Englisches Huhn - mediterran

Oliven und Pflaumen treffen auf Hühnerbrust, eingelegt in Rotweinvinaigrette

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1000 g Hühnerbrust
Knoblauchzehe(n)
1/4 Tasse Oregano
1/2 Tasse Essig (Rotweinessig) oder Aceto Balsamico
1/2 Tasse Olivenöl, fruchtig, mild
1 Tasse Backpflaumen
1 Tasse Oliven, schwarze, entsteint
Lorbeerblätter
1 TL Pfeffer, bunter
2 TL Salz
1 Tasse Wein, weiß, trocken (Weißburgunder)
1 Tasse Zucker, braun
1/4 Tasse Petersilie, kleinblättrige, frische
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ein sehr schmackhaftes und wenig aufwendiges Gericht für die Liebhaber der mediterranen Zubereitung von Huhn.

Die Hühnerbrüste (-Filets) unter kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen, darauf in ca. 2 - 3 cm große Würfel schneiden, diese wiederum in eine verschließbare Schüssel geben. Die Oliven halbieren, die Pflaumen vierteln und mit dem Huhn und den Gewürzen (Oregano, Salz, Lorbeer und Pfeffer) vermengen. Anschließend das Olivenöl und den Rotweinessig oder Aceto Balsamico dazugeben und alles bei ca. 4°C 24 - 36 Stunden ziehen lassen (gelegentlich wenden).

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Das eingelegt Huhn in einen Bräter geben, den Weißwein dazu gießen. Mit braunem Zucker und Petersilie bestreuen und für ca. 70 - 80 min. in den Backofen stellen.

Am Besten passt hierzu eine Zubereitung aus wenig Wildreis vermischt mit Basmatireis (1:10). Als weitere Beilage passt ein Rucolasalat mit einer Dattel-Balsamico-Creme und frischem Parmesan.

Kommentare anderer Nutzer


inscene82

08.09.2010 15:10 Uhr

Vielen Dank für dieses supertolle Rezept!!!

Wir haben es mit Hühnerbeinen statt Filet gemacht (hat prima geklappt) und Balsamico benutzt! Die Petersilie haben wir komplett weggelassen und statt Reis - Nudeln (Tagliatelle) dazu serviert!

Unkompliziert und gut zum vorbereiten!

Es schmeckte so gut, dass wir uns die Bäuche nur so voll geschlagen haben! Man hätte uns danach Rollen können! Lecker!! :)

Sososa

29.06.2012 12:59 Uhr

Das Gericht ist wirklich soooooooo super! Ich habs schon mehrfach gekocht und liebe die schnelle Vorbereitungszeit ebenso wie die unkomplizierte Handhabung im Ofen - nur eine kleine Änderung habe ich vorgenommen: Ich nehme weitaus weniger Öl, sonst wird es mir viel zu fettig! Danke und 5 *

la_fleur_sauvage

12.08.2013 11:44 Uhr

Es hat uns allen super geschmeckt - danke für das Rezept.
Ich habe es im Römertopf zubereitet (90 Min bei 200° C). Da wir alle von Soße nie genug kriegen können habe ich die doppelte Menge Weißwein genommen. Alles von Anfang an mit in den Römertopf getan. Am Schluß die Sauce in einen Topf gegeben, mit etwas Helle-Sauce-Pulver gebunden, noch etwas nachgewürzt, Sauce extra gereicht. Auch wir hatten Teigwaren dazu.

Ach ja, und vom Zucker hab ich noch nicht mal die Hälfte genommen - es war auch so wunderbar, ich glaube, sonst wäre es uns zu süß-lastig geworden.

Das gibt es jetzt bestimmt öfter - auch für Gäste super geeignet.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de