Zutaten

10 Scheibe/n Schweinefleisch (Kamm, ohne Knochen)
Zwiebel(n)
0,2 Liter Bier (Pils oder Altbier)
400 ml Senf
2 TL Salz
2 TL Pfeffer
Knoblauchzehe(n)
 etwas Butter
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Senf mit Salz, Pfeffer und Bier vermischen. Die Marinade soll durchaus recht salzig und scharf, aber nicht zu dünnflüssig sein. Das Fleisch wird nicht extra gewürzt. Deshalb die Marinade zuvor mal abschmecken. Nun Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und in dünne Scheiben schneiden.

In eine Schüssel etwas Marinade hinein geben und am Boden der Schüssel verteilen. Dann ein paar Zwiebel- und Knoblauchscheiben und darauf Schweinekammscheiben (die sogenannten Brätel oder Brätl) legen. Wenn der Boden der Schüssel mit dem Fleisch bedeckt ist, wieder Marinade, Zwiebeln und Knoblauch darauf geben. Dann wieder Fleisch einschichten. Immer abwechselnd Marinade, Zwiebeln, Knoblauch und Brätel in die Schüssel füllen, bis alles verbraucht ist - abschließen sollte eine Schicht mit Marinade, Zwiebeln und Knoblauch. Die Schüssel dann mit einer Folie oder einem Deckel verschließen und mindestens 24 - besser 48 Stunden in den Kühlschrank stellen und marinieren.

Dann die Rostbrätel auf einem heißen Holzkohlegrill (Rost) braten. Zuvor aber noch die Zwiebelscheiben und den Knoblauch entfernen - das Brätl dazu aber nicht abspülen!

Die Zwiebelscheiben mit dem Knoblauch dann extra in einer Pfanne mit etwas Butter braun braten und über die fertig gebratenen Brätel geben.

Als Beilagen eignen sich frische Semmeln, selbstgemachter Kartoffelsalat oder auf dem Grill getoastete Roggenbrot- oder Weißbrotscheiben.
Auch interessant: