Leichtes Vanille - Joghurt - Eis

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

340 ml Kondensmilch, 4%ig
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Süßstoff, flüssiger oder
75 g Zucker
200 ml Natur-Joghurt oder Vanillejoghurt
Eiweiß
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 5 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 115 kcal

Die Kondensmilch in das Gefrierfach legen und 2-2,5 Stunden darin belassen. Zwischendurch immer mal etwas schütteln, damit alles gleichmäßig gefriert. Es ist aber wichtig, das die Kondensmilch nicht komplett gefriert, nur ganz leicht!

Die leicht gefrorene Kondensmilch nun in eine Schüssel geben und, wie man es bei Schlagsahne gewohnt ist, aufschlagen. Das Volumen verdreifacht sich nahezu, daher eine etwas größere Schüssel nehmen.

In einer zweiten Schüssel Joghurt mit Vanillezucker und Süßstoff oder Zucker solange verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nach und nach den Joghurt zur geschlagenen Kondensmilch geben und kräftig weiter schlagen! Das Eiweiß sehr steif schlagen. Löffelweise die Joghurt-Milch-Mischung zum Eischnee geben. Dabei kräftig weiter schlagen, damit das Volumen erhalten bleibt.

Die sehr luftige Masse in die Eismaschine geben oder das Eis im Gefrierfach zubereiten, hier aber regelmäßig umrühren, damit sich keine Eiskristalle bilden können.

Obwohl keine Sahne in dem Eis ist, wird es sehr cremig und fluffig.

Man kann jeden beliebigen Joghurt verwenden, je nach Geschmack. Das Eis schmeckt mit Süßstoff sehr gut und ist kalorienärmer, aber auch mit normalem Zucker schmeckt es.

Kommentare anderer Nutzer


aizenmi

12.06.2008 20:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wow, Seelenschein, dein Rezept ist einfach genial, ich könnte dich küssen!

Das Aufschlagen der angefrorenen Kondensmilch hat super geklappt. Ich hatte mir das so vorgestellt, dass die Kondensmilch halt etwas mehr und fluffig wird, aber nach etwas längerem Schlagen wurde die Masse komplett steif! Hm, ich glaube, das ist auch eine tolle Alternative, wenn man Kalorien sparen will, aber trotzdem gern Schlagsahne auf seinem Kuchen hat.

Ich hatte auch ein Foto der ungefrorenen Eismasse hochgeladen, damit man sieht, wie viel und luftig das Ganze wird, aber das Foto wurde leider nicht genommen TT_TT Jedenfalls wurde aus den paar Zutaten so viel, dass ich es in meine Silikongugelhupfform gefüllt habe, die dann bis zum Rand voll war. Durch die vielen eingeschlossenen Luftblasen ist das Eis auch ohne Eismaschine sehr lecker cremig und lässt sich problemlos auch direkt aus dem Tiefkühlfach portionieren.

In einem Päckchen Kondensmilch sind bei mir 340g (312ml), daher hab ich nicht die vollen 340ml genommen. Da ich keinen Joghurt da hatte, aber das Eis sofort ausprobieren wollte, habe ich 0,2%igen Vanillequark benutzt, außerdem habe ich als alter Schokofreak Kakaopulver (ca. 2 TL) und Baileys dazugegeben. Den Baileys hat man leider nicht besonders rausgeschmeckt, aber ich könnte mir Kirschwasser auch gut darin vorstellen.

Jetzt was Interessantes für die Pünktchenzähler: Das Eis ist nicht nur übelst lecker, es hat auch erfreulich wenig P.s:
Das Rezept hat, wenn man Süßstoff benutzt (ohne meine Extrazutaten, aber mit 0,2%igem Quark statt Joghurt) 11,5 P.s für 560g - auf 100g also ca. 2 P.s
Nimmt man nur Zucker, sind es 16,5 P.s auf 635g - auf 100g ungefähr 2,5 P.s

Also vielen Dank Seelenschein, das ist jetzt mein Standardrezept für Nicht-Frucht-Eis (dafür ist immer noch die Gefrorene-Früchte-und-Milch/Quark/Joghurt-mit-dem-Zauberstab-pürier-Methode die Kalorienärmste ^^)

Liebe Grüße
aizenmi

Seelenschein

13.06.2008 08:01 Uhr

Wow das ist ja eine Menge zu lesen aber danke das du es geschrieben hast und danke für die Fotos, die ich schon betrachten durfte.
Es sieht toll aus und es freut mich sehr das es geklappt hat und auch schmeckt :)

gloriah

14.06.2008 12:48 Uhr

hallo aizenmi!

verstehe ich dich richtig, dass du das eis ohne regelmäßiges umrühren während des einfrierens hergestellt hast? und es ist trotzdem cremig geworden? - ich habe nämlich auch keine eismaschine und fände es toll, mich vor dem rühren drücken zu können ;).

handelt es sich eigentlich um dosenkondensmilch, die ins gefrierfach gelegt wird?

viele grüße und danke für die antwort

gloria

Seelenschein

14.06.2008 18:50 Uhr

Also ich habe schon aller 30 Minuten umgerührt, aber ab und zu habe ich es vergessen wenn ich ehrlich bin und es wurde trotzdem cremig.

Beim 2. mal hatte ich es komplett vergessen und es wurde genauso cremig, von daher ist es jedem selbst überlassen ob mit oder ohne Umrühren.

Die gesamte Packung ungezuckerte Kondensmilch wird in das Eisfach gegeben!

aizenmi

15.06.2008 23:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Gloria,

also ich habe mein Eis überhaupt nicht umgerührt und es ist auch so super geworden. Hm, vielleicht sollte ich es das nächste Mal rühren, wer weiß wie gut es dann erst wird ^-^
Da ich keine Dosenmilch im eigentlichen Sinne hatte, sondern aus dem Tetrapack (um genau zu sein war es ein SIG-Pack, ich bin da etwas genauer, weil mein Freund da arbeitet...), habe ich die Milch vor dem Einfrieren in die Rührschüssel umgefüllt. Das kam mir leichter vor, als es später aus der eckigen Packung zu prockeln.

Liebe Grüße
aizenmi

aizenmi

29.07.2008 21:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Huhu, ich nochmal,

also ich habe die Umrührvariante jetzt auch mal ausprobiert, bin aber überhaupt nicht zufrieden mit dem Ergebnis.
Erstens sind (logischerweise) die vielen kleinen Luftblasen durch das Rühren kaputtgegangen, am Ende hatte ich nur noch ca. die Hälfte des Volumens übrig. Zweitens ließ es sich nur sehr schlecht portionieren. Ohne langes Antauenlassen habe ich gar nicht auseinanderbekommen.
Also werde ich für die Zukunft bei meiner \"faulen\" Variante bleiben.

Liebe Grüße
aizenmi

Seelenschein

29.07.2008 21:18 Uhr

Ja musste die Erfahrung auch machen und bleibe selber jetzt auch bei der faulen variante!

Cassilde_25

25.06.2008 15:26 Uhr

Ich finde dieses Eis sehr lecker; fett- und kalorienarm noch dazu.
Beim Volumen muss man aufpassen, ich war über die Menge erschrocken. Zum Schluss hatte ich 2x 750 ml Becher voll.
Das Rezept ist auch sehr variabel. Bei Gelegenheit werde ich mal mit den Geschmacksnoten experimentieren. Ich könnte mir das Rezept auch mit Zitrone oder anderen Früchten vorstellen.

Ich habe bei fettrechner.de mal die Nährwerte berechnet:
---------------------------------------------------------------
Lebensmittel Menge kcal Fett
---------------------------------------------------------------
Kondensmilch 4% Fett 340 gr 391.00 kcal 13.94 gr
Vanillezucker 8 gr 32.40 kcal 0 gr
Zucker 75 gr 300.00 kcal 0 gr
Joghurt, 1,5% Fett 200 gr 96.00 kcal 3 gr
Eiweiß 2 Stück 32.00 kcal 0.2 gr

---------------------------------------------------------------
Summen
---------------------------------------------------------------
Energie: 851.4 kcal (=3564.64 kJ)
Fett: 17.14 gr
F/kcal: 15.93
LF30: 18.12%
---------------------------------------------------------------

Seti

02.07.2008 21:01 Uhr

so ich hab das rezept ja scho "länger" gespeichert, aber dachte, meine kondensmilch is beim letzten eis-machen alle geworden...

bin heut wieder auf das rezept gestoßen und hab doch nochmal nachgeguckt und siehe da: ein tetrapack is noch da!!*freuuu* habs gleich in den tK gesteckt und werds auch in ne gugelhupfform füllen, da kann man sich besser ein stück abschneiden :)

lg seti

Seelenschein

02.07.2008 21:57 Uhr

Freu mich natürlich das du es gleich gemacht hast und hoffe das es schmecken wird!

Seti

03.07.2008 13:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

soooo hab zu mittag 1/4 davon verspeist und es ganz lecker geworden.

allerdings hab ich den fehler gemacht und das eiweis nich mit der joghurtmasse verquirllt sondern als letztes untergehoben, was dazu egführt hat dass eine zweiteilung vojm eis entstanden is xD oben das weiche vom schaum und unten das (kristallierte) eis xD

aber trotzdem ganz lecker..das nächste mal mach cihs richtig*gG*

küchenhexi

23.07.2008 12:10 Uhr

hey
ich hätte mal ne frage will dess mal mache könnte man auch noch Baiser mit reintun?? würde dess schmecken??
grüße hexe

Seelenschein

23.07.2008 12:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wäre ein Versuch wert.
Selber habe ich das noch nicht gemacht aber dürfte funktionieren und schmecken.
Baiser soltle nur sehr klein zerkrümelt werden, denn zu große Stücke wären dann zu hart im Eis!

vera5585

02.08.2008 20:24 Uhr

Hi!

Man ist das genial!
Hab statt Zucker meinen Vanillesirup deluxe verwendet mit echter Madagaskar Vanille. Das Eiweiß hab ich glatt überlesen. Machte aber gar nix, weil es so fluffig war und sich so extrem vergrößert hat, dass es so schon viel zuviel für meine Eismaschine war. Hab dann den restlichen Teil so eingefroren, ging auch super.
Das wird jetzt mein neues Grundrezept. Vielen Dank, dafür!
LG
Vera

Gefriersternchen

08.08.2008 17:39 Uhr

Hallo!

Habe mal eine Frage zu dem Eis!
Wie lange muss man es denn im Gefrierfach lassen,
wenn man keine Eismaschine hat??

LG *chen

Seelenschein

08.08.2008 21:25 Uhr

Bei mir reichten gute 6 Stunden, kommt aber darauf an was für einen gefrierer man hat bzw. wie \"kalt\" man diesen eingestellt hat!

Gefriersternchen

23.08.2008 17:05 Uhr

Hallo!

Habe das Eis gestern für Freunde als Dessert gemacht,
alle waren begeistert. War geschmacklich echt lecker,
das vblöde war nur das ich das Eis schon am Donnerstag
machen musste, da es sonst nicht lang genug in der Gefriertruhe
gewesen wäre. So war es nach fast 24Stunden etwas fest!
Lecker war es aber trotzdem, hatte Amarena Sosse über das Eis
gemacht!

LG *chen

CocaColaMaus

18.02.2009 13:02 Uhr

Hallihallo,

das Rezept klingt sooo feinerle :-)
Was passiert eigentlich wenn ich das Eiweiß weglasse?

Merci und Grüßle
s'Mäusle :-)

Seelenschein

18.02.2009 22:48 Uhr

Dann wird es nicht so locker und eher etwas härter!

Wolfsgirl

05.06.2009 12:25 Uhr

So liebe Seelenschein, nun muss ich dich mal Loben und mich für deine ganzen tollen Rezepte Bedanken.

Echt Klasse Rezept

Gießkanne

12.07.2009 13:46 Uhr

Servus ihr Eisliebhaber,

kann ich denn das Eis auch mit h-Milch zubereiten statt mit Kondens? Oder kristallisiert mir das Eis und wird nicht cremig?
Vielleicht hat jemand das von euch schon ausprobiert.

grüßle

Seelenschein

13.07.2009 21:05 Uhr

Nein geht nur mit Kondensmilch!

immerhunger2000

17.10.2009 22:55 Uhr

Das Rezept ist super einfach. Die Konsistenz ist toll, mir persönlich schmeckt es aber zu sehr nach Kondensmilch. OH Wunder!
Nein ehrlich, hätte nicht gedacht, dass die Kmilch in gefrorenem Zustand so stark durchschmeckt, da ich nicht so auf den Geschmackt von Kondensmilch stehe, komme ich mit dem Geschmack der im Mund bleibt wenn der leckere Schmelz zerronnen ist nicht klar.
Aber das ist nunmal Geschmackssache- daher trotzdem 4 Sterne


immerhunger2000

peterforyou

15.03.2010 18:15 Uhr

Hallo......also ich hab mich genau an dein Rezept gehalten, aber es in der Eismaschine gefroren. Hat alles super geklappt.
Find nur das es geschmacklich noch ausbaufähig ist....

Habe daher eine Eistorte daraus gemacht und diese gefüllt mit einem HimbeerEis in der mitte. War köstlich.

Liebe Grüße
Peter

Vanesschen19

26.07.2010 22:19 Uhr

Das hört sich echt toll an... :-)

Geht es denn auch in der Eismaschine??? Ich hab mir nämlich mit meinem Schatzi eine gegönnt und ich will sie natürlich auch benutzen.

Was meint ihr? Einfach alles in die Eismaschine kippen und anschalten?!

Würde mich über eine Antwort freuen :-)

Gruß
ponylein

Seelenschein

27.07.2010 21:04 Uhr

Klar sollte funktionieren!

IselWiesel

04.08.2010 18:10 Uhr

Also ich finde das Eis echt traumhaft! Habe in die Joghurtmasse tiefgefrorene Erdbeeren aufgetaut, püriert und untergemengt. Ist leider noch nicht vollständig gefroren, aber habe eben schon einmal probiert, weil ich so ungeduldig war und es schmeckte wie Ed von Schleck!
Allerdings find ich's mit dem Süßstoff glaub ich nicht so dolle, mach es das nächste Mal mit normalem Zucker! Aber schmeckt auf jeden Fall klasse!

schnieee

14.09.2010 17:15 Uhr

wow ich bin total begeistert! Habe das Eis eben zum ersten mal gemacht. Die Idee mit der Kondensmilch ist einfach super. Leicht und Fluffig. Habe dem Eis noch Orangenschale und Zimt zugegeben. Das passt super. Beim nächsten mal nehme ich etwas mehr Naturjoghurt. Achso und ich habe keine Eier verwendet.
Danke sagt schnieee :)

funnyanni

04.02.2011 20:45 Uhr

suchtfaktor! hab es nun schon ein paar mal gemacht und esse es meist gar nich im durchgefrorenen zustand, sondern als creme quasi, also zwar kalt, aber nich fest...verzichte bei dem ganzen aufs eiweiß und nehme auch weniger zucker.. kanns aber nur empfehlen! :-)

cloudy86

14.06.2011 15:45 Uhr

Ich möchte dein Rezept unbedingt mal ausprobieren und werde gleich heute alle nötigen Zutaten einkaufen.
Jetzt hab ich nur eine Frage, ich steh nämlich total auf Stückchen im Eis (Schokostücke, Keksteig, Browniestücke usw). Ich hab keine Eismaschine. Was passiert, wenn ich in dieses Eis Stücke gebe? Sinken die alle nach unten und sitzen dann am Boden fest, oder bleiben die schön verteilt überall im Eis?

Seelenschein

14.06.2011 16:36 Uhr

Oh weh das weiß ich net mal, normalerweiße rührt man ja um, was ich bei dem Eis nicht mache.
EIGENTLICH dürften die Stücke, je nach schwere, nicht absinken.
Müsste man testen.

cloudy86

14.06.2011 20:18 Uhr

Ich probier das mal aus und berichte!

birgit1c

28.06.2011 09:30 Uhr

Hallo cloudy, könnte mir vorstellen das es auch funktioniert wenn die Stücke erst in die Eismasse gelegt werden wenn diese am fest werden ist. Die Gefahr einzusinken ist dann bestimmt deutlich geringer.

Habe heute dieses Rezept gefunden, Kondensmilch liegt schon im Gefrierschrank und nachher geht es los :o). Werde über das Ergebnis berichten.

Seelenschein

28.06.2011 17:19 Uhr

Das ist ein klasse Tip danke dir :)

sasch90

02.04.2012 22:32 Uhr

Hmmm ... habs heute endlich mal ausprobiert :)

War ehrlich gesagt extrem skeptisch wegen der Kondensmilch. Aber ich wollte es auf einen Versuch ankommen lassen ;)
Hab mich auch ziemlich genau an das Rezept gehalten - nur noch ein Fläschchen Bittermandelaroma dazu (mein eigenes Marzipan-Eis

MrsLunchun

25.05.2012 21:25 Uhr

Ist damit getuckerte kondensmilch gemeint?

butterflyer

17.06.2012 12:11 Uhr

Irgendwie nicht so doll.
Wenn man das Eis während dem Frieren nicht umrührt, ist die Konsistenz meiner Meinung nach eher die eines Parfaits. Wenn man es immer wieder umrührt, verringert sich das Volumen ca um die Hälfte, und auch dann ist es nicht wirklich so cremig, wie ich es von einem Eis erwarte.
Das nächste Mal mach ich lieber wieder was mt Sahne!

doublesieger

22.02.2014 14:58 Uhr

Habe gestern das Eis gemacht, exakt nach Rezeptur,aber mir und meinen Mitbewohnern hat es mal gar nicht geschmeckt. Ich als Eisliebhaber verstehe dann unter einem leckeren Vanille-Eis einfach etwas anderes - Geschmäcker sind halt verschieden ;-)
Versuch war's wert, mehr aber dann leider auch nicht .. :)

Gruß Chris

Wissi84

02.04.2014 21:30 Uhr

Hallo,
das Rezept hat bei mir leider überhaupt nicht funktioniert. Oben war nur schneeartige Masse und unten steinhartes Eis.
Ich habe mich genau ans Rezept gehalten... Schade.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de