Gefüllte Conchiglie

italienisches Rezept
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

16  Nudeln (Conchiglie, Muschelnudeln - je nach Größe der Form)
200 g Ricotta
200 g Blattspinat (TK)
100 g Parmesan, geriebener
Ei(er)
  Muskat
1 Kugel Mozzarella zum Überbacken
300 g Hackfleisch, gemischtes
1 kl. Dose/n Tomate(n) (400 g)
Zwiebel(n), gehackte
  Salz und Pfeffer
1 Glas Weißwein (oder Rotwein)
  Rosmarin
  Thymian
  Salbei
  Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst eine Sauce Bolognese zubereiten: Dafür das Hackfleisch mit der gehackten Zwiebel in heißem Olivenöl anbraten. Die Dosentomaten mit einer Gabel zerdrücken und mit ihrem Saft zugeben. Mit Salz, Pfeffer und den Gewürzen abschmecken. Mit Wein (weiß oder rot nach Belieben) aufgießen und mindestens 30 Minuten - besser eine Stunde köcheln lassen.

Die Muschelnudeln 7 Minuten vorkochen.

Inzwischen die Füllung dafür zubereiten:
Ricotta, zerpflückter Blattspinat, die Hälfte des Parmesan, Ei und Gewürze vermischen. Das Verhältnis Ricotta/Spinat sollte in etwa 1:1 sein, sonst wird die Füllung zu trocken. Mit einem Teelöffel die Masse in die Muschelnudeln füllen.

Die Sauce Bolognese in eine ofenfeste Auflaufform geben und die gefüllten Nudeln hineinsetzen. Es sollte nicht zu wenig Flüssigkeit sein, da die Nudeln diese noch aufsaugen (lieber noch etwas Wein oder Wasser zugeben). Den Mozzarella in kleine Stückchen pflücken und mit dem Rest vom geriebenen Parmesan über den Auflauf bröseln.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 45 Minuten überbacken - eventuell die letzten 15 Minuten abdecken. Sofort servieren.

Kommentare anderer Nutzer


flyinggirl

23.07.2008 12:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo tuttobene!

habe das Rezept nachgekocht und wir sind restlos begeistert!! Einfach ein tolles Gericht und macht optisch noch was her! Wird fest in meiner Kochsammlung aufgenommen. Habe die Bolognese noch mit Tomtenmark, frischen Basilikum und Knoblauch verfeinert. Danke!

Liebe Grüße
Vanessa
Kommentar hilfreich?

jeka

02.11.2008 23:54 Uhr

Hallo tuttobene,
ich habe das Rezept ausprobiert, allerdings ohne den Wein wegen meiner Tochter, aber auch mit Knoblauch in der Soße wie flyinggirl, und was soll ich sagen... wir waren alle restlos begeistert, das wird es bald wieder geben! Danke!!!
Liebe Grüße,
Jenny
Kommentar hilfreich?

Sternl

07.09.2009 13:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe das Rezept am Wocheende probiert, es war sehr lecker. Ich habe es allerdings andersrum gemacht, ich habe es bis 15 Minuten vor Schluss abgedeckt und dann überbacken, sonst wären mir die Muschelränder ausgetrocknet.

Gibt es auf jeden Fall wieder.

LG Michèle
Kommentar hilfreich?

Wedgewood

12.10.2009 12:00 Uhr

Hallo,

das Rezept klingt wirklich sehr lecker. Bevor ich mich daran wage
habe ich noch eine Frage:

Muss man die Nudeln vorkochen oder kann man diese ähnlich wie
bei einer Lasagne auch komplett ungekocht lassen?

Gruß

Benjamin
Kommentar hilfreich?

tuttobene

12.10.2009 13:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Benjamin,

ich koche die Nudeln 7 Minuten vor, dann lassen sie sich nämlich besser füllen.
Viel Glück und guten Appetit

Tuttobene
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


DiekleineMimi

09.07.2014 15:43 Uhr

Hallo tuttobene,

sooo lecker :-) ich habe das Gericht für den Mädelsabend als vegetarische Variante mit Tomatensauce gemacht, dazu gab es Hähnchenbrustfiletstreifen in Parmaschinken gewickelt für die Nicht-Vegetarier. Ist bei allen sehr gut angekommen. Auch mein Schatz, der in den Genuss des winzigen Rests kam, war von der Füllung begeistert, und eigentlich ist Fleisch sein Gemüse ;-)

Ich habe mich ans Rezept gehalten, nur den Spinat mit Zwiebelwürfeln in einer Pfanne etwas trocken gedünstet. Mit Parmesan und Mozzarella überbacken und gegen Ende etwas abgedeckt, damit nichts trocken wurde. Musste das Rezept mehrmals weitergeben, danke für's Einstellen!

Von uns überzeugte 5*****

LG Angelika
Kommentar hilfreich?

eva.h

09.08.2014 18:44 Uhr

Hallo,
ich habe es vegetarisch zubereitet und nahm deshalb Quorn Hack statt Hackfleisch.
Dies wurde, nachdem die Zwiebel angebraten war einfach mit selbstgemachtem Tomatensugo zugegeben.
Auch gab ich etwas Knoblauch an die Soße.
Für 2 Personen nahm ich zwei Portionsschalen à 7 Conchiglie. Prall gefüllt könnte ich die gesamte Füllung unterbringen.
Da ich einen anderen Kombidämpfer (XL) habe, habe ich die Feuchtigkeit jeweils 15% niedriger eingestellt als Carrara.
Es hat uns sehr gut geschmeckt.

Vielen Dank für das Rezept und Danke an Carrara für die Garparametervorgabe.

VG
Kommentar hilfreich?

Annabellaxx

05.10.2015 17:29 Uhr

Das war lecker. Gab es heute bei uns zu Mittag, nachdem ich dein Rezept schon so lange gespeichert hatte. Ich habe leider keine Conchiglie bekommen und es daher mit Canneloni gemacht. Das war echt gut.
Habe die Soße allerdings auch ohne Wein und Salbei, dafür aber mit Knobi gekocht. Ich mag das auf jeden Fall öfter machen - dieses Mal mit den Muschelnudeln.
Bild mit Canneloni habe ich hochgeladen.
Kommentar hilfreich?

Mischken

11.11.2015 16:48 Uhr

Hallöchen,
wir haben diese Essen heute genossen.
Ohne Wein, aber mit Knobi, ohne Rosmarin, dafür mit Oregano und Basilikum.

Herrliches Gericht!

herzichen dank für das sitzen Rezept!
liebe Grüße Mischken
Kommentar hilfreich?

schnucki25

12.01.2016 07:39 Uhr

sehr sehr lecker,daher auch von uns volle 5*****.Wird auf allen Fälle wieder mal gekocht....Danke für das schöne Rezept,Bild ist unterwegs.
LG
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de