Griechisches Geschnetzeltes

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Schweinefleisch, geschnetzelt
1/4 Liter Öl
  Gewürzmischung, griechische oder Gyrosgewürz
Zwiebel(n)
1 kleine Zucchini
Tomate(n)
  Oliven, nach Belieben
1 Becher Crème fraîche
 etwas Stärkemehl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Öl mit Gyrosgewürz in einer Schüssel vermengen. Ca. 15 Minuten mit dem Fleisch ziehen lassen.
Das Gemüse in Stücke schneiden. Die Zwiebel fein hacken.
Zwiebel in einer Pfanne kurz anbraten und das Fleisch dazugeben und mitbraten. Danach das geschnittene Gemüse hinzufügen und auch etwas mitbraten lassen. Die Creme fraiche unterrühren und etwas Stärkemehl hinzufügen. Das Ganze aufkochen lassen und ein paar Minuten köcheln lassen.

Dazu passt Reis.

Kommentare anderer Nutzer


bufana

06.04.2010 01:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo cstoff,

huch - ich wundere mich, dass ich dieses schmackhafte gericht als erste kommentiere...

die gewürzmischung habe ich ersetzt durch kreuzkümmel, salz, pfeffer und oregano.

flott gemacht vermittelt es durchaus ein urlaubsfeeling ;o)

lg buf

Franzi1504

06.04.2010 14:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

schmeckt echt lecker, ich habe mich allerdings getraut das Ganze etwas zu verändern und habe etwas rote Paprika und Feta-Würfel dazugegeben
als Beilage gabs bei uns Fladenbrot

Zotana

07.04.2010 11:21 Uhr

toll mein lieblingsrezept!

shanondoah

07.04.2010 12:28 Uhr

ich möchte nicht nörgeln, aber ein 1/4 l öl....??????
ich meine nicht, dass ein gericht aus schweinefleisch und crème fraîche noch soviel öl braucht!!
ich kenne ein ähnliches gericht ( für die ganz ganz ganz schnelle und doch leckere küche):
fertig gewürztes gyros ( gfleisch, gewürz, zwiebel...all inclusive ) in die pfanne hauen und braten ( bräunung wie gewünscht) und dann nach belieben sahne ( evtl mit wasser gestreckt ) dazu, aufkochen. rest nudeln oder reis vom vortag aus der mikrowelle dazu....lecker!!!
schneller krieg ich auch die Knaggidose nicht warm...
;O))))

sukeyhamburg17

07.04.2010 15:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen,

moechte gern zur Aufklaerung der Gewuerzmischung beitragen... Es gibt ein Rezept bei CK, Chrissis Puten Gyros, da sind alle griechischen oder auch Gyrosgewuerze wunderbar aufgefuehrt, mit Mengenangaben. Werde griechisches Geschnetzeltes mit Sicherheit in den naechsten Tagen ausprobieren! Mit der Gewuerzmischung aus dem o.g. Rezept! Oel? Mal sehen, obs zuviel ist... kann man ja dosieren, nicht? (erstmal nur 75 ml, dann sehen, ob genug, sonst noch was mehr, ganz nach dem Motto: Darfs noch etwas mehr sein?
Hoffe, ich hab einigen hier weiterhelfen koennen...

Liebe Gruesse aus dem sehr warmen Pittsburgh, Pennsylvania, USA

Susan

UlfS

07.04.2010 17:01 Uhr

Wenn's schnell gehen soll, und wenn eine Gewürzmischung erprobt und gut ist, kann man sie ja verwenden. Also möchte ich mich hier nicht darüber beschweren. Aber da ich zu denen gehöre, die gern auf originale Gewürze zurückgreifen, würde ich auch lieber etwas (möglichst griechischen) Oregano und/oder Thymian nehmen, etwas Cumin, eine Prise Chili oder schwarzer Pfeffer kann sicher auch nicht schaden. Vielleicht auch noch ein fein gerebeltes Lorbeerblatt?

Auch kann man der Marinade noch etwas Zitronensaft und ein paar Zehen Knoblauch beimischen, die ein Grieche auf einem Tellerchen mit einem Messer in Salz zerquetschen würde.

Crème fraîche klingt dagegen eher wie eine mitteleuropäische Verfremdung, aber wenn's schmeckt, warum nicht? Die angegebene Ölmenge würde allerdings einem griechischen Koch alle Ehre machen... ist ja auch nicht ungesund! :-)

susa_

07.04.2010 19:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eine Kommentare wurden entfernt.
Für allgemeine Diskussionen stehen die Foren zur Verfügung; bei den Kommentaren beschränkt Euch bitte auf das angegebene Rezept. Kommentiert werden soll das Rezept, wenn es nachgekocht wurde und weitere Ausführungen, Informationen oder Nachfragen notwendig sind. Wer das Rezept oder einige Zutaten daraus nicht mag, oder wem die Art des Kochens nicht gefällt, der wird es sicher nicht nachkochen, und der sollte auch keinen Kommentar abgeben.

hw1960

08.04.2010 10:01 Uhr

Einfach super lecker und schnell zu zubereiten. Meine Familie war begeistert. Das kommt jetzt öfter auf den Tisch.
Meine Mama will es auch nachkochen.

GLG Heidi

hw1960

08.04.2010 10:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe noch vergessen zu erwähnen dass ich nur 2TL Öl verwendet habe und statt Creme fraiche auf Creme legere umgestiegen bin. Der Figur zu liebe.

cstoff

09.04.2010 18:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke für die postive sowohl als auch negative Kritik.
Erstens find ich es schade das sich hier einige Leute aufregen über das Rezept bzw. es ihnen nicht gefällt obwohl sie es eventuell noch gar nicht gekocht haben. Wenn jemand das Rezept nicht gefällt, dann muss ers ja nicht nachkochen oder speichern. Ignoriert es doch bitte einfach. Die Bewertung dient meiner Meinung nach dazu als Feedback zu geben wenn man das Rezept schon nachgekocht hat.

Ich koche natürlich auch lieber mit frischen Kräutern, nur immer hat man die nicht zur Hand und wenns schnell gehn soll dann tuts eine fertige Mischung auch.

Zum Öl: Ich verwende deswegen so viel Öl da ich dies mit viel Gewürzmischung vermenge. Das kann ja jeder selbst variieren wie er möchte. Gebe recht viel von der Mischung rein damit es quasi eine richtige Pampe wird. Da leg ich dann das Fleisch rein und lass es durchziehen.

susa_

09.04.2010 19:56 Uhr

Ich hab noch mal ein wenig aufgeräumt.
Bitte beschränkt Euch bei den Kommentaren auf das Rezept und fangt keine Grundsatzdiskussionen an, dafür haben wir die Foren; hier führt das zu weit und ist auch nicht hilfreich.

lg
susa_*

Jacky1709

10.04.2010 17:51 Uhr

Hallo,

Es war verdamt gut es hatt ein einfach super geschmeckt und meinen Gästen hatt es auch richtig gut geschmcket ich werde diese rezpt auf alle fälle weter geben

LG Jacky1709

kstoss

11.04.2010 19:55 Uhr

Ich habe das Rezept heute nachgekocht und es hat sehr lecker geschmeckt. Das Einzige, das ich verändert habe, war die Ölmenge, sonst blieb alles so, wie aufgeführt.
Das gibt es mit Sicherheit in regelmäßigen Abständen wieder. Und sooooo fett ist es nun mal auch nicht.

Man gönnt sich ja sonst nix

Jeannetty

13.04.2010 18:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, ich habe das Rezept etwas abgewandelt nachgekocht, da mir die Flüssigkeitsmenge zu wenig erschien.

Ich habe ganz einfach fertig gewürztes Gyros-Geschnetzeltes gekauft, dieses angebraten, dann Gemüse dazu (zusätzlich noch Knoblauch und eine rote Paprika), etwas Tomatenmark kurz mitangebraten, dann das Ganze mit 2 EL Mehl bestäubt und etwas Flüssigkeit dazu (Brühe und Sahne). Dann 20 Minuten köcheln lassen und ganz am Ende 1/2 Becher Creme fraiche dazugegeben. Wir fanden es super!!! Vielen Dank für das einfache und schnelle aber extrem leckere Rezept!!!

LG Jeannetty

dastschuly

27.04.2010 12:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hui, das war echt mal überraschend lecker! das rezept hat meine mitbewohnerin und mich heute abend sehr glücklich gemacht. ich koch praktisch nie mit gewürzmischungen, aber vielleicht sollt ich das öfter mal machen.

mein "greek seasoning" besteht laut etikett aus salz, reismehl, knoblauch, zwiebelpulver, zimt, muskatnuss, oregano und petersilie.

ich konnte heute leider keine zucchini bekommen, deswegen hab ich sie mit ner melanzani ersetzt. ich mag zwar den geschmack aber nicht unbedingt die konsistenz, deswegen hab ich sie ganz am anfang vor den zwiebeln angebraten und dann kam der rest dazu. somit ist sie größtenteils zerfallen und ihr geschmack ist lecker in den rest der soße übergegangen. ich denke das nächste mal werd ich auch bei der melanzani bleiben.

dankeschön!

dariosmama

30.04.2010 10:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
meine Bewertung steht ja noch aus, also hole ich das nach. Letztes WE gab es dieses köstliche Gericht.
War sehr lecker. Selbst Sohnemann hats gerne gegessen.
Leider hatte ich die Tomate überlesen. Ich habe dann etwas Tomatenmark mit rangemacht.

Liebe Grüße
dariosmama + Familie

Ingelengel

12.05.2010 18:57 Uhr

Hallo!

Habe das Gericht Heute gemacht.
Habe es noch mit Salz und Pfeffer gewürzt. Tomaten und Oliven musste ich weg lassen. dazu gab es Pommes.
War sehr gut.

Gruß
Inge

wiebus

17.04.2011 18:55 Uhr

Habe das Geschnetzelte auch heute gemacht und wir fanden es sehr lecker, statt der Oliven habe ich ein paar Tomaten mehr genommen und wir hatten Pommes und Krautsalat dazu . Es war ruck zu zubereitet habe das Fleisch allerdings ca 2 Stunden marinieren lassen und weil wir gerne Sauce habe habe ich noch ein bisschen Flüssigkeit dazu geben

Danke für das leckere Gericht

Lg wiebus

faye-malin

29.05.2011 08:26 Uhr

Vielen Dank fuer Dein tolles Rezept!
Das Gyros gabs gestern Mittag. Es ist sehr schnell zubereitet und vorallem einfach.
Meine Gäste und ich waren begeistert.
Geschmacklich war es sehr lecker.
Dein Rezept wird es jetzt öfter geben. Dann möchte ich es mal mit Gefluegel ausprobieren.

Lg Ingrid

Eukalyptus2

19.08.2012 17:19 Uhr

ich habe das gericht gestern vorbereitet und heute nur noch aufgewärmt. es war gut durchgezogen und hat wunderbar geschmeckt!
das gibt es bei uns wieder!

nur die sache mit dem öl, da hab ich mich natürlich erst mal an das rezept gehalten. war ganz klar zu viel über, aber ich habe es zum anbraten der zwiebeln verwendet und im nachhinein noch etwas in die pfanne gegeben, damit das fleisch nicht zu trocken wurde.
den rest hab ich mitsamt gewürzen in eine flasche gefüllt und lasse es jetzt noch etwas ziehen. somit schmeißt man wenigstens nicht einen knappen 1/4 liter gewürzöl übern jordan. ; )

lg euka

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de