Schweinemedaillons mit Apfel-Meerrettich Sahnesauce

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

800 g Schweinefilet(s)
Zwiebel(n)
Äpfel
4 EL Öl
  Salz und Pfeffer
100 ml Fleischbrühe
200 ml Schlagsahne
3 EL Meerrettich
100 ml Wein, weiß, trocken
1 EL Schnittlauch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch in 12 Scheiben schneiden und etwas flachdrücken. Die Zwiebeln in Ringe schneiden. Die Äpfel schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
Das Fleisch anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebelringe dazugeben und glasig dünsten, dann die Apfelwürfel zugeben und kurz andünsten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
Brühe, Sahne, Wein und Meerrettich zugeben, aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch in die Sauce geben, nochmals etwa 3 Minuten durchziehen lassen, mit Schnittlauch dekorieren.
Dazu schmeckt Kartoffelpüree.

Kommentare anderer Nutzer


schraegervogel

15.09.2003 16:34 Uhr

Habe ich heute gekocht. War ganz lecker und schnell u. einfach zuzubereiten. Vielen Dank. Gruß schraegervogel
Kommentar hilfreich?

Schneewittchen11

29.09.2007 20:01 Uhr

Hab´s heute ausprobiert - superlecker! Auch GG hat es geschmeckt. Wir haben dazu die Miniknödel von Pfanni (?) gegessen. Mit einem Rest Beguette, den wir noch hatten, haben wir zu zweit Teller und Topf blitzblank abgeschleckt!
Nächstens werde ich es wahrscheinlich nochmal mit Kartoffelpü oder Spätzle (oder beidem) ausprobieren.
Ging auch schön schnell. Habe allerdings etwas mehr Soße gemacht, dafür etwas weniger Fleisch als im Rezept.

LG
Schneewittchen
Kommentar hilfreich?

Luischa

15.01.2010 16:34 Uhr

Super! Hat echt lecker geschmeckt...
Mach ich auf jeden Fall wieder. Ein großes Lob an den Verfasser!
Kommentar hilfreich?

Merceile

20.06.2011 20:34 Uhr

Auch uns haben die Schweinemedaillons mit der Sauce sehr gut geschmeckt. Es ist einfach und unproblematisch zuzubereiten.

Wenn man aromatische Äpfel, guten Meerrettich und Wein für die Sauce benutzt, kann ich mir das Rezept auch prima für Gäste im Mittelpunkt eines kleinen Menüs vorstellen.

Danke für das Rezept! Alles Liebe - Merceile
Kommentar hilfreich?

weiwel

15.02.2013 22:32 Uhr

Hallo,
heute nachgekocht mit Hähnchenbrustmedaillons - so lecker, die Säure vom Apfel, die Schärfe vom Meerrettich. Hhhmmm lecker. Danke fürs Rezept.
LG weiwel
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


itsmi2

31.08.2014 16:54 Uhr

naja, ich bin hier wohl die einzige der´s nicht geschmeckt hat, mein familie ist ebenfalls mit schweigen und räuspern bei tisch gesessen und das mag "frau" garnicht. vielleicht hab ich was falsch gemacht, werd´s nicht wieder versuchen.

trotzdem lg
Kommentar hilfreich?

SidStaubach

18.10.2014 20:16 Uhr

Sehr lecker auch wenn ich das Rezept gezwungenermassen aendern musste. Dachte Ich haette Weisswein im Haus, hab statt dessen Hard Cider verwendet (amerikanische Variante von Apfelwein). Hatte auch nur Meerrettich aus dem Glas, die Kombination von Aepfeln und Meerrettich ist aber einfach fantastisch.

Wird definitiv nochmal gemacht dann aber mit Weisswein, denke die Saeure ist dann etwas neutraler.

Danke fuer das Rezept.

Sid
Kommentar hilfreich?

SidStaubach

18.10.2014 20:19 Uhr

oh und als Beilage dazu gab es Spaetzle und glasierte Karotten
Kommentar hilfreich?

MagdaH

15.07.2015 22:07 Uhr

Vielen Dank für das leckere Rezept.
Magda
Kommentar hilfreich?

schaech001

17.10.2015 19:28 Uhr

Hallo,

das war ja sooo lecker.....hatte nur eine Portion zubereitet aber die Sauce für 2 Portionen gemacht, weil kleine Mengen halt zu schnell einkochen. Und diese Sauce dann einkochen lassen, bis sie eingedickt ist. Naja, Kalorien darf man dabei nicht zählen....aber es war so unglaublich lecker, es blieb nichts übrig. Dazu hatte ich einen Rest Rotweinspätzle aus dem Froster.
Liebe Grüße
Christine
Kommentar hilfreich?

angelika1m

01.01.2016 20:15 Uhr

Hallo,

ein sehr, sehr leckeres und schnelles Festtagsessen !

LG, Angelika
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de