Gefüllte Conchiglie

italienisches Rezept
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

16  Nudeln (Conchiglie, Muschelnudeln - je nach Größe der Form)
200 g Ricotta
200 g Blattspinat (TK)
100 g Parmesan, geriebener
Ei(er)
  Muskat
1 Kugel Mozzarella zum Überbacken
300 g Hackfleisch, gemischtes
1 kl. Dose/n Tomate(n) (400 g)
Zwiebel(n), gehackte
  Salz und Pfeffer
1 Glas Wein, weiß (oder Rotwein)
  Rosmarin
  Thymian
  Salbei
  Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst eine Sauce Bolognese zubereiten: Dafür das Hackfleisch mit der gehackten Zwiebel in heißem Olivenöl anbraten. Die Dosentomaten mit einer Gabel zerdrücken und mit ihrem Saft zugeben. Mit Salz, Pfeffer und den Gewürzen abschmecken. Mit Wein (weiß oder rot nach Belieben) aufgießen und mindestens 30 Minuten - besser eine Stunde köcheln lassen.

Die Muschelnudeln 7 Minuten vorkochen.

Inzwischen die Füllung dafür zubereiten:
Ricotta, zerpflückter Blattspinat, die Hälfte des Parmesan, Ei und Gewürze vermischen. Das Verhältnis Ricotta/Spinat sollte in etwa 1:1 sein, sonst wird die Füllung zu trocken. Mit einem Teelöffel die Masse in die Muschelnudeln füllen.

Die Sauce Bolognese in eine ofenfeste Auflaufform geben und die gefüllten Nudeln hineinsetzen. Es sollte nicht zu wenig Flüssigkeit sein, da die Nudeln diese noch aufsaugen (lieber noch etwas Wein oder Wasser zugeben). Den Mozzarella in kleine Stückchen pflücken und mit dem Rest vom geriebenen Parmesan über den Auflauf bröseln.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 45 Minuten überbacken - eventuell die letzten 15 Minuten abdecken. Sofort servieren.

Kommentare anderer Nutzer


flyinggirl

23.07.2008 12:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo tuttobene!

habe das Rezept nachgekocht und wir sind restlos begeistert!! Einfach ein tolles Gericht und macht optisch noch was her! Wird fest in meiner Kochsammlung aufgenommen. Habe die Bolognese noch mit Tomtenmark, frischen Basilikum und Knoblauch verfeinert. Danke!

Liebe Grüße
Vanessa

jeka

02.11.2008 23:54 Uhr

Hallo tuttobene,
ich habe das Rezept ausprobiert, allerdings ohne den Wein wegen meiner Tochter, aber auch mit Knoblauch in der Soße wie flyinggirl, und was soll ich sagen... wir waren alle restlos begeistert, das wird es bald wieder geben! Danke!!!
Liebe Grüße,
Jenny

Sternl

07.09.2009 13:21 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept am Wocheende probiert, es war sehr lecker. Ich habe es allerdings andersrum gemacht, ich habe es bis 15 Minuten vor Schluss abgedeckt und dann überbacken, sonst wären mir die Muschelränder ausgetrocknet.

Gibt es auf jeden Fall wieder.

LG Michèle

Wedgewood

12.10.2009 12:00 Uhr

Hallo,

das Rezept klingt wirklich sehr lecker. Bevor ich mich daran wage
habe ich noch eine Frage:

Muss man die Nudeln vorkochen oder kann man diese ähnlich wie
bei einer Lasagne auch komplett ungekocht lassen?

Gruß

Benjamin

tuttobene

12.10.2009 13:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Benjamin,

ich koche die Nudeln 7 Minuten vor, dann lassen sie sich nämlich besser füllen.
Viel Glück und guten Appetit

Tuttobene

Bali-Bine

07.11.2009 13:31 Uhr

Hallo tuttobene!

Heute Mittag gab es deine Gefüllten Conchiglie, ich kann nur sagen, ein Traum!!! So lecker, ein ganz, ganz tolles Rezept! Ich hatte mittelgroße Conchiglie, habe 18 Stück genommen, von der Fülle aber um ein Drittel weniger und auch nur Bolognese auch ca. 200 g gemischtem Hackfleisch gemacht. Auch ich habe in die Bolognese etwas Tomatenmark mitgeröstet und Weißwein verwendet.

Abgedeckt hab ich die Conchiglie schon nach der Hälfte der Garzeit, am Ende waren sie richtig schön goldbraun.

Wenn es mehr als 5 Sterne geben würde, ich würde sie dir geben. So gibts eben 5 dicke Sternchen für ein herrliches Rezept, das ich ganz bestimmt wieder nachmachen werde! Herzlichen Dank für das tolle Rezept, ein Bild folggt! LG, Bali-Bine

Stiermädchen

14.03.2010 15:18 Uhr

Hallo ich habe heute endlich mal diesen etwas aufwändigen Auflauf ausprobiert. Und ich meine Vermutung, dass sich der Aufwand lohnt, wurde bestätigt. Wirklich sehr lecker.

Ich habe nur die Ricotta weggelassen, stattdessen den Balttspinat mit etwas Sahne angemacht. Den Salbei habe ich weggelassen, der passt meiner Meinung hier nicht rein. Dafür habe ich noh Basilikum später hinzugegeben.

Wir es noch mal geben, vor allem wenn man Gäste bekommt, lohnt sich der Aufwand!

LG Stiermädchen (Fotos sind unterwegs)

eling

30.03.2010 20:06 Uhr

Hallo.

Von uns gibt es 5 Sterne für dieses tolle Rezept. Besser bekommt man es beim Italiener auch nicht. Wird es auf jeden Fall wieder geben.

LG
Eling

Tarwin

28.03.2011 19:16 Uhr

Es hat allen super lecker geschmeckt,.... eigentlich 5 Sterne, aber da es so reichhaltig ist haben wir einen Stern abgezogen.

Ich koche es heute das 2te Mal. Diesmal statt Ricotta mit Frischkäse und mit light Mozarella.

Ich werde berichten, obs genausogut schmeckt.

Liebe Grüße

Sumseline

09.03.2013 09:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein Rezept schlechter bewerten, weil man Kalorienzähler ist? Dann sucht man sich doch ein anderes Rezept aus und bewertet etwas, was \"allen super lecker geschmeck\" hat nicht schlecher *kopfschüttel*.

ymja

09.03.2013 12:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich stimme Sumseline zu. Anhand der Zutaten kann man doch vorher abschätzen, ob ein Rezept kalorienreich oder eher light ist. Wenn ich auf kalorienarme Kost achte, probiere ich ein Rezept mit Käse, Wein etc. erst gar nicht aus. Finde die Bewertung auch unpassend.
Sorry

YMJA

frankophil

09.03.2013 21:25 Uhr

Statt Ricotta Frischkäse zu nehmen, dürfte kalorienmäßig keinen großen Unterschied machen. Wenn, dann würde sich wohl eher saure Sahne anbieten. Oder warum nicht einfach weniger Hackfleisch nehmen und evtl. durch mehr Gemüse ersetzen, wie z. B. Pilze/Champignons oder Tomaten? Auch mit weniger Parmesan zum Überbacken dürfte das Rezept noch sehr gut schmecken.
Warum man ein Rezept nicht den eigenen Bedürfnissen anpasst, die man ja selber am besten kennt, anstatt es schlechter zu bewerten, ist mir auch ein Rätsel.

Gruß, frankophil

kaspe

25.07.2011 18:30 Uhr

Sehr,sehr leckeres Rezept!5*Sterne.

enigmatical_nana

29.03.2012 08:50 Uhr

Hallo,
ich habe gestern dein Rezept nachgekocht.
Ich muss dazu sagen, dass ich schon als Kind nicht gerne Spinat gegessen habe. Ich habe mich trotzdem an dein Rezept gewagt, weil es sich einfach so lecker angehört hat.

Ich habe festgestellt das ich immer noch kein Fan von Spinat bin, aber alles andere fand ich super lecker.

Hat mal jemand eine alternative zur Spinatfüllung getestet?
Ich dachte mal, frische Pilze oder Paprika zu verwenden..

Schachmatt

05.04.2012 02:43 Uhr

Hallo das war sehr gut. Und das, obwohl die ganze Familie eigentlich keinen Spinat isst. Aber dennoch hat es meinem Mann und mir sehr gut geschmeckt. Nur unsere Jüngste war wildentschlossen, die Füllung nicht zu mögen und hat sie gar nicht erst probiert. Schade drum. Aber es war wirklich so gut, da kann man nur ***** geben. Danke für dies Rezept.
LG schachmatt

Monster87

25.06.2012 22:01 Uhr

Absoluter WAHNSINN!!

Vielen lieben Dank!!!

tuttobene

28.06.2012 12:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich bedanke mich für die vielen begeisterten Zuschriften und habe noch folgendes anzumerken:

Wer bedingungsloser Spinatverächter ist, kann stattdessen Kräuter wie Petersilie und/oder Ruccola verwenden, jedoch nur die Hälfte des Spinatanteils nehmen, den Rest durch geriebenen Parmesan ersetzen.

Wem die Hackfleischsoße zu üppig ist, kann sie mit Tomatensoße verdünnen.

weiterhin guten Appetit / tuttobene

Patchouli1983

10.11.2012 09:42 Uhr

Hallo,

Wie wären die Mengen denn in etwa wenn man es ohne Spinat zubereiten will?

Ich möchte das gerne mal kochen, jedoch mag meine kleine Tochter überhaupt keinen Spinat oder Ruccola oder sowas in der Art.

engelb4

09.03.2013 09:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept gab es bei uns am Montag. Sehr lecker. Ich habe Muschelnudeln genommen und ein paar davon mit der Bolognesesoße gefüllt, fürs liebe Kind und alle waren zufrieden.

LG engelb

wiena

09.03.2013 10:52 Uhr

Wochenend ist gerettet, noch nicht eingekauft!
Ne Idee, wie es auch Fleischlos machbar ist?

leseginchen

09.03.2013 11:49 Uhr

Tim Mälzer hat ein Rezept einer vegetarischen Bolognese aus Pilzen,möhren,staudensellerie.
Habe ich schon nachgemacht,ist super.
Rezept kann man herunterladen.
Gruss
Regina

frankenfischlein

10.03.2013 22:03 Uhr

Warum nicht einfach nur Tomatensugo?
Dann ist es garantiert vegetarisch und schmeckt trotzdem richtig gut!
Gruß vom Maindreieck

omaelvi

09.03.2013 13:59 Uhr

Wo kann ich die Nudeln kaufen. Kenne diese Form nicht bzw. habe nie darauf geachtet.

Tarja0205

09.03.2013 14:19 Uhr

Hallo,

ich habe die Muschelnudeln hier auch nicht bekommen und habe stattdessen Canelloni gekauft . ich denke , das müsste auch klappen .

LG
Tarja

Grauer

10.03.2013 20:01 Uhr

PERFEKT!!!

Einziger Minuspunkt: 30 Minuten Arbeitszeit???

Selbst wenn ich die Zeit für das selbstgemachte Rehhackfleisch raus rechne, war ich VIIIEEELLLL zu langsam. Es hat sich aber gelohnt.... Prima


WMH

kayaoglu

17.03.2013 15:33 Uhr

Selbstgemachtes Rehhackfleisch. so eine Delikatesse würde ich nur ungern mit Parmesan und anderen dominanten Zutaten zukleistern. Ich würde es so pur wie möglich belassen. Sogar Filet Tartar könnte ich mir vorstellen

s1979

12.03.2013 12:15 Uhr

Haben das Rezept etwas abgewandelt.
Da ich keinen Ricotta gefunden habe, fiel meine Wahl auf Ziegenkäse. Und den Wein haben wir weg gelassen...

Sehr lecker!!!!

Kann ich nur weiter empfehlen!!

Danke für das Rezept!

Sahnetörtchen1992

12.03.2013 19:08 Uhr

Hallo zusammen,

ich muss sagen, das Rezept ist echt der Hammer. Ich habe es heute gekocht. Meine Familie und ich haben vor ca. einer Stunde gegessen und wir fanden es alle super lecker. Das wird's wohl jetzt öfters bei uns geben :-) Allerdings habe ich den Wein weggelassen.

Vielen dank für das tolle Rezept!

(Foto folgt)

zekine

13.03.2013 15:25 Uhr

Hallo tuttobene!
Das Rezept klingt sehr gut und ich möchte es unbedingt ausprobieren. Ich habe die Chonchiglie bei uns nur von Barilla gesehen, deine schauen allerdings auf dem Bild größer aus, was mir beim Anrichten besser gefallen würde. Wo beziehst du sie? LG Zekine

pandababy

16.03.2013 19:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe auch den Wein weggelassen,wegen der Kinder und dafür mit etwas Brühe aufgegossen. Hatte noch etwas Feta übrig und habe den noch mit in die Füllung getan was diese noch etwas würziger machte. Ich finde das es auch super dazu passte. Ansonsten wirklich geniales Rezept.
Wirds aufjedenfall öfter geben!!!

sweet-maja

27.03.2013 18:26 Uhr

Hallo,

hat super geschmeckt nur hab ich frischen Spinat verwendet.

Lg Maja

mrxxxtrinity

30.03.2013 10:54 Uhr

Es war gar nicht so einfach, solche Nudeln zu bekommen. Aber dann... was ein feiner Geschmack! Ab sofort eins meiner absoluten Lieblingsgerichte!

CookieBunny

01.04.2013 21:31 Uhr

Gerade ausprobiert und wir fanden es absolut genial!! Sieht zum Reinlegen aus und schmeckt noch besser. Bin auch kein Blattspinat-Fan und habe ihn daher sehr fein gezupft. War sehr gut essbar, vielleicht nehme ich aber beim nächsten Mal Rahmspinat oder püriere die Masse vor dem Füllen. Hmm... Ricotta durch saure Sahne ersetzen? Flockt das nicht aus? Egal, für weniger Kalorien könnte man statt gemischtem Hack ja Rinderhack nehmen, wie ich, oder für noch weniger Tatar. Klar, ist etwas teurer, aber der kleine Aufschlag bei 300 g kann es einem ja wert sein. Light-Mozzarella und etwas weniger Parmesan, wobei der ja eh wenig Kalorien hat. Statt Wein ganz oder teils Brühe nehmen, der Alkohol verkocht eh, und dieses Rezept nicht jeden Tag machen, dann sollte das gehen. und ja: Kein Grund, eine schlechtere Bewertung abzugeben.

kaja2403

12.04.2013 16:06 Uhr

Schmeckt wirklich gut, beim nächsten Mal werde ich nur die Nudeln länger vorkochen, aber sonst sehr gut

inkaholm

21.04.2013 15:40 Uhr

Hallo,
die vielen positiven Kommentare hatten auch mich veranlaßt das Rezept nach zu kochen. Mein Mann mag keinen Spinat, aber in diesem Rezept als Füllung, hat es ihm auch sehr gut geschmeckt und mir sowieso, da ich die Kombination Pasta/Spinat sehr mag.
Rezept ist bei mir in der Sammlung, das habe ich sicher nicht das letzte Mal nachgekocht und weil alles so super geschmeckt hat 5* von mir
Fotos werden hochgeladen.
LG Inkaholm

faxes67

23.04.2013 09:44 Uhr

Da ich nur so kleine Muschelnudeln gefunden habe, habe ich die Masse in Cannelloni-Nudeln gefüllt. Die muss man auch nicht vorkochen. Wir fanden es alle sehr lecker. Man braucht für die angegebene Masse dann 14 - 16 Cannelloni-Nudeln.
In die Soße habe ich noch etwas Knoblauch gegeben weil wir den Geschmack mögen. Ansonsten habe ich mich an das Rezept gehalten.
Gibt es bestimmt mal wieder.
Danke für das Rezept.

Mary_1

27.04.2013 13:10 Uhr

Hallo,

mache heute das Rezept zum ersten Mal. Aber füllen konnte ich die Nudeln nicht? Sind zu klein? Gibt es die auch größer? hab jetzt de Nudeln einfach in Auflaufform und die Soße Bolognaise mit Ricotta verfeinert und obendrüber geleert. Mit Mozaralla bedeckt und ab in den Ofen ;-)

Spinat muss halt im TK Schrank bleiben!!

tuttobene

27.04.2013 15:30 Uhr

Liebe Mary_1

meine Conchiglie sind normalerweise 6 cm lang und 3 cm breit (es hängt wahrscheinlich vom Hersteller ab). Ich koche sie ein paar Minuten vor, bis sie elastisch werden, dann lassen sie sich ganz gut füllen. Es gibt natürlich auch Conchiglie in Suppennudel-Größe; vielleicht hast du die erwischt. Conchiglie heißt ganz einfach Muscheln. Ich habe auch schon \"Lumache\" verwendet, das sind Schnecken in gleicher Größe, sie sind ein bißchen komplizierter zu füllen, geht aber auch. Oder mach es ganz einfach wie faxes67, nimm große Canneloni - die Idee finde ich ganz gut.
Gutes Gelingen - tuttobene

Mary_1

27.04.2013 16:26 Uhr

Hallo Tuttobene,

oha nein meine waren klitzeklein :-I Aber vielen Dank für den Tipp, das nächste Mal nehm ich Canelloni wenn keine größeren Muschelnudeln zu finden sind!!

Geschmeckt hat es trotzdem GÖTTLICH!!!

bombera

27.05.2013 14:15 Uhr

Heute habe ich endlich mal dieses tolle Rezept ausprobieren können und es war wirklich großartig!! Da ich leider weder Blattspinat noch Ricotta bekommen habe und ich nicht zig Läden abklappern wollte, habe ich zu Rahmspinat gegriffen. War auch extrem lecker!

***** zu Recht 5 Sterne.. :o)

kochfee182

26.08.2013 15:21 Uhr

Fa-bel-haft! Ich hatte das Problem, dass ich die Conchiglie irgendwann mal mitgenommen hatte und dann kein passendes Rezept hatte. Das ist nun Geschichte. Ich habe die Pasta als Überraschungsessen zum Geburtstag für meinen mir Angetrauten gemacht- und er war hin und weg! Ich habe den Auflauf aber nur 25 min. in den Backofen gestellt, weil ich den Blattspinat vorher gegart hatte- in TK-Pellets hätte er sich nur sehr schwierig mit dem Ricotta verrühren lassen. Für die Bolognese habe ich eine große Dose Tomaten genommen, weil wir es gern soßig mögen. Für uns war die Menge optimal. Das essen wir auf jeden Fall wieder- macht auch echt was her wenn Gäste kommen! 5*****!

LG Suse

erdbeere1512

06.09.2013 11:37 Uhr

Ich liebe das Rezept! Allerdings ersetzte ich das Hackfleisch durch vegetarisches Hack, das ich herstelle indem ich Veggi-Hacksteacks ganz klein schneide und manchmal noch mit fertigem Veggi-Hack mische. Schmeckt super, wenn es dann wie oben beschrieben mit dem Wein usw. zubereitet wird. Auch Fleischesser finden diese Version akzeptabel, zumal ja noch andere Komponenten dazukommen und man das "Veggi" dann nicht so rausscheckt ;) Hab es auch schon mit frischem Spinat gemacht, war natürlich etwas mehr Arbeit, hat aber auch gut geklappt.

samvelly

06.10.2013 13:43 Uhr

Sehr lecker! Das Gericht gibt's auf jeden Fall bald wieder!
Danke für das Rezept!

bavariangourmet

04.01.2014 18:06 Uhr

Hallo tuttobene,

endlich habe ich jetzt dieses Rezept ausprobiert, da es vor kurzem die entsprechenden Nudeln beim Discounter des Vertrauens gab ;-)
Und meine Erwartungen wurden absolut erfüllt! Sehr fein! Vielleicht erscheint es etwas aufwändig, aber es lohnt sich auf jeden Fall.
Kann mir auch vorstellen, einen Teil Ricotta durch zerbröselten Feta zu ersetzen, was ich beim nächsten Mal ausprobieren werde.
Auf jeden Fall danke für diese Köstlichkeit!
Gruß, Maria

carrara

20.05.2014 21:22 Uhr

Das war wirklich sehr gut.

Gebacken wurde im Dampf:
130°C - 75% Feuchte - 20 min
180°C . 30% Feuchte - 15 min

Das passte perfekt.

LG Carrara

esmeralda81

26.06.2014 19:30 Uhr

was war das lecker! 5 sterne von mir für dieses tolle rezept!habe zwar auch den salbei weggelassen anstelle ein lorbeerblatt mitköcheln lassen und noch mit basilikum gewürzt und beim weisswein wohl beide augen zugedrückt :D den spinat hatte ich zuvor in etwas rinderbrühe gegart.

bei uns bekommt man diese nudeln im aldi werde es aber auch noch mal mit canneloni ausprobieren.
ein foto habe ich leider nicht dafür war es zu schnell weg ;D

DiekleineMimi

09.07.2014 15:43 Uhr

Hallo tuttobene,

sooo lecker :-) ich habe das Gericht für den Mädelsabend als vegetarische Variante mit Tomatensauce gemacht, dazu gab es Hähnchenbrustfiletstreifen in Parmaschinken gewickelt für die Nicht-Vegetarier. Ist bei allen sehr gut angekommen. Auch mein Schatz, der in den Genuss des winzigen Rests kam, war von der Füllung begeistert, und eigentlich ist Fleisch sein Gemüse ;-)

Ich habe mich ans Rezept gehalten, nur den Spinat mit Zwiebelwürfeln in einer Pfanne etwas trocken gedünstet. Mit Parmesan und Mozzarella überbacken und gegen Ende etwas abgedeckt, damit nichts trocken wurde. Musste das Rezept mehrmals weitergeben, danke für's Einstellen!

Von uns überzeugte 5*****

LG Angelika

eva.h

09.08.2014 18:44 Uhr

Hallo,
ich habe es vegetarisch zubereitet und nahm deshalb Quorn Hack statt Hackfleisch.
Dies wurde, nachdem die Zwiebel angebraten war einfach mit selbstgemachtem Tomatensugo zugegeben.
Auch gab ich etwas Knoblauch an die Soße.
Für 2 Personen nahm ich zwei Portionsschalen à 7 Conchiglie. Prall gefüllt könnte ich die gesamte Füllung unterbringen.
Da ich einen anderen Kombidämpfer (XL) habe, habe ich die Feuchtigkeit jeweils 15% niedriger eingestellt als Carrara.
Es hat uns sehr gut geschmeckt.

Vielen Dank für das Rezept und Danke an Carrara für die Garparametervorgabe.

VG

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de