Sächsische Eierschecke

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
750 g Quark
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
Ei(er)
  Rosinen
  Für den Belag: (Schecke)
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
130 g Zucker
375 ml Milch
100 g Butter
1/2  Zitrone(n), der Saft davon
Eigelb
Eiweiß
  Fett für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit dem Mixer so lange gut durchmischen, bis die Masse schön cremig ist. Den Teig in eine gefettete Springform geben.

Für die Schecke Butter schmelzen und leicht abkühlen lassen. Währenddessen Vanillepudding und Zucker nach und nach mit der Milch anmischen und so lange mit dem Schneebesen schlagen, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Die Eigelbe unter die Milch rühren. Die Eiweiße mit dem Zitronensaft steif schlagen. Den Eischnee langsam unter die Milchmasse heben, nachher die abgekühlte Butter zugeben. Alles schaumig verrühren und auf den Quarkteig geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 60 Min. backen (ich teste immer mit einer Rouladennadel, wie weit der Kuchen schon ist).

Tipp: Nach dem Backen kann die Eierschecke noch mit Zucker und Mandelstückchen bestreut werden.

Kommentare anderer Nutzer


cm04

25.02.2011 19:07 Uhr

Hallo,
also ich musste sofort an den PC.
Ich habe heute die Eierschecke gebacken und ich konnte es mir nicht verkneifen, mich sofort (ja ist noch warm) über das erste Stück zu schmeißen. Der ist ja lecker!!! Und so einfach zu backen, super.
Danke für das Rezept.

katl74

11.03.2011 17:33 Uhr

Hallo ich habe heute das Rezept ausprobiert aber irgendwas ist bei mir schief gelaufen der Teig war sehr lecker aber die Schecke die pben auf den Quark kommt ist alles unter den Quark gelaufen und sehr weich war alles trotz langer Backzeit.

Was habe ich falsch gemacht ?????? ;-(
LG

lullewapp

11.03.2011 20:40 Uhr

Hallo
Das kann ich so leider nicht beantworten, ich kann nur sagen das mir sowas noch nie passiert ist. ich kann mir auch gar nicht vorstellen wie die Schecke unter den Quark laufen kann (da ist ja noch ne Kuchenform die alles in Form hält). Vielleicht hast du das Eiweiß nicht richtig steif geschlagen. Nach dem backen ist der Kuchen noch etwas weich, was aber mit dem auskühlen nachläßt. Am besten nochmal versuchen. Wie gesagt das hatte ich noch nie.
LG

DiJeh

17.04.2011 12:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Katl74,

kann es sein, dass Du die Scheckenmasse \"drauf gegossen\" hast...?

Ich verteile diese Mischung ganz vorsichtig löffelweise auf dem \"Boden\"

So verhindere ich den Durchbruch der Schecke..

Grüße Dijeh

roamingsheep

20.07.2014 20:46 Uhr

Ich habe die Scheckenmasse auch einfach ratzfratz draufgekippt. Am Einschlagpunkt in der Mitte sah man dann im fertigen Kuchen tatsächlich eine wenig Verwirbelung. Aber nicht wirklich schlimm. Beim nächsten Mal geb ich die Masse dann auch mit einer Kelle etwas vorsichtiger auf die Quarkmasse.

roamingsheep

20.07.2014 20:43 Uhr

Das Schecken-Rezept ist an sich hervorragend! Leider finde ich sind die Bilder etwas irreführend. Denn hält man sich an das Rezept hat man keinen echten Kuchen-Boden. Maximal die Rosinen oder Früchte sind etwas nach unten gewandert. Trotzdem bleibt dieses Rezept für mich DAS Eierscheckenrezept, beim nächsten Anlauf mache ich mir aber einen Hefeteigboden darunter.

Danke!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de