Frankfurter Grüne Soße

Grie Soß ganz schnell zubereitet und dabei leicht
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Kräuter, gemischt für Frankfurter Grüne Soße, frisch
200 g Sauerrahm, (saure Sahne) 10 % Fett
1 kg Naturjoghurt, 2,8 % Fett
1 TL Zucker
1 TL, gehäuft Senf
1 TL, gehäuft Salz
6 Stück Ei(er), hart gekocht
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die möglichst frische Kräutermischung "Frankfurter Grüne Soße" wird verlesen, gewaschen, die groben Stiele entfernt. Mit dem Sauerrahm, Salz (vorzugsweise Meersalz), Senf, Zucker in einen Küchenmixer mit Hackmesser geben und fein mixen.

In eine Schüssel umfüllen, den Joghurt zufügen. Gut umrühren, die Eier halbieren und zur Grünen Soße geben.

Die Mengenangaben sind ungefähre Werte. Es kann auch etwas Zitronensaft zugefügt werden oder Essig. Die Kräutermischung besteht oft aus 25 g Schnittlauch, 25 g Petersilie, 25 g Kerbel, 25 g Kresse, 25 g Sauerampfer, 25 g Borretsch, 10 g Estragon, 10 g Dill, 10 g Bohnenkraut. Manchmal auch Zitronenmelisse.

Im Original besteht die Fankforder Grie Soß aus Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch.

Zur Frankfurter Grünen Sauce reicht man gekochte Pell- oder Salzkartoffeln, über die die Sauce gegeben wird. Häufig wird die Sauce auch als Beilage zu gekochter Ochsenbrust, Tafelspitz oder Fisch gereicht. Dann lässt man die Eier weg. Die Saison beginnt etwa gegen Gründonnerstag und reicht bis in den Herbst.

Kommentare anderer Nutzer


SteffyPeter

08.04.2008 18:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sonnenschweif,

genau so wird sie auch von uns gemacht die Frankfurter grüne Sauce. Für die Sämigkeit bevorzugen wir ein hart gekochtes Ei mit in den Mixer zu geben. Ansonsten haben Miracle W*, Mayo und Essiggurken Hausverbot in der grünen Sauce. Für dieses unverfälschte Rezept *****

LG

SteffyPeter

sonnenschweif

30.04.2009 22:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Für diese Menge werden 400 g Kräuter verarbeitet. Nicht 200 g! Das Rezept wird geändert. Danke

tomtailor

18.08.2012 06:48 Uhr

Sind es denn nun 400 gramm auf die Menge oder 200 gramm??

JuanaLaLoca

14.05.2009 10:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sonnenschweif!

Bei uns gab es gestern die Sauce und sie hat uns super geschmeckt. Für 4 Personen habe ich 125 g Kräuter, 200 g Saure Sahne und 400 g Joghurt genommen. Uns hat die Menge gut gereicht. Zusätzlich habe ich 2 hartgekochte Eier klein gehackt und drunter gemischt. Mit Pellkartoffeln und Räucherlachs war das ein tolles Frühlingsgericht.

LG Juana

manoli400

23.11.2009 17:23 Uhr

Jawoll!!! Sehr lecker, fettarm und gelingt sogar mir! Danke für das tolle Rezept!

LG
Manuela

fettsackel

31.03.2010 09:19 Uhr

Hört sich super lecker an,werde ich am donnerstag gleich mal ausprobieren.habe sonst immer schnittlauch soße gemacht aber mein mann wünscht sich diesmal die grüen soße.werde mal limettensaft dazu geben,bestimmt auch schön frisch dann.

lg fettsackel

chatizia07

01.04.2010 22:17 Uhr

Also auf keinen Fall mixen, die Farbe deiner grünen Soße sieht nicht gerade appetitlich aus. Ich mache noch Quark, Senf und Zitronensaft dazu...

ordrana

10.03.2011 09:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

och, ich mixe sie auch mit dem mixer, die giftgrüne variante ist gerade bei kindern um einiges beliebter, als die normale. ;)

Bond008

26.09.2012 08:13 Uhr

Stimmt absolut. Im Mixer geht gar nicht.
Mit dem Messer hacken und die Farbe stimmt genau...

SilentWhisper

10.10.2013 09:28 Uhr

Meine Mutter hat die Kräuter immer durch den Fleischwolf gedreht und so mache ich es auch :)
Da werden die Kräuter schön klein und geben viiiiel Farbe!

fettsackel

02.04.2010 18:06 Uhr

***** also das rezept ist wirklich sehr sehr lecker und die farbe ist genauso wie sie sein soll:-)habe für 10 personen 400 gr kräuter,750 gr 20%quark und 600 gr creme leger genommen.limettensaft und salz+etwas zucker......super!!!!vielleicht ein klein wenig zu dünflüssig aber über die kartoffel gegeben war es ok so. werde das nächste mal merh kräuter nehmen und auch norlmale crem fraiche .wir haben das rezept mit 2 erw und 3 kindern gegessen,es ist nichts mehr übrig geblieben:-)die kids haben rein gehauen wie nie,es gab kartoffel dazu.
wird es bei uns jetzt auch öfter ma so geben,auch im sommer bestimmt sehr lecker zum gegerillten.
vielen dank für das tolle rezept.

lg fettsackel

sonnenschweif

02.10.2012 23:20 Uhr

\"die kids haben rein gehauen wie nie,es gab kartoffel dazu.\"

Das ist ja mal ein schönes Lob.

Danke!

fettsackel

12.07.2010 17:35 Uhr

***** de soße ist der hammer:-)bei der hitze ein segen...leider bekommt man sie nicht frisch zu kaufen,die kräuter,aber in der teifkühlabteilung ist sie zu haben.habe sie heute schon zum 3x gemacht.schmeckt uns allen sehr sehr lecker........
vielen dank für das super rezept......

lg fettsackel

chica*

12.07.2010 21:13 Uhr

Da versteh einer meinen Gemüse-Dealer vom Wochenmarkt. Im Frühjahr war Ebbe und letzten Samstag gabs bündelweise Kräuer für grüne Sosse und diese hier mit etwas Senf und Zucker abgeschmeckt ist wirklich ein Kracher.

saludos chica

SchmackoFatz3

06.09.2010 11:02 Uhr

Hier im Frankfurter Raum wird das Rezept schon so seit Generationen gemacht.Das gibt es bei meinen Eltern seit ich denken kann jeden 1. Samstag im Monat.Die grüne Soße kann man in Gemüsegeschäften das ganze Jahr kaufen, allerdings auf Vorbestellung, denn die gefrorene Grüne Soße, die es in den Supermärkten gibt, schmeckt nicht annähernd so gut wie die mit frischen Kräutern.

CptnCook

16.09.2010 10:58 Uhr

Nachdem ich zunächst nur "Grüne Soße" - Rezepte mit Mayo gefunden hatte, was ich schon kurz davor, vom Glauben abzufallen :-).

Vielen Dank für das gute Rezept, ich bin just in diesem Moment am Verputzen!

p.s.: ich hacke die Kräuter üblicherweise statt einen Mixer zu verwenden. Die größeren (gröberen) Kräuterstücke führen zu einem etwas anderen Geschmackserlebnis, da so die größeren Kräuterstücke in einem einzelnen Happen oft ein kleines bisschen hervorstechen.

Weisswurst

11.04.2011 11:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Genau so mache ich als Frankfurter Bub meine Grie Soß' auch immer... schön leicht und lecker, da braucht's keine Mayo und in der Kombi eigentlich auch keine Zitrone mehr.
Saulecker, einfach nur mit Kartoffeln und (klassisch frankfurterisch) 5 halbe Eier pro Portion :-)

kleine-welt-für-sich

21.04.2011 15:06 Uhr

mmmmhmmmm...
gerade gemacht - perfektes ergebnis!!
habe noch etwas pfeffer und zitronensaft hinzugefügt.

wird es bald wieder geben! =)

fra7654

26.06.2011 20:03 Uhr

wir haben die sauce heute für 2 personen gemacht: 250g joghurt, 1 EL schmand, salz, pfeffer, ein schuss essig und den zucker mit kräutern gemischt. dann 4 eier grob gehackt dazu: so kenne ich es von meiner mutter.

mir ist aufgefallen, dass es sehr wichtig ist, in welchem verhältnis die kräuter gemischt sind. seit ich alles im eigenen garten habe und selber mischen kann, schmeckt sie wieder so gut wie früher.

lg fra7654

Rala-vom-Wald

24.09.2011 12:12 Uhr

Hallo,
wenn ich ehrlich bin, ich hab in meinem Leben noch nie Frankfurter grüne Soße gegessen. Heute habe ich das Rezept ausprobiert und ich finde es superlecker!
Das wird es bei uns jetzt bestimmt öfters geben!
Lieben Gruß
Rala

Rockbert22

24.10.2011 13:59 Uhr

Hallo,

Ich kannte diese Soße zuvor nicht. Als ich letztens jedoch essen war gab es "Saibling mit Frankfurter Grüner Soße".
Diese war allerdings WARM :/ Kann man diese Soße nach diesem Rezept einfach so erwärmen?

Lilly3108

03.12.2011 15:14 Uhr

Huhu :o)

habe heute Deine Soße gemacht und muss sagen das sie einfach himmlisch ist....so kenne ich sie aus meiner Kindheit.

Vielen Dank für das tolle Rezept freu mich schon wenn sie durchgezogen ist und wir sie heute Abend mit Pellkartoffeln genießen dürfen.

Viele Grüße vom Niederrhein

Lilly :o)

noname347

15.03.2012 19:46 Uhr

Hallo,

hatte die Kräuter für die grüne Soße in unserer Biokiste. Zubereitet bzw gegessen hatte ich die Soße vorher noch nie. Das wird sich ändern. Lecker, leicht und einfach zu empfehlen!

Allerdings habe ich kleine Abwandlungen am Rezept vorgenommen. Ich hatte insgesamt 125g Kräuter und habe die mit 200g Sauerrahm püriert, danach habe ich noch 300g Naturjoghurt untergehoben. Das mit den Eiern konnte ich mir zunächst nicht so vorstellen, habe aber 4 gekochte Eier klein gewürfelt dazu gegeben. Lecker!

Alles in allem sehr zu empfehlen! Das wird es bei uns noch öfter geben!
Lg Jessica

DietmarBrach

02.04.2012 13:41 Uhr

Jetzt, vor Ostern, dürfte es die Kräuter sicher auch frisch geben. Falls nicht, habe ich noch etwas Vorrat im Gefrierfach. Ich mag die Sauce besonders zu Pangasius und neuen Kartoffeln. Da ich es nicht ganz so fettarm mag, ersetze ich die hälfte des Joghurts durch Quark.

Bella-Lana

06.04.2012 19:35 Uhr

In Hessen ist das ja ein traditionelles Osteressen und so gab es das auch heute bei uns. Ich habe das Rezept so übernommen, allerdings noch etwas Zitronensaft hinzugefügt. Noch (extra) halbierte Eier auf den Teller, dazu Kartoffeln, fertig, lecker. Paßt auch gut zu Fisch oder Tafelspitz.

ietje

10.04.2012 14:25 Uhr

Vielen Dank für das gute Rezept!
Ich habe es zu Ostern gemacht, dazu Pellkartoffeln und Lachs, sehr lecker und es gab viel Lob von allen Gästen!
LG Ietje

oliklauss

08.06.2012 20:14 Uhr

Also ich habs mit einer Kräutertüte aus der Kleinmarkthalle in Frankfurt versucht und noch etwas Pfeffer und Knofi dazugefügt und eine halbe Salatgurke ohne Schale reingeschnippelt und es mit zusätzlich 500g Sahnequark versucht, da wurd die Soße nicht ganz so grün, aber mein Putensteak und das Entrecote haben zum ersten Mal die richtige Beilage gehabt, jeder Tsatziki und die Blockhouse Sauce ist ein Schiß dagegen.
Werd ich jetzt zukünftig auch als Grillsoße nehmen.

2 Strassen weiter ist der Dippemarkt, da gibt's Bembel, die waren aber nicht so schön, dafür aber das Deckelsche aus Olivenholz mit dem Römer drauf.

Darauf noch ein paar Äppler auf die Lampe, das Equipment besorgt man sich bei Bembel Maurer in der Wallstrasse, Äppler gibt's gleich nebenan bei Schluckspecht. Da gibt's dann auch die Deckelche zum Selbergestalten.

Zum Schluss einen gut gekühlten Mutters Besten, den Kaufe ich immer in der Hecht Apotheke in Mz Hechtsheim.

Damit's grüner wird, einfach die Kräuterdosis erhöhen am besten 2 Pakete oder die Milchprodukte reduzieren, wer's Hardcore mag, noch ein Büschelchen mehr Kresse rein.

Ich mags eigentlich nur grob gehakt, man kan dann jeden einzelnen Brocken individuell erleben.

Also muss ich schon sagen in der römisch bestzten Zone versteht man auch gut zu speisen, muss man als Nordlicht neidlos anerkennen.

fipsfine

25.06.2012 15:45 Uhr

...die erste "Grüne Sauce" die auch mir endlich schmeckt!!!

Solotom

10.07.2012 18:02 Uhr

So mach ich meine grüne Sosse auch immer. Find es auch schöner wenn sie weiss ist, als durchweg grün. Sieht für mich dann einfach nicht so schön aus. Wenn so wie jetzt die Kräuter sich auf dem Balkon breit machen nehm ich natürlich die, auch wenn es dann nur 5 frisch geerntete statt 7 gekauften sind. Aber immer wieder lecker. Von mir 5 Sterne

Dhal-Queen

18.07.2012 12:25 Uhr

hallo habe noch nie diese Soße genießen dürfen, wollte sie deshalb mal ausprobieren, weiß aber nicht welche Kräuter dafür verwendet werden...?

Dhal-Queen

18.07.2012 12:27 Uhr

oh habe die Kräuter im Rezept übersehen... :-)

Bond008

26.09.2012 08:22 Uhr

das Eigelb der hart gekochten Eier durch ein Sieb streichen und die Eiweiße klein hacken und zugeben, dann wirds wuuunderbar.
und natürlich nicht im Mixer...oder? Aber wer die grüne Farbe mag....

schwberlin

23.01.2013 15:06 Uhr

Bekomm mal in Berlin Kräuter für eine Frankfurter grüne Soße, also gibt es immer noch Dinge die es nicht gibt. Mit TK Kräutern ausgeholfen und schmeckte richtig lecker. Vielen, vielen Dank für dieses feine Rezept.

P.S. Das nächste mal in Frankfurt steht orginale grüne Soße ganz oben auf meiner To Do List.

Küchenfee1978

16.01.2014 17:53 Uhr

Ich hab mal frische Kräuter für Grüne Sauce auf dem Wochenmarkt am Winterfeldtplatz in Berlin bekommen. :-)

Krawalla

14.03.2013 14:06 Uhr

Sehr schön,

endlich mal ein Rezept das mir auch gefällt. Ich mach das auch lieber auf Joghurt-Basis statt so nen Mayo-Pansch zu veranstalten (ein Paar Löffelchen lass ich noch durchgehen, aber bloß nicht als Hauptzutat). Bei mir kommt aber noch Zwiebel und Knobi rein. Und wenn man mag noch ein bissl Gürkchen. Ich hacke auch lieber statt zu mixen, aber man darf auch ruhig mal faul sein :)

Aber bitte nicht mit den Kräutern rumdoktorn, da versteht der Frankfurter keinen Spaß.
Nur die 7 kommen da rein, sonst nix

spicyangel

19.03.2013 17:36 Uhr

Ich liebe grüne Soße und wollte wie bei Mutti früher an Ostern Grüne Soße machen. Nun stell ich mir die Frage, wo bekommt ihr außerhalb vom Raum Frankfurt solche Kräutermischungen frisch????

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


casager

06.08.2013 12:42 Uhr

Hallo an alle,
Bei der momentanen Hitze schmeckt die grüne Soße auch gut zu jungen Matjesfilet aus Holland mit neuen Kartoffeln und einem Klecks Preiselbeeren auf dem Teller fürs Auge.
Gruß casager

sonnenschweif

09.08.2013 23:38 Uhr

Das ist eine gute Idee und wird bei Gelegenheit so umgesetzt.. Viele Grüße

pucki31

14.08.2013 20:07 Uhr

Huhu habe diese leckere Soße in einer Gaststätte gegessen und nach gedacht, was ist die lecker. Nun werde ich mir die Zutaten besorgen und zuhause machen. Dankeschön das Du das Rezept hier rein gestellt hast ;-))))

Lg. pucki31

elke1973

30.01.2014 21:01 Uhr

Das hat geschmeckt! Mjamm! Wie bei Mama. Ich liebe Grüne Soße. Die gab uns bei uns immer um Ostern ganz schlicht mit Kartoffeln. Leider ist sie ein bisschen in Vergessenheit geraten, aber neulich waren mein Mann und ich essen und er hatte ein Schnitzel mit Bratkartoffeln und Grie Soß. Echt lecker und jetzt das Rezept und ich bin ganz happy, weil es das jetzt wieder öfter gibt. Danke für das Rezept!

sonnenschweif

30.01.2014 21:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Elke1973,

Schnitzel mit Bratkartoffeln und Grie Soß ist auch eine Verwendungsmöglichkeit. Manche mögen dazu gekochte Rinderbrust. Aber es gibt auch Auswüchse, z.B. wenn es mit Filet serviert wird.
Das sinn dann Ferz mit Krigge...

Grüssle

Paperkite

11.03.2014 17:42 Uhr

Tut mir leid, dass ich so schrullig bin, ABER, wenn ich ein Rezept suche, dann auch richtig. Was sind denn bitte 400 Gramm Kräuter? Gut, Du meinst bestimmt nicht 390 Gramm getrocknetes Majoran und 10 Gramm frischen Dill..... Bitte verstehe mich: Einfach klarer sagen, was da rein soll.

sonnenschweif

13.03.2014 16:38 Uhr

Siehe oben:
\"Die Kräutermischung besteht oft aus 25 g Schnittlauch, 25 g Petersilie, 25 g Kerbel, 25 g Kresse, 25 g Sauerampfer, 25 g Borretsch, 10 g Estragon, 10 g Dill, 10 g Bohnenkraut. Manchmal auch Zitronenmelisse.\"
Gruß

Lawica

18.06.2014 00:44 Uhr

In eine Original Grüne Soße Kräuterpackung gehört Borretsch ebenso wie Kerbel, Kresse, Sauerampfer, Schnittlauch, Petersilie und Pimpinelle hinein. Niemals Bohnenkraut, Dill oder Estragon. Goethe würde sich im Grab rumdrehen :-)

Schnürzl

03.04.2014 07:41 Uhr

Hallo,

wow, war das lecker. Habe etwas mehr Senf genommen, den Tipp mit dem zerdrückten Eigelb umgesetzt und einen kleinen Schuss Essig dazu gegeben. Sobald die Spargelsaison beginnt, werde ich das Sößchen zum Spargel reichen. Freue mich jetzt schon drauf...

Danke fürs Rezept
Schnürzel

Bellasoli

06.04.2014 10:00 Uhr

Super gutes Rezept so muss es schmecken .

Danke gerne wieder *-*

Fluse13

06.04.2014 12:23 Uhr

Hallo Sonnenschweif,

bei uns gab es gestern die Frankfurter Grüne Soße. Habe alle Mengen wie im Rezept gelassen, nur anstatt 1 kg Joghurt 400 g Joghurt verwendet, anstatt 6 Eiern 4 Stück genommen und diese mit dem Eierschneider in feine Würfelchen gehackt und unter die Soße gehoben.

Dazu gab es Pellkartoffeln. Hat geschmeckt wie früher bei Oma und die Kräuter wurden auch wie damals bei Oma von Hand gehackt ;-)...

Danke für das Rezept.

LG,

Fluse

einserin

20.04.2014 10:15 Uhr

genau so muss sie schmecken! danke für das late rezept!
die dreifache menge ist ein ziemliches gefummel, aber es lohnt sich. das gibt es morgen im op zum ostermontagessen :D
liebe grüße die einserin

Laura132

24.08.2014 11:04 Uhr

Vielen Dank für dieses schöne Rezept! :-)
Ich mußte es leider abändern, da ich nicht alle Kräuter und Zutaten da hatte. Da ich gestern auf dem Türkischen Basar war, hatte ich frische Kräuter, Petersilie, Dill, Knolau, Schnittlau und Koriander in großen Mengen.
Ich habe nach Pi x Daumen cremigen Joghurt, etwas Creme Fraiche und saure Sahne mit 1 TL Senf, Himalaja-Salz und Stevia (Drogerie) gemischt, da ich keinen Zucker verwenden darf. Alles mit Zitronensaft abgeschmeckt, die Kräuter von den Stielen befreit und klein gehackt. Die Soße habe ich in den Mixer gegeben, dazu 2 hart gekochte Eier und einen Teil der Kräuter, alles gut gemixt. Zu dieser wirklich ergiebigen und cremigen Soße habe ich die anderen gehackten Kräuter dazu gegeben und alles gut vermischt. Das ist zwar nicht das orginale frankfurter Rezept, aber für mich eine tolle und sehr wohlschmeckende Alternative. Dazu wird es heute gebratenen Räuchertofu, 2 hart gekochte Eier und einen frischen Salat geben. Ich habe noch 2 Putenschnitzel, die ich heute Abend grillen werde und den Rest der grünen Soße dazu gebe. :-) Ich freu mich jetzt schon darauf :-)

lg Laura :-)

froggi

06.09.2014 23:10 Uhr

Habe bis heute die Kräuter immer mit der Handumdrehen gehackt.
Heute habe ich dein Rezept gelesen, getestet und für sehr gut befunden.
Geht wesentlich schneller und schmeckt super.

Liebe Grüße Bianca

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de