und Wege gefunden hat, das Allin in Knoblauchpillen so ein zu sperren, dass es nicht mehr stinken kann. Cyclodextrine sorgen dafür, aber das ist eine ganz andere Geschichte.

Wünsche dontforgetme noch viele lustige und vor allen Dingen geruchsfreie Stunden.

lelailena

20.04.2014 15:41 Uhr

Mmmh... sehr lecker.
Knoblauch allerdings hab ich dazu nicht gebraucht. Und die Chili-Menge hab ich auch halbiert.
Das gibt's in der nächsten Bärlauch-Saison auf jeden Fall wieder!

lelailena

SummerStarted

03.05.2014 12:54 Uhr

Obwohl ich anfangs wirklich skeptisch war muss ich sagen, echt großartig. hab noch etwas Kürbisöl reingetan und etwas Basilikumpesto und natürlich massig Salz und Pfeffer

Chantullu

09.06.2014 02:58 Uhr

Lecker, ich hab eine Portion nur mit Knoblauch gemacht und die andere Portion mit Bärlauch.
Die Portion mit Knoblauch, da sie keinen Bärlauch mag, bzw. ihr der nicht intensiv genug schmeckt.
Kann ich nicht nachvollziehen, aber gut.
Rezept war sehr simpel und schnell zubereitet, trotzdem super lecker.

Chantullu

09.06.2014 03:01 Uhr

Was schreibe ich da für einen Quatsch.
Das liegt an der Uhrzeit schätze ich.
Nochmal... die Portion nur mit Knoblauch war für eine Freundin, da sie keinen Bärlauch mag
und so weiter :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de