•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Mascarpone
500 g Quark (20%)
Eigelb
100 g Zucker
3 Blätter Gelatine
1 1/2 Becher Sahne
1 Pck. Beeren (TK), gemischte
1 Pck. Himbeeren (TK)
1 kl. Glas Marmelade (schwarze Johannisbeere) oder als Gelee
1 Pck. Löffelbiskuits (300-400 g)
  Kakaopulver oder Schokoladensplitter zum Verzieren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die tiefgefrorenen Früchte auftauen lassen und den Saft dabei auffangen. Einige Beeren zum Verzieren beiseite legen.

Den Mascarpone mit dem Quark und dem Saft der aufgetauten Früchte cremig rühren, ein bisschen vom Zucker dazu geben. Dann vorsichtig die Hälfte der Früchte unterheben. Die Gelatine nach Packungsanweisung in Wasser einweichen. Eigelb mit den restlichen Zucker im Wasserbad schaumig schlagen, aber nicht zu heiß werden lassen, sonst gerinnt es. Die Gelatine ausdrücken und in der Eiermasse auflösen, dann unter die Beerencreme heben. 1 Becher Sahne schlagen und unterheben.

Zuerst eine Schicht Löffelbiskuits in eine Form legen, dann eine Schicht Creme darauf verteilen. Die restlichen Beeren und das Johannisbeergelee löffelweise darauf geben. Noch einmal Löffelbiskuits und noch einmal Creme einschichten. Dann noch den halben Becher Sahne schlagen und oben drauf verteilen. Mit Beeren und Kakaopulver oder Schokoladensplittern nach Belieben verzieren.

Das Rezept reicht für eine große Auflaufform.