Erzgebirgische Meerrettichsoße

traditionell zu Gänsebraten

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 Scheibe/n Toastbrot
250 ml Gemüsebrühe
Ei(er)
 n. B. Meerrettich, frisch gerieben
  Salz und Pfeffer
5 EL Sauce (Gänsebratensoße) zum Abrunden
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Toastbrot in einem kleinen Topf mit der Brühe bedecken und köcheln - das Toastbrot soll zerfallen sein und es sollte eine mehr oder weniger homogene Masse bilden. Danach wird das ganze Ei zugegeben und unter Rühren aufgekocht. Es sollten feine Flocken entstanden sein.

Dann die Masse mit etwas Salz und Pfeffer würzen - mit Salz allerdings sparsam umgehen, da die Ganssoße später noch eine Menge Salz mitbringt. Dann 4 - 5 EL Soße dazugeben. Die Meerrettichsoße sollte nun die Konsistenz von dünnem Grießbrei haben. Andernfalls noch Gemüsebrühe oder Ganssoße hinzufügen.

Zum Schluss wird der geriebene Meerrettich untergerührt. Nun darf die Soße nicht mehr kochen, da sonst die ätherischen Öle des Rettichs verfliegen.

Die Soße kommt traditionell bei uns nur zum Heiligen Abend auf den Tisch. Mitgebracht haben sie meine Urgroßeltern aus Schlesien. Wer sie von Kindheit an kennt, wird sie lieben. Alle, die neu damit in Berührung kommen, sind skeptisch - meinen Mann kann ich dafür nicht begeistern.

Kommentare anderer Nutzer


Arzgebirgsmaadel

13.12.2011 05:18 Uhr

so kenn ich das auch - lecker!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de