Chili - Dattel - Pralinen

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

100 g Datteln
 n. B. Chilischote(n) nach Wahl
200 ml Sahne
200 g Schokolade oder Kuvertüre
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Chilischoten (Menge und Sorte nach Geschmack) und Datteln komplett pürieren. Nach und nach die Sahne hinzugeben.

Gleichzeitig die Schokolade zerkleinern und in einem Wasserbad schmelzen. Anschließend das Dattel-Chili-Gemisch unterrühren und alles zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Kurz abkühlen lassen und dann für einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

Nun kleine Kügelchen nach Wahl formen und abschließend in Pralinenförmchen setzen.

Kommentare anderer Nutzer


trollkatze

27.12.2009 00:22 Uhr

Ich habe die Pralinen bereits vor einem Jahr, als Adventskalender-Geschenk für meinen Freund, hergestellt. Die Pralinen kamen sehr gut an und haben auch mir gut geschmeckt.

Das Formen war allerdings nicht so einfach, obwohl die Masse viele Stunden lang im Kühlschrank war. Ich habe daher mit einem Esslöffel Nocken geformt, diese in Kakaopulver gewälzt und in kleine Muffinförmchen aus Papier gesetzt. Ohne Papier wäre das Essen der Pralinen ziemlich schwierig geworden...

elephantia

08.12.2010 19:53 Uhr

datteln u chili: herrliche kombination!
hab heut mit diesem rezept den einstieg in meine pralinen-karriere gewagt =)

wollte allerdings der haltbarkeit wegen keine sahne verwenden - hab mir also mit etwas butter und ein paar schuss kirschlikör mit rum beholfen. die masse war nach einer guten halben stunde ruhezeit schon relativ gut formbar.

wegen der schärfe war ich mir sehr unsicher. hab schlussendlich 5 piri-piri genommen (einer davon mit den kernen).
das ergebnis liegt für mich als absoluten chili-neuling grad noch so im rahmen des möglichen =)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de