Eier im Toastbrot mit Rosmarin - Butter

feines und schnelles Rezept nicht nur für Ostern
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

50 g Butter, weich
Knoblauchzehe(n), gepresst
1/2 EL Rosmarin, fein gehackt
2 Prisen Salz
Ei(er), frische
8 Scheibe/n Toastbrot
1/4 TL Salz, Fleur de Sel de Camargue (oder einfach nur Salz)
 wenig Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 270 kcal

Rosmarinbutter:
Butter und Knoblauch schaumig rühren und mit Rosmarin und Salz würzen.

Toasts:
Alle Brotscheiben mit Rosmarinbutter bestreichen. Bei 4 Toastbrotscheiben je 1 Rondelle (ca. 7cm Durchmesser) ausstechen, Toastrahmen auf die restlichen Brotscheiben legen, gut andrücken. Toastscheiben und Rondellen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Je 1 Ei sorgfältig in die Vertiefung gleiten lassen.

Backen:
Ca. 10 min in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Eier mit Salz würzen. Rondellen dazu servieren.

Tipp:
Eier einzeln in ein Schälchen aufschlagen. So kann man Eierschalen noch entfernen und kontrollieren, ob das Eigelb ganz geblieben ist.

Kommentare anderer Nutzer


Ardichen

13.05.2008 18:11 Uhr

Die Kombination "Rosmarin, Eier, Knoblauch" ist sehr gelungen! Lecker.

elanda

15.05.2008 20:16 Uhr

Danke für deine Bewertung, es freut mich das es dir geschmeckt hat.

Glg elanda

megaturtle

02.11.2008 11:04 Uhr

Moin

so heute gabs deinen Eiertoast endlich zum Frühstück. Meine Man nist genauso begeistert wie ich und möchte das nun jeden Sonntag haben. Ich werde IHM mal das Rezept ausdrucken *lol*

LG und danke
Petra

elanda

02.11.2008 18:39 Uhr

Hihihi... Das freut mich Petra :D
Vielen Dank fürs ausprobieren und für die Bewertung.

Glg elanda

flyinggirl

10.11.2008 08:32 Uhr

Hallo elanda,

Dein Toast gabs am WE zum Frühstück, und was soll ich sagen, es war hammermäßig lecker, die Rosmarinbutter ist ja ansich schon Spitze! Wird's mit Sicherheit ganz oft bei uns geben!
Danke für's Rezept
LG, Vanessa

silence_01

21.11.2008 18:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo elanda,

gestern Abend gab es bei uns Deinen Snack. Mein Sohn hat erst skeptisch geschaut, dann aber richtig zugeschlagen. Ich hätte doch glatt die doppelte Menge machen können (das werde ich beim nächsten mal auch tun)! Ich habe übrigens noch etwas frischen Parmesan auf die Rosmarinbutter gestreut.

Uns hat es sehr gut geschmeckt!
Danke für Dein Rezept.

LG
Nadja

elanda

21.11.2008 20:51 Uhr

Hallo Nadja,
das freut mich :D
Danke für den Tipp mit dem Parmesan...

Glg elanda

Katrin313

23.11.2008 12:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

LECKER !!!

Ich habe Ausstechformen benutzt und so für mein Mann mit Herz in der Mitte und für Kind mit Bärchen gemacht.
Dazu kleine Salat: Tomaten mit Frühlingszwiebeln. Passt gut.

Von mir 5 Sternen.
Danke.

lg
Kati

elanda

24.11.2008 22:38 Uhr

Hey Kati,

danke für die Bewertung und die super Idee mit den Formen :D

Glg elanda

Bikergirl79

08.12.2008 09:46 Uhr

Vielen Dank für die tolle Idee!

Habe kürzlich abends diesen Toast gemacht und mein Mann guckte erst ganz verwundert, was ich ihm denn da serviere. Nach dem Essen rieb er sich den Bauch und meinte: "Das war so lecker, das kannst du wieder machen!".

Wird auf jeden Fall wiederholt!

LG

Cathi2912

19.01.2009 18:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo miteinander,
ich habe den Toast am Sonntag morgen für meinen Liebsten gemacht und er fand es lecker. allerdings gab es das zum Frühstück, deshalb habe ich mir den Knoblauch gespart. Außerdem lasse ich den Toast beim nächsten mal weniger lange im Ofen, weil wir unsere Eier weicher mögen. Außerdem kann man gern etwas mehr Butter raufstreichen, die ist nämlich sehr lecker.
Alles in allem eine leckere Idee, die auch noch hübsch anzusehen ist.
Liebe Grüße
Cathi

missmurphy13

25.01.2009 14:13 Uhr

absolut fantastisch!
geht superschnell, sieht fantastisch aus und schmeckt köstlich!
von mir ein ganz herzliches dankeschön, 5 sternchen und ein foto.
missmurphy

Laufkatze

15.02.2009 12:17 Uhr

Klasse!
Wir haben grad diese Ei-Toasts "gespätstückt" ;-)

Perfekt für einen Gute-Laune-Start!
Ich werde bestimmt mal mit Kräutern variieren.

Sehr schöne Idee!

Laufkatze

Gemelli

25.02.2009 08:15 Uhr

Hallo elanda,
ein tolles Frühstücks-Toast fürs Wochenende, genau das Richtige für meinen griechischen Gast, der sich auch noch ein bisschen Parmesan drübergestreut hat. Er war so begeistert, dass ich ihm das Rezept ausgedruckt habe, es wandert jetzt mit nach Griechenland.
LG Gemelli

köksche

03.03.2009 11:24 Uhr

mjam.. sehr lecker..bestimmt mit ner scheibe krossem bacon und schnittlauchröllchen auch was für fleischesser

Rolle60

04.03.2009 14:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Caramba - war das lecker !!!

Danke für dieses pfiffige Rezept.

Außerdem lädt es mich noch zum experimentieren ein . . . andere Kräuter (Salbeibutter vielleicht?). . oder cross gebratenen Bacon dazu . . . etwas würziger Käse darüber und, und und . . .

LG Rolf

Fannylein

23.03.2009 17:53 Uhr

Hallo,

das war verdammt lecker. Ich denke auch schon über Variationen nach, z.B. unter das Spiegelei etwas Schinken oder noch mit Käse überbacken. Bzw. allein schon der Toast mit der Rosmarinbutter war köstlich.

Also von mir 5*. Rezept gehört ab sofort zu meinen Favoriten.

Lg
Fanny

fitzelchen

11.04.2009 10:27 Uhr

Bei uns gab es den Toast gestern zum Frühstück. Sehr lecker!!

Allerdings sind wir nicht sooo die großen Rosmarin-Fans. Da ich auch keinen im Supermarkt bekommen habe, habe ich aus der TK Kräuter der Provence mitgenommen. Hat super gepaßt und der Rosmaringeschmack war durch die Mischung auch nicht so intensiv ;-)

köksche

16.04.2009 07:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo
ich nochmal:-)
am wochenende haben wir wieder diese leckeren toasts gegessen und ich habe bärlauchbutter zum bestreichen genommen. den in scheiben geschnittenen bacon habe ich neben die toasts aufs blech gegeben. er wurde super kross....
an warmen tagen eine super beilage zu frischem salat:-)

elanda

16.04.2009 08:06 Uhr

Hallo,

das mit dem Bärlauch ist eine SUPERIDEE! Werde ich auch probieren :D

Glg elanda

thia2

03.07.2009 00:54 Uhr

Einfach super lecker und eine tolle Idee!
Vielen Dank hierfür.

Skilfing

06.07.2009 13:16 Uhr

Mir gefallen besonders die schönen Formen, die man aus dem Deckel ausschneiden kann. Es ist manchmal nicht ganz leicht den Toast zum richtigen Zeitpunkt aus dem Ofen zu holen, aber Übung macht den Meister :-)

Tough_Little_Jolly

14.07.2009 19:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

jetzt muss ich endlich auch mal meinen Senf dazu geben.

Diese Eier im Toast haben sich bei uns mittlerweile zum absoluten Renner zum Frühstück entwickelt.

Entweder mit selbstgemachter Kräuterbutter in allen Varianten oder auch nur mit Butter pur, mal ist auch Käse oder Schinken unter dem ersten Toast oder wir legen Bacon daneben.

Wenn der Tag so beginnt, ist er auch morgens um 6 noch in Ordnung.

Vielen Dank für das tolle Rezept, daß man wirklich so toll variieren kann.

LG
Tough

schorlchen

15.09.2009 22:30 Uhr

DANKE FÜR DAS LECKERE SCHNELLE REZEPT:ES HAT UNS SUPER GESCHMECKT:
LIEBEN GRUSS
SCHORLCHEN

Cathi2912

08.10.2009 21:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich betreufel das Ei immer noch mit ein wenig Wasser, dann bekommt es oben nicht so eine feste Haut.

Patzi

04.12.2009 12:02 Uhr

Liebe Elanda,

ich habe dieses Rezept hier bereits seit Januar diesen Jahres in meinem Kochbuch. Bin bislang immer drumrum geschlichen. Habe es dann mal ausprobiert, allerdings nicht mit Rosmarin und auch nicht Butter, nur mal kurz spontan mit Ei. Hat ganz ordentlich geschmeckt, aber mehr auch nicht. Heute hab ich mich nun endlich entschlossen, mich ganz exakt ans Rezept zu halten. Und was soll ich sagen? Die Rosmarinbutter machts!! Die ist einfach göttlich!!! Hab gerade 3 Toasts ganz alleine verspeist...^^einfach himmlisch!!!

kochschlumpfine

27.12.2009 22:36 Uhr

Hallo,

da ich immer auf der Suche nach neuen Rezepten mit Ei bin, so wie hier mal zum Abendessen, danke ich dir für dieses Rezept.

Bewertung kommt dann später.

Gruß Kochschlumpfine

imüh.

13.02.2010 10:35 Uhr

Hallo
es hat uns allen sehr gut geschmeckt. Ich habe dazwischen eine Scheibe Schinken gegeben. Dann wars Strammer Max ähnlich. :-)
Lg Iris

Foxxy-L

06.03.2010 14:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vielen Dank für das Rezept. Allerdings würde ich lieber ein gekochtes Ei auf ein mit Rosmarin/Knoblauch-Butter Toast legen.

Liebe Grüße aus Wuppertal

elanda

06.03.2010 15:55 Uhr

öhm und wieso denn das?

Das Beste / der Sinn am Rezept ist, dass das Brot getoastet wird, die Butter schmilzt und das Ei durchbraten wird.

Ein gekochten Ei, harte kalte Butter mit ungetoasteten Toast schmeckt total anders.

Glg

Foxxy-L

07.03.2010 12:04 Uhr

Hallo Elanda,

vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Ich meinte auch ein gekochtes Ei auf einem bereits getoastem Toast mit der leckeren Rosmarin/Knoblauch Butter. Dein Toast Variante ist eine absolut pfiffige Idee. Nur ich mochte einfach das Ei nicht, dass in einem Ofen zubereitet wird. Ist halt mein Geschmack. Und wie man sehen kann stehe ich eher alleine da :-)
Aufjedenfall sollte man sowas mal probiert haben!

LG

elanda

07.03.2010 14:26 Uhr

*lach*, ja da habe ich dich wohl falsch verstanden ;)

Ist natürlich auch eine Variante stimmt, aber dann lieber ohne das Ei. Das habe ich auch schon gemacht, einfach Toast mit Rosmarinbutter im Ofen toasten... :D

dariosmama

07.03.2010 09:19 Uhr

mmmmmmmm - hmmmmhmmm - häämmmm - Sensationell !
das war die Reaktion meines Mannes, nach dem Genuss.

Mein Sohn (12) hat auch erst skeptisch geschaut. "Mama, ich habe mich so auf Nutellabrötchen gefreut". :-(

Und dann hat er alles aufgegessen und fand das seeehr lecker :-)

Und ich natürlich auch.
Ich habe es mit einer Scheibe Seranoschinken und kross gebratenen Speck auf dem Teller angerichtet und die Toasts auch mit frisch geriebenen Parmesan bestreut.

Sättigt ungemein
Liebe Grüße
Dariosmama + Familie

IchKocheFürChristian

20.03.2010 09:07 Uhr

Oh man... das war so super lecker. Zudem noch wirklich einfach und verdammt schnell. Ich bin wirklich begeistert.

Da ich kein Rosmarin mag, hab ich einfach Schnittlauch genommen, was auch gut passt.

Hatte die Toast nur etwas länger im Ofen. Ca. 15 Minuten, dann war das Eiweiß auch richig fest und das Gelbe noch halb flüssig.

Dieses Rezept werde ich auf jeden Fall noch ganz oft zubereiten und an meine Familie weiter geben.

Danke dafür, Michi

EyeLin

21.03.2010 20:57 Uhr

Gerade habe ich die Brote zum Abendessen gemacht.
Habe statt Toast selbstgebackenes Dinkelbrot verwendet (lecker!) und da ich keine Lust auf Rosmarin hatte, habe ich einfach normale Butter genommen und Kräutersalz drüber gestreut^^

War sehr lecker und wir sind nun mehr als satt.

tanami74

06.04.2010 21:14 Uhr

Hallo,
diese toast ist in unsere familien sehr sehr gut angekommen!
habe schon mehrmals zubereitet, und der ist immer ein renner!
danke
vg

a-j-s

08.04.2010 10:08 Uhr

Habe den Toast unseren Oster-Gästen als Abend-Snack angeboten. Alle waren begeistert!
Das werde ich jetzt öfter machen - geht schnell und ist super-lecker!!

LG, Angela Jutta

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


rdraegert

05.01.2014 10:51 Uhr

Hallo allerseits und ein gesundes neues Jahr,

ich habe den Toast heute zum Frühstück (ohne Knobi) gemacht aber anscheinend nicht so richtig:
Das Ei wollte einfach nicht fest werden und der Toast wurde ziemlich dunkel. Als das Ei endlich etwas fest war, war alles doch etwas ausgedörrt. Ich stelle es mir toll vor, wenn´s richtig gemacht ist.Deshalb 4****
Was habe ich falsch gemacht?

LG

behefra24

15.02.2014 16:39 Uhr

Hi! Habe das Rezept gestern zum Valentinstag gemacht. Ist eine tolle Abwechslung zum normalen Frühstück. Und eine interessante Variante mit Ei. War mir nur leider etwas zu trocken. Dennoch, auch wegen der leichten Zubereitung 3 Sterne.

Schleckerbär

01.03.2014 18:50 Uhr

Was soll ich sagen?

Das Toastgericht ist vom Geschmack her sehr lecker!

Alle genannten Zutaten wurden von mir verwendet; auch die Garzeiten wurden exakt eingehalten!

Das Ergebnis, welches dabei herauskam ist - und mit dieser Kritik stehe ich wahrscheinlich ganz allein da - niederschmetternd, für Gäste geradezu eine Zumutung ! Sorry, das ist einfach so !

Dieses Gericht sollte als kleines Abendessen heute reichen.

Wir haben es in den Müll gegeben, da die Toastscheiben aus dem Backofen die Härte von Zwiebäcken besitzen.
In dieser Ausführung ist dieses Rezept der total Reinfall!
Es gibt hier ein ähnliches Rezept; es heisst : "Egg in a Basket" o.ä.! Das werde ich demnächst einmal testen.
Nochmals sorry für "0" Punkte und :-((

mary-jane24

12.05.2014 23:17 Uhr

Hallo elanda,

dein Rezept finde ich klasse, ich habe einen Airfryer und darin zauber ich es mir immer wieder mal für Zwischendurch oder als Abendessen mit Salat. Die Butter habe ich schon in diversen Variationen verändert (sehr lecker mit etwas Tomatenmark drin) und eine Scheibe gekochten Schinken habe ich auch schon dazwischen gemogelt. Ich finde es ist eine gute und vor allem hübsche Alternative zum Spiegelei auf Toast und schnell gemacht. Von mir bekommst du volle Punkte und ein dickes Danke für diese tolle Idee!

LG mary-jane24

Und @Schleckbär: Jeder Ofen ist verschieden, statt sich strickt an ein paar geschriebene Worte zu halten, kontrolliert man doch während des Backvorgangs und regelt dann evt. etwas nach... Ich hab auch etwas rum probiert, weil ich glibberiges Ei ganz furchtbar finde... Und schwuppdiwupp, hab ich meine persönliche Garzeit gefunden... Und die Temperatur habe ich auch etwas nachreguliert, so dass es für MEINEN Ofen passt. Auch sollte man keine Umluft verwenden, sondern Ober-/Unterhitze. Also nicht vorschnell bewerten, sondern ein bisschen experimentieren... Dann klappt's auch mit dem Toast...

lydia123

18.05.2014 19:23 Uhr

Hallo,
Das Rezept ist toll, ein echtes Geschmackserlebnis!
Sofort im Kochbuch gespeichert, 5 ***** von mir!
Liebe Grüße,
Lydia123

Supertini

22.06.2014 13:37 Uhr

Das war sehr lecker! Der ganzen Familie hat es geschmeckt. Ich habe die Butter schon am Abend zubereitet, damit es morgens schneller geht, hatte aber etwas Probleme mit der Rezeptangabe, die Butter schaumig zu rühren. Ich glaube nicht, dass ich mit meinem Handrührgerät 50g Butter schaumig gerührt bekomme. Oder habe ich da etwas falsch verstanden? Da die Butter aus dem Kühlschrank kam, hab ich sie kurz in die Mikrowelle gestellt. Danach war sie flüssig.... Egal, dachte ich, so verteilt sich der Geschmack besser. Da ich sie wegen des frischen Knoblauchs nicht über nacht in der Küche stehen lassen wollte, kam sie wieder in den Kühlschrank, ins Eierfach. Trotzdem war sie am nächsten Morgen wieder sehr hart. Also wieder in die Mikrowelle, diesmal 1 Minute Auftaustufe. Die Butter war trotzdem wieder flüssig. Ich hab dann halt die flüssige Butter mit einem Teelöffel auf das Toastbrot geträufelt und verstrichen, ging auch. Mein Herzausstecher war wohl kleiner als der angegebene Kreis, ich habe nicht alles Eiweiß reingekriegt, aber egal. Ich habe halt zuerst das Eigelb reingeschubst und dann mit Eiweiß aufgefüllt.
Ohne was dazu wäre mir das ganze zu trocken, aber mit Cocktailtomaten zusammen war es lecker. Wir waren schon am diskutieren, was man noch dazu machen könnte. Der Gedanke an Baked Beans dazu hat es uns sehr angetan, das wird wohl beim nächsten Mal probiert. Und Speckstreifen klang auch toll. Oder doch als Abendbrot mit gemischten Salat... Mal sehen. Aber ein nächstes Mal wird es auf jeden Fall geben.
Ach ja, ich hab meinen Ofen nur auf 175Grad gestellt und den Toast dafür knapp 15 Minuten drin gelassen.
LG, Supertini

rosa_himbeere

22.06.2014 14:32 Uhr

Hmm....bei mir waren die Eier bereits nach 8 min. steinhart und hatten eine dicke Pelle...

Queezle

30.06.2014 21:20 Uhr

Hmm das war äußerst lecker! ;-) Gerade zusammen mit dem Rosmarin ganz toll! Man muss aber wirklich ein bisschen darauf achten, dass die Eier nicht zuu hart und zäh werden (habe nicht ganz aufgepasst, zu viel nebenbei vorgehabt :D )

Sylvi3

10.08.2014 18:38 Uhr

Die Kombination von Toast, Spiegelei und Rosmarinbutter ist wirklich ein Traum. Da ich mein Eigelb gerne fest habe, habe ich das ganze ca. 20 Min. im Backofen gelassen. Perfekt!

Hairzblut

10.08.2014 20:29 Uhr

Wir hatten diesen toast zum sonntäglichen frühstück.

War recht lecker da es mal eine andere art ist eier zu essen.
Statt der rosmarinbutter hatte ich allerdings kräuterbutter verwendet.

Zwischen die toasscheiben kam auf einen stück kräuterbutter ausserdem noch etwas frischkäse mit bärlauch, eine scheibe katenrauchsalami und eine scheibe alter gouda.
Ich hatte befürchtet das der toast nur mit der butter etwas trocken wird und mich daher für eine etwas herzhaftere füllung entschieden.
War auch gut so, denn es schmeckte wirklich lecker.

Die temperatur des backrohres würde ich beim nächsten mal etwas niedriger ansetzen da mir der toast etwas zu dunkel wurde, aber das ist ja von rohr zu rohr verschieden.
Das ei wurde wirklich lecker ohne eine feste gummihaut oder ähnliches zu bekommen.

4 sterne und ein foto.
Das wird es wieder geben, schon allein weil der fantasie keine grenzen gesetzt sind.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de