Schokoladentiramisu

eine nicht zu süße Nachspeise - ohne Kaffee
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Schokolade (Zartbitter)
250 ml Schlagsahne
1 Dose Aprikose(n)
125 g Löffelbiskuits
250 g Mascarpone
250 g Quark
150 g Joghurt
1 Pck. Vanillinzucker
30 g Zucker
  Kakaopulver zum Bestäuben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 680 kcal

Die Zartbitterschokolade in Stücke brechen und zusammen mit der Sahne in einem Topf unter Rühren auflösen. Dann abkühlen lassen. Die Aprikosen auf einem Sieb abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen.

Die Löffelbiskuits nebeneinander in eine flache Auflaufform geben und mit dem Aprikosensaft beträufeln (ganz durchweichen lassen). Dann einen Teil der Aprikosen klein schneiden, auf die Löffelbiskuits geben und gleichmäßig verteilen.

Nun Mascarpone, Quark, Joghurt, Zucker und Vanillinzucker mit der Schokoladensahne verrühren und auf den Löffelbiskuits verteilen.

Das Ganze bis zum Verzehr einige Stunden (am besten über Nacht) im Kühlschrank durchziehen lassen.

Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben und evtl. mit den restlichen Aprikosen verziert servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Omamama6

24.01.2011 21:56 Uhr

hallo

ich finde die Nachspeise sehr gut aber die Früchte (Abrikosen) die solde man nicht mit hinein tun !!!!

ansonsten kann ich es weiterempfehlen

madiba

28.02.2011 12:03 Uhr

habe das tiramisu am wochenende gemacht und ich muss sagen, es war super einfach zu machen. hab anstatt der aprikosen frische erdbeeren genommen und vollmilch schokolade, da wir es gerne etwas süsser mögen. es schmeckt wirklich sehr, sehr lecker. das werde ich wohl noch öfters machen.
wirklich gutes rezept!

Marioni

07.01.2013 00:02 Uhr

Das war ja so lecker!!
Ich hatte allerdings letztens im Fernsehen gesehen, dass die Bisquits nur im Saft getaucht werden. So hab ich es dann auch gemacht und sie waren wirklich nicht so durchgeweicht (auch nach einer Nacht im Kühler). Und die Früchte hab ich erst kurz vorm Servieren oben auf die Creme gelegt. Übrigens hatte ich Herrenschoki mit 75 % Kakao und dafür 20 g Zucker mehr - war sehr aromatisch.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de