Zutaten

500 g Hackfleisch (Rind)
Tomate(n), frische oder Dose, gestückelte
1 Tube/n Tomatenmark
1/4 Liter Wein, rot
Zwiebel(n), klein geschnittene
Knoblauchzehe(n), klein geschnittene
1 TL Oregano, getrockneter
 n. B. Brühe zum Abschmecken
750 ml Milch
  Mehl
1 Pck. Käse (Gouda), geriebener
Knoblauchzehe(n)
1 EL Gemüsebrühe zum Abschmecken
12  Lasagneplatte(n)
2 EL Olivenöl zum Braten
1 TL Basilikum, getrockneter
1 TL Majoran, getrockneter
1/2 Liter Wasser
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Hackfleisch in ca. 2 EL heißem Olivenöl krümelig braten. Das Hackfleisch soll richtig schön Farbe angenommen haben.

In einem Topf die klein geschnittenen Zwiebeln zusammen mit der klein geschnittenen Knoblauchzehe glasig anschwitzen. Die vorbereiteten Tomaten (bei der Verwendung von frischen Tomaten diese überbrühen, abziehen, Fruchtfleisch entfernen und klein hacken - Dosentomaten etwas abtropfen lassen) dazu geben. Eine weitere Minute mit anschwitzen. Das Ganze nun mit dem Rotwein ablöschen und kurz einkochen lassen. Das fertig gebratene Hackfleisch zugeben und unterheben. Nun das Tomatenmark hinzugeben und mit 1/2 l Wasser auffüllen. Die Sauce mit den Gewürzen und Kräutern nach Bedarf abschmecken und nun bei geringer Temperatur gut eine halbe Stunde köcheln lassen. Sie soll hinterher nicht zu flüssig sein. Falls sie zu dünn ist, kann man sie mit der Zugabe von Tomatenmark andicken.

Für die Bechamelsauce die Milch in einen Topf geben. 1 Knoblauchzehe abziehen und in die Milch pressen. 1 EL Brühe (instant – ich bevorzuge dabei Gemüsebrühe) hinzugeben. Etwas salzen und pfeffern. Eine Handvoll von dem geriebenen Käse hinzugeben. Die Sauce unter hoher Hitze und permanentem Rühren mit dem Schneebesen aufkochen lassen. Nach und nach immer wieder Mehl hinzugeben (ca. 2-3 EL). Die Sauce muss eine dickliche Konsistenz angenommen haben. Nach dem Aufkochen die Sauce direkt vom Herd ziehen. Nach Bedarf nachwürzen.

Den Boden einer Auflaufform mit etwas Bechamelsauce bedecken und anschließend mit Lasagneplatten auslegen. Nun Sauce Bolognese darüber geben. Darüber dann wieder die Bechamelsauce verteilen. So lange im Wechsel weiter verfahren, bis Nudeln und Sauce verbraucht sind. Als letzte Schicht die Lasagneplatten mit dem übrig gebliebenen Käse bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C eine halbe Stunde backen. Sollte der Käse dabei zu dunkel werden, die Lasagne mit Alufolie abdecken.

Tipp: Nachdem die Lasagne aus dem Ofen kommt, nicht sofort anschneiden, sondern einen Moment stehen lassen, dann fällt sie nicht zusammen.