Frankfurter Grüne Soße

'Grie Soß' ganz schnell zubereitet und dabei leicht
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Kräuter, gemischt, für Frankfurter Grüne Soße, frisch
200 g Sauerrahm, 10 % Fett
1 kg Naturjoghurt, 2,8 % Fett
1 TL Zucker
1 TL, gehäuft Senf
1 TL, gehäuft Salz
Ei(er), hart gekocht
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die möglichst frische Kräutermischung "Frankfurter Grüne Soße" wird verlesen, gewaschen, die groben Stiele entfernt. Mit dem Sauerrahm, Salz (vorzugsweise Meersalz), Senf und Zucker in einen Küchenmixer mit Hackmesser geben und fein mixen.

In eine Schüssel umfüllen, den Joghurt zufügen. Gut umrühren, die Eier halbieren und zur Grünen Soße geben.

Die Mengenangaben sind ungefähre Werte. Es kann auch etwas Zitronensaft zugefügt werden, oder Essig. Die Kräutermischung besteht oft aus 25 g Schnittlauch, 25 g Petersilie, 25 g Kerbel, 25 g Kresse, 25 g Sauerampfer, 25 g Borretsch, 10 g Estragon, 10 g Dill, 10 g Bohnenkraut. Manchmal auch Zitronenmelisse.

Im Original besteht die Fankforder Grie Soß aus Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch.

Zur Frankfurter Grünen Sauce reicht man gekochte Pell- oder Salzkartoffeln, über die die Sauce gegeben wird. Häufig wird die Sauce auch als Beilage zu gekochter Ochsenbrust, Tafelspitz oder Fisch gereicht. Dann lässt man die Eier weg. Die Saison beginnt etwa gegen Gründonnerstag und reicht bis in den Herbst.
Video-Player wird geladen ...
Von: Anna Walz, Länge: 2:07 Minuten, Aufrufe: 4.363

Kommentare anderer Nutzer


SteffyPeter

08.04.2008 18:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sonnenschweif,

genau so wird sie auch von uns gemacht die Frankfurter grüne Sauce. Für die Sämigkeit bevorzugen wir ein hart gekochtes Ei mit in den Mixer zu geben. Ansonsten haben Miracle W*, Mayo und Essiggurken Hausverbot in der grünen Sauce. Für dieses unverfälschte Rezept *****

LG

SteffyPeter
Kommentar hilfreich?

sonnenschweif

30.04.2009 22:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Für diese Menge werden 400 g Kräuter verarbeitet. Nicht 200 g! Das Rezept wird geändert. Danke
Kommentar hilfreich?

tomtailor

18.08.2012 06:48 Uhr

Sind es denn nun 400 gramm auf die Menge oder 200 gramm??
Kommentar hilfreich?

JuanaLaLoca

14.05.2009 10:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sonnenschweif!

Bei uns gab es gestern die Sauce und sie hat uns super geschmeckt. Für 4 Personen habe ich 125 g Kräuter, 200 g Saure Sahne und 400 g Joghurt genommen. Uns hat die Menge gut gereicht. Zusätzlich habe ich 2 hartgekochte Eier klein gehackt und drunter gemischt. Mit Pellkartoffeln und Räucherlachs war das ein tolles Frühlingsgericht.

LG Juana
Kommentar hilfreich?

manoli400

23.11.2009 17:23 Uhr

Jawoll!!! Sehr lecker, fettarm und gelingt sogar mir! Danke für das tolle Rezept!

LG
Manuela
Kommentar hilfreich?

fettsackel

31.03.2010 09:19 Uhr

Hört sich super lecker an,werde ich am donnerstag gleich mal ausprobieren.habe sonst immer schnittlauch soße gemacht aber mein mann wünscht sich diesmal die grüen soße.werde mal limettensaft dazu geben,bestimmt auch schön frisch dann.

lg fettsackel
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


rehlein0505

02.04.2015 13:01 Uhr

Das war sehr lecker und gibt´s bestimmt bald wieder - DANKE
Kommentar hilfreich?

Schmittskatze

03.04.2015 16:59 Uhr

Habe die leckere ``Grie Soß`` jetzt schon oft gemacht und muss endlich ma mein Kommentar und 5*****Sterne abgeben. Mach noch ne kleingehackte Zwiebel und en Schuß Zitrone mitrein ansonsten unverändert. Jetzt an Ostern ein absolutes Muss! Und unterm Jahr von meiner Familie ein absolutes Lieblingsessen :-)
Kommentar hilfreich?

sonnenschweif

03.04.2015 22:54 Uhr

Danke für das Lob! Schuß Zitrone mache ich auch oft rein. Kommt auf die Säure des Joghurts an. Zwiebel könnte ich mir lecker vorstellen. Wird ausprobiert. Schönes Osterfest, bei dieser Gelegenheit :-)
Kommentar hilfreich?

JazzyKiel

04.06.2015 10:54 Uhr

Hallo an Alle,
ich habe von Freunden aus Frankfurt Kräuter fur die Grüne Sosse geschenkt bekommen und kenne mich als Nordlicht nun so GAR NICHT damit aus.....
Ist dieses Rezept jetzt für 200g oder 400g Kräuter gedacht?
Über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen :D

LG Jazzy
Kommentar hilfreich?

sonnenschweif

04.06.2015 17:25 Uhr

Hallo Jazzy,
es sind 400 g angedacht. Aber man muss sich nicht sklavisch an das Rezept halten... Viel Erfolg!
Kommentar hilfreich?

artichaut

01.08.2015 16:19 Uhr

Das Kilo Joghurt habe ich mal locker halbiert, schmeckte trotzdem prima!!! Super an dem Rezept finde ich, dass nur "Naturlebensmittel" drin sind und nicht etwa fertige Majonäse oder gar "Mirakel W...". Bei einer großen Discounterkette gibt es inzwischen sogar frische Gri soss-Kräuter im Blisterpack in Norddeutschland (Braunschweig). Statt dem Mixer nehme ich immer nur das Hack- oder Wiegemesser.
Fehlt nur noch der frische sauer gespritzte dazu...
Kommentar hilfreich?

calessan

30.01.2016 23:06 Uhr

Wirklich sehr lecker! die übrig gebliebene Soße, werde ich einfach als Dipp mit Brot und Rohkost verputzen! mhhhh :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de