Griechisches Geschnetzeltes

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Schweinefleisch, geschnetzelt
1/4 Liter Öl
  Gewürzmischung, griechische oder Gyrosgewürz
Zwiebel(n)
1 kleine Zucchini
Tomate(n)
  Oliven, nach Belieben
1 Becher Crème fraîche
 etwas Stärkemehl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Öl mit Gyrosgewürz in einer Schüssel vermengen. Ca. 15 Minuten mit dem Fleisch ziehen lassen.
Das Gemüse in Stücke schneiden. Die Zwiebel fein hacken.
Zwiebel in einer Pfanne kurz anbraten und das Fleisch dazugeben und mitbraten. Danach das geschnittene Gemüse hinzufügen und auch etwas mitbraten lassen. Die Creme fraiche unterrühren und etwas Stärkemehl hinzufügen. Das Ganze aufkochen lassen und ein paar Minuten köcheln lassen.

Dazu passt Reis.

Kommentare anderer Nutzer


bufana

06.04.2010 01:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo cstoff,

huch - ich wundere mich, dass ich dieses schmackhafte gericht als erste kommentiere...

die gewürzmischung habe ich ersetzt durch kreuzkümmel, salz, pfeffer und oregano.

flott gemacht vermittelt es durchaus ein urlaubsfeeling ;o)

lg buf
Kommentar hilfreich?

Franzi1504

06.04.2010 14:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

schmeckt echt lecker, ich habe mich allerdings getraut das Ganze etwas zu verändern und habe etwas rote Paprika und Feta-Würfel dazugegeben
als Beilage gabs bei uns Fladenbrot
Kommentar hilfreich?

Zotana

07.04.2010 11:21 Uhr

toll mein lieblingsrezept!
Kommentar hilfreich?

shanondoah

07.04.2010 12:28 Uhr

ich möchte nicht nörgeln, aber ein 1/4 l öl....??????
ich meine nicht, dass ein gericht aus schweinefleisch und crème fraîche noch soviel öl braucht!!
ich kenne ein ähnliches gericht ( für die ganz ganz ganz schnelle und doch leckere küche):
fertig gewürztes gyros ( gfleisch, gewürz, zwiebel...all inclusive ) in die pfanne hauen und braten ( bräunung wie gewünscht) und dann nach belieben sahne ( evtl mit wasser gestreckt ) dazu, aufkochen. rest nudeln oder reis vom vortag aus der mikrowelle dazu....lecker!!!
schneller krieg ich auch die Knaggidose nicht warm...
;O))))
Kommentar hilfreich?

sukeyhamburg17

07.04.2010 15:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen,

moechte gern zur Aufklaerung der Gewuerzmischung beitragen... Es gibt ein Rezept bei CK, Chrissis Puten Gyros, da sind alle griechischen oder auch Gyrosgewuerze wunderbar aufgefuehrt, mit Mengenangaben. Werde griechisches Geschnetzeltes mit Sicherheit in den naechsten Tagen ausprobieren! Mit der Gewuerzmischung aus dem o.g. Rezept! Oel? Mal sehen, obs zuviel ist... kann man ja dosieren, nicht? (erstmal nur 75 ml, dann sehen, ob genug, sonst noch was mehr, ganz nach dem Motto: Darfs noch etwas mehr sein?
Hoffe, ich hab einigen hier weiterhelfen koennen...

Liebe Gruesse aus dem sehr warmen Pittsburgh, Pennsylvania, USA

Susan
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


dariosmama

30.04.2010 10:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
meine Bewertung steht ja noch aus, also hole ich das nach. Letztes WE gab es dieses köstliche Gericht.
War sehr lecker. Selbst Sohnemann hats gerne gegessen.
Leider hatte ich die Tomate überlesen. Ich habe dann etwas Tomatenmark mit rangemacht.

Liebe Grüße
dariosmama + Familie
Kommentar hilfreich?

Ingelengel

12.05.2010 18:57 Uhr

Hallo!

Habe das Gericht Heute gemacht.
Habe es noch mit Salz und Pfeffer gewürzt. Tomaten und Oliven musste ich weg lassen. dazu gab es Pommes.
War sehr gut.

Gruß
Inge
Kommentar hilfreich?

wiebus

17.04.2011 18:55 Uhr

Habe das Geschnetzelte auch heute gemacht und wir fanden es sehr lecker, statt der Oliven habe ich ein paar Tomaten mehr genommen und wir hatten Pommes und Krautsalat dazu . Es war ruck zu zubereitet habe das Fleisch allerdings ca 2 Stunden marinieren lassen und weil wir gerne Sauce habe habe ich noch ein bisschen Flüssigkeit dazu geben

Danke für das leckere Gericht

Lg wiebus
Kommentar hilfreich?

faye-malin

29.05.2011 08:26 Uhr

Vielen Dank fuer Dein tolles Rezept!
Das Gyros gabs gestern Mittag. Es ist sehr schnell zubereitet und vorallem einfach.
Meine Gäste und ich waren begeistert.
Geschmacklich war es sehr lecker.
Dein Rezept wird es jetzt öfter geben. Dann möchte ich es mal mit Gefluegel ausprobieren.

Lg Ingrid
Kommentar hilfreich?

Eukalyptus2

19.08.2012 17:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich habe das gericht gestern vorbereitet und heute nur noch aufgewärmt. es war gut durchgezogen und hat wunderbar geschmeckt!
das gibt es bei uns wieder!

nur die sache mit dem öl, da hab ich mich natürlich erst mal an das rezept gehalten. war ganz klar zu viel über, aber ich habe es zum anbraten der zwiebeln verwendet und im nachhinein noch etwas in die pfanne gegeben, damit das fleisch nicht zu trocken wurde.
den rest hab ich mitsamt gewürzen in eine flasche gefüllt und lasse es jetzt noch etwas ziehen. somit schmeißt man wenigstens nicht einen knappen 1/4 liter gewürzöl übern jordan. ; )

lg euka
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de