Feldsalat mit lauwarmer Entenbrust

Weihnachtsmenü - Vorspeise
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Entenbrust
300 g Feldsalat
3 EL Olivenöl
2 EL Balsamico
1 EL Zucker
 n. B. Sonnenblumenkerne
 n. B. Pinienkerne
 n. B. Kürbiskerne
  Salz und Pfeffer
  Zitronensaft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Entenbrust waschen und trocken tupfen. Die Haut mit einer Rasierklinge einritzen, dann salzen und pfeffern. Nun auf der Hautseite in eine kalte Pfanne legen und auf mittlerer Stufe von beiden Seiten anbraten. Danach bei 100°C für 10-15 Min. in den vorgeheizten Backofen stellen. Die Entenbrust in Alufolie einwickeln und zur Seite stellen.

Währenddessen den Feldsalat waschen und gut abtropfen lassen.

Die Kerne zusammen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten.

Aus Olivenöl, Balsamico, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zucker ein Dressing mischen.

Zum Anrichten den Salat auf 6 Teller verteilen. Die Entenbrust in 18 dünne Scheiben schneiden und auf den Salat legen. Zum Schluss das Dressing und die gemischten Kerne darauf verteilen.

Kommentare anderer Nutzer


lillyss

23.09.2008 14:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hey, danke für das tolle Rezept, habe es gestern nachgekocht und es hat super geschmeckt! Statt Zitronensaft habe ich eine zerdrückte Knobizehe ins Dressing gegeben und die Entenbrust etwas länger im Ofen gelassen. Aber sonst: PERFEKT! Das gibts bald wieder! LG
Kommentar hilfreich?

camouflage165

30.09.2008 10:39 Uhr

Vielen Dank für das Rezept, es ist super gut gelungen und schmeckte toll!

LG
camouflage165
Kommentar hilfreich?

küchenella

13.10.2008 09:43 Uhr

Es schmeckte einfach fantastisch!
Genau das Richtige, wenn man etwas besonderes aber nicht zu schweres vorweg servieren will...! Wo bleiben Hauptspeise und Dessert des "Weihnachtsmenüs"? (Die Suppe habe ich schon gefunden und werde sie bei nächster Gelegenheit ausprobieren!)

GRuß
ELLA
Kommentar hilfreich?

salmisanni

30.10.2008 09:02 Uhr

Freut mich, daß mein Rezept auch anderen so gut schmeckt wie uns...
Der Hauptgang (Rinderfilet mit Polentasternen und Prinzeßbohnen) des Weihnachtsmenüs wartet zur Zeit auf Freischaltung, ich hoffe, es klappt noch rechtzeitig. Dessert (Mini-Sachertorte im Glas) folgt ebenfalls.

Gruß
sanni
Kommentar hilfreich?

Kloine2008

13.11.2012 17:38 Uhr

Gibts das Rezept für die Mini-Sachertorte jetzt schon hier?? Hab leider nichts gefunden. :(
Kommentar hilfreich?

jd140808

15.12.2008 07:41 Uhr

Hallo salmisanni!

Rezept benutzt und bei den Gästen sehr gut angekommen! Ein perfekter kleiner Zwischengang!

Liebe Grüße
Skippy
Kommentar hilfreich?

lillyss

17.12.2008 14:17 Uhr

Also eine Frage hab ich aber jetzt doch noch, weil ich gerade überlege, ob ich das Weihnachten für 10 Personen als Vorspeise mache ... ist eine Entenbrust für sechs Portionen nicht etwas wenig?
Kommentar hilfreich?

salmisanni

17.12.2008 16:41 Uhr

Nö, eigentlich nicht - sofern man die Scheiben dünn schneidet. Aber das ist auch Geschmacksache, wer größere Portionen bzw. mehr Fleisch machen möchte, dem steht das frei. Wird trotzdem schmecken ;-))
Kommentar hilfreich?

lillyss

18.12.2008 08:32 Uhr

Ok, kann ja keiner wissen, dass wir alle so gefräßig sind ;) Dass das lecker ist, weiß ich schon, ich hab´s schon mal nachgekocht und war begeistert, siehe oben ;)
Kommentar hilfreich?

lillyss

30.12.2008 08:07 Uhr

Hallo! Wollte mal eben mitteilen, dass ich den Salat mit Entenbrust Heiligabend als Vorspeise zubereitet habe, alle waren total begeistert!

Habe noch ein bisschen Senf ins Dressing gerührt und - wie gehabt - etwas Knoblauch. Vorm Servieren hab ich etwas Kresse über den Salat gestreut (eigentlich nur wegen der Optik, aber schmeckte überraschend lecker).

Also nochmals danke für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Annahex

08.12.2013 09:24 Uhr

...ach, das Foto kommt in den nächsten Tagen!

LG Annahex
Kommentar hilfreich?

mercura

11.12.2013 20:46 Uhr

Hallo,

vielen Dank für das leckere Rezept.

Ich habe zwei Entenbrüste genommen und ein Drittel des Olivenöls durch Kürbiskernöl ersetzt.

Wunderbar.

Fünf Sterne vom mir

viele Grüße
mercura
Kommentar hilfreich?

Caroline92

16.12.2013 19:35 Uhr

hallo,
kann ich die entenbrust auch einen tag vorher zubereiten und dann am nächsten tag kalt zum salat geben?
lb.gruß
caroline92
Kommentar hilfreich?

B-B-Q

25.12.2014 16:56 Uhr

hi guys

gab's gestern (Heilig) Abend und hat den Gästen und uns sehr gut geschmeckt

cu
Mike

PS: kann die Frage zu Caroline92 (wenn auch zu spät) beantworten: Entenbrust dazu schmeckt sowohl warm als auch kalt sehr gut
Kommentar hilfreich?

badegast1

10.03.2015 15:45 Uhr

Hallo,

ein sehr leckeres Rezept. Nicht nur zu Weihnachten :-)
Ich habe Cashewkerne, Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne genommen

Vielen Dank und LG
Badegast
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de