1a Spritzgebäck

Das allerbeste Spritzgebäck von meiner Oma
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Mehl
250 g Zucker
125 g Butter
125 g Margarine
1/2 Pck. Backpulver
2 Pck. Vanillezucker
Ei(er)
Eigelb
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten zu einem festen Teig verkneten und zugedeckt 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig dann durch einen Fleischwolf mit einem Aufsatz für Spritzgebäck drehen und beliebige Plätzchen herstellen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C auf der zweiten Schiene von unten ca. 10-15 Min. backen.

Tipp: Alle Zutaten sollten bei der Zubereitung die gleiche Temperatur haben. Ich habe bisher kein besseres Rezept für Spritzgebäck finden können, diese Kekse sind wirklich die leckersten.

Kommentare anderer Nutzer


Froeschlein2005

09.12.2008 10:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

am Wochenende haben wir spontan Plätzchen gebacken und uns dafür dieses Rezept ausgesucht. Leider besitzen wir keinen Fleischwolf und haben versucht den Teig durch eine normale Gebäckpresse zu pressen. Das hat leider nicht geklappt, da der Teig dafür zu fest war. Daher haben wir ihn einfach ausgerollt und die Plätzchen ausgestochen. Das hat auch wunderbar funktioniert und das Ergebnis schmeckt wirklich richtig gut.

Vielen Dank für das Rezept!

Liebe Grüße
Froeschlein

DaniBe

09.12.2008 10:58 Uhr

Hallo,

es freut mich, dass es euch trotzdem geschmeckt hat. Ich hatte dieses Problem am Anfang auch, der Teig ist wirklich viel zu fest für eine Gebäckpresse. Jetzt habe ich Oma´s 100 Jahre alten (großen und schweren) Fleischwolf und damit klappt es super und geht auch richtig schnell.

Viele Grüße
Dani

Oerlie

04.11.2012 22:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich muss mich anschließen.
Habe insgesamt 10 Bleche gebacken und es an all meine Freunde und der Familie vertreilt und alle waren begeistert von den Keksen.
Der Teig ist super einfach herzustellen. Ich empfehle jedoch, dass wenn der Teig eine Stunde im Kühlschrank geruht hat, ihn ca 15 Minuten bei Raumtemperatur noch einmal stehen zu lassen. So kann er wesentlich besser verarbeitet werden.
Vielen lieben Dank!
Anki

smilla77

03.12.2010 20:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hey DaniBe,
das ist ein ganz tolles Rezept. Hat auf Anhieb geklappt. Die Kekse schmecken hervorragend. Auch ich habe es mit dem Gebäckvorsatz für den Fleischwolf gemacht.
Vielen Dank.
Gruß
smilla77

Encarna

09.11.2012 10:02 Uhr

Hallo ,
Ich habe mich gestern spontan entschlossen das Rezept aus zu probieren ,und ich kann nur sagen super leckere Plätzchen
Lg Encarna

schmecktnachmehr

12.11.2012 16:44 Uhr

Habe nach diesem Rezept gebacken und innerhalb 2 Tagen waren alle Plätzchen weggefuttert. Heute muss ich für Nachschub sorgen, gleich gehts ab in die Küche. Von mir bekommt dieses Rezept 5 *****

LG
Ela

schmecktnachmehr

12.11.2012 16:49 Uhr

Ach ja, den Teig hatte ich über Nacht im Frischhaltebeutel im Kühlschrank. Habe ihn noch mal in die Schüssel gegeben und mit der Küchenmaschine mit Knethaken durchkneten lassen. So wurde er wieder weich. Dann durch den Fleischwolf mit Spritzgebäckaufsatz. So ging das super easy. =)

Whoopie51

21.11.2012 11:34 Uhr

Das ist wirklich ein super gutes Rezept!
Der Teig klebt nicht und lässt sich gut verarbeiten.
Die Plätzchen schmecken richtig gut!

hornet_keksi

26.11.2012 12:33 Uhr

Ich habe mich jetzt extra angemeldet um dieses Rezept zu bewerten.

Es ist super, schmecken genauso wie die bei meiner oma früher :-).

laramausi

05.12.2012 20:54 Uhr

Ich habe heute ganz spontan mit meiner kleinen Enkelin diese leckeren

Plätzchen gebacken...und ich muß sagen ein super ! Rezept ...da wir schon

so viele genascht haben ( der Opa heute Abend auch ) werden wir am

Wochenende noch mal loslegen ! Danke !

L.G. und eine schöne Adventszeit

Laramausi

steffilum

09.12.2012 12:33 Uhr

Super tolles Rezept, bis jetzt das Beste und Einfachste ,welches ich je gebacken habe.
Alle Sterne dafür.
Habe einen Fleischwolf mit Aufsatz dafür benutzt, es ging schnell, einfach und der Teig ging nicht kaputt. Meine Lieben sind voll zufrieden.


Danke Steffi

chrijotara

15.12.2012 19:38 Uhr

Hallo,
ich habe heute zum ersten mal Spritzgebäck gemacht und muss sagen das es super glungen ist und auch super geschmeckt hat. Ja hat war gerade mal 10 min. fertig haben sich alle drüber gestürzt nun mache ich am Montag noch mehr aber diesmal die poppelte menge und die werden dann versteckt. :)

Lg

Gisiwisi

21.12.2012 18:38 Uhr

Wir machen jedes Jahr Spritzgebäck. Dieses Jahr war ich zu faul, mein alt bewährtes Rezept mühsam aus meiner Lose-Blatt-Sammlung zu suchen. Also schnell mal bei ck gesucht und dieses gefunden. Genial. Mein Mann futtert den Gebäckteller immer so schnell leer, dass für mich nix mehr liegen bleibt. ;). Der Teig gelingt leicht, die fertigen Plätzchen schmecken oberlecker und schön kross. Ich mache sie jetzt nur noch so. Übrigens tauche ich das Gebäck an einem Ende immer in Schokoglasur. Mmmmmmmh!!! Und warum so was Leckeres nur zur Weihnachtszeit backen?

Viele Grüße
Gisiwisi

thefinish70

23.12.2012 11:46 Uhr

seeehr lecker,gerade gebacken

Kyrel

24.12.2012 11:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super Rezept,

ich habe aber die kalorienreiche Variante mit 250gr Butter gemacht ;D

Bei mir sind es keine 10 Bleche geworden, aber ca. 90 Plätzchen!

ela0211

26.12.2012 11:12 Uhr

Aber Butter und Margarine haben doch fast die gleichen Kalorien :-)

leseratte9

27.12.2012 11:35 Uhr

Nachdem ich mir zu Weihnachten eine neue Küchenmaschine "geschenkt" habe, wurden diese Kekse auch gleich ausprobiert. Wenn der Teig nach dem Kühlschrank geschmeidig geknetet wird, lässt er sich sehr gut mit dem Gebäckvorsatz des Fleischwolfes in die gewünschte Form pressen. Zu den Keksen kann ich nur sagen: Einfach himmlisch! Die werden wir bestimmt öfter machen.

iatutz

19.10.2013 08:52 Uhr

sehr leckeres Spritzgebäck, nur leider mit geringem Haltbarbeitsdatum, da sehr schnell alles verputzt ist !
Vielen Dank für dieses einfache und sehr gute Rezept.

Sth8126

19.11.2013 08:29 Uhr

Hab es gestern ausprobiert und es hat wirklich gut geklappt. Mein ältester Sohn (5) hat mitgeholfen und ich musste ganz schön aufpassen, dass ich noch Kekse für später habe. Denn er hat direkt angefangen sie zu probieren.
Erst einen, dann noch einen und noch einen.....
Abendessen ist für ihn dann ausgefallen.
Also wirklich lecker.
Wenn meine Jungs mit Schoki nicht so schmieren würden, hätten die Kekse noch einen habseitigen Anstrich kassiert. Aber auch ohne Schoki schmecken sie wirklich gut und sind schnell gemacht.

Olympia51

28.11.2013 17:59 Uhr

Hallo, ich habe heute dieses wirklich leckere Rezept nachgearbeitet und das Ergebnis ist toll. Ich musste mich zusammennehmen, um nicht ständig meinen Mund zu füllen. Vielen Dank für das schöne Rezept. Ich habe es nun zu meinen Lieblings-Weihnachtsplätzchen-Rezepten gelegt. Allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit. Gruß aus Essen

eulenfisch

29.11.2013 12:29 Uhr

Hallo,

bin beim Suchen nach einem Spritzgebäckrezept auf dieses gestoßen.
Hatte immer Probleme mit dem Fleischwolf. Habe diesen Teig ausprobiert und ihn 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Das Ergebnis ist einfach toll, der Teig lässt sich super verarbeiten, reißt nicht klebt nicht. Vielen Dank! Ich freue mich schon aufs Essen.

prinzessin_denise

02.12.2013 18:13 Uhr

die kekse sind echt super , nur man darf aufkeinen fall vergessen das man backpapier auf sas blech legt, ich hatte das nämlich bei einen blech vergessen und die kekse gingen überhaupt nich ab vom blech also als kleiner tipp wirklich immer backpapier verwenden-

tgeschmacklich 5 sterne

Kochmutti2011

04.12.2013 08:16 Uhr

Hallo,

mal ne schlaue Frage mit Blick auf die Zutatenliste:
Von dem 1 Ei nur das Eigelb oder 1 Ei + 1 Eigelb?

Vielen Dank und viele Grüße

Kochmutti2011

DaniBe

04.12.2013 09:36 Uhr

So wie es da steht: 1 Ei und ein Eigelb.
Warum das so sein muss, kann ich leider nicht erklären :-)

Viel Spaß beim Backen!

Kochmutti2011

04.12.2013 09:51 Uhr

Vielen Dank ... ich werd das Rezept mit meinen Kindern ausprobieren sobald der neue Teigwolf da ist ... und es natürlich bewerten =:-))

Kochmutti2011

07.12.2013 19:23 Uhr

Hallo DaniBe,

wie versprochen heute meine Bewertung ... habe nämlich gebacken ;-)
Für mich ist das Rezept 1a ... wobei der Teig ausgerollt und mit Formen ausgestanzt noch besser schmeckt als nur als Spritzgebäck.
Vielen Dank

=:-))
Kochmutti2011

Rotzlöffelsuzi

14.12.2013 00:04 Uhr

Hallo,

geht auch eine gebäckpresse? Habe keinen Fleischwolf zuhause

Lg

DaniBe

14.12.2013 16:31 Uhr

Nein, das geht nicht, dafür ist der Teig zu fest. Dann mach lieber Ausstechplätzchen davon (siehe Kochmutti).

JessicaSellyn

15.12.2013 23:05 Uhr

1 Ei und ein Eigelb oder von einem Ei das Eigelb???

DaniBe

16.12.2013 09:57 Uhr

....nur mal ein bisschen weiter oben lesen, da steht es (siehe Kochmutti + meine Antwort) :-)

weddingpresent

19.12.2013 11:54 Uhr

Vielen Dank für das Rezept.
Ich backe gerade wieder mal Neue. Sie werden sofort weggefuttert und kommen überall sehr gut an. Ich habe bereits 3 Kilo Mehl nach diesem Rezept verbacken.
Der Teig ist sehr fest, für den Fleischwolf ist es aber o.k.

genovefa56

08.01.2014 20:15 Uhr

Hallo, für mich war die Masse so Ok, schmecken sehr gut!

LG Grete

Schattenmaedchen_

25.01.2014 13:48 Uhr

Besten Dank für dieses Rezept!
Habe keinen Drehwolf, daher habe ich es mit einer Gebäckpresse versucht. Da es nicht geklappt hat, habe ich den Teig ausgerollt und ausgestochen, hat wunderbar geklappt. Super einfach zuzubereiten, und superlecker!!! Werde es definitiv öfter machen (Auch als Ausstech- Plätzchen!)!


Beste Grüße:-)

nohome

11.02.2014 17:02 Uhr

Hallo,ich mag so gerne Mandeln.Geht das Rezept auch mit gemahlenen Mandeln,oder ändert sich
das Mischverhältnis wenn ich 200g Mandeln dazugebe?

Danke im voraus für die Antwort.

Liebe Grasse tamara

DaniBe

17.02.2014 11:04 Uhr

Hallo!
Meine Freundin macht das auch mit gemahlenen Nüssen; einfach entsprechend weniger Mehl nehmen - würde ich jetzt sagen.

LG

nohome

19.02.2014 19:01 Uhr

Hallo
Danke vielmals für die Antwort.Werde es am Wochenende ausprobieren. Bin gespannt.
Werde das Ergebnis dann Posten.Spritzgebäck schmeckt immer,sogar im frühjahr.

Liebe Grüsse
Tamara

djdianne

10.04.2014 15:13 Uhr

Einfach und einfach lecker!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de