•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

340 ml Kondensmilch, 4%ig
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Süßstoff, flüssiger oder
75 g Zucker
200 ml Naturjoghurt oder Vanillejoghurt
Eiweiß
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 5 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 115 kcal

Die Kondensmilch in das Gefrierfach legen und 2-2,5 Stunden darin belassen. Zwischendurch immer mal etwas schütteln, damit alles gleichmäßig gefriert. Es ist aber wichtig, das die Kondensmilch nicht komplett gefriert, nur ganz leicht!

Die leicht gefrorene Kondensmilch nun in eine Schüssel geben und, wie man es bei Schlagsahne gewohnt ist, aufschlagen. Das Volumen verdreifacht sich nahezu, daher eine etwas größere Schüssel nehmen.

In einer zweiten Schüssel Joghurt mit Vanillezucker und Süßstoff oder Zucker solange verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nach und nach den Joghurt zur geschlagenen Kondensmilch geben und kräftig weiter schlagen! Das Eiweiß sehr steif schlagen. Löffelweise die Joghurt-Milch-Mischung zum Eischnee geben. Dabei kräftig weiter schlagen, damit das Volumen erhalten bleibt.

Die sehr luftige Masse in die Eismaschine geben oder das Eis im Gefrierfach zubereiten, hier aber regelmäßig umrühren, damit sich keine Eiskristalle bilden können.

Obwohl keine Sahne in dem Eis ist, wird es sehr cremig und fluffig.

Man kann jeden beliebigen Joghurt verwenden, je nach Geschmack. Das Eis schmeckt mit Süßstoff sehr gut und ist kalorienärmer, aber auch mit normalem Zucker schmeckt es.