Nussplätzchen

Weihnachtsplätzchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Mehl, (Weizenmehl Typ 405)
1 TL, gestr. Backpulver
150 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
3 Tropfen Bittermandelöl
4 EL Milch
100 g Butter oder Margarine
200 g Haselnüsse, gemahlene
  Zum Bestreichen:
 etwas Milch oder Dosenmilch
  Zum Verzieren:
 halbe Haselnüsse
100 g Kuvertüre, dunkle
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl und Backpulver mischen, auf die Arbeitsplatte sieben. In die Mitte eine Vertiefung drücken. Zucker, Gewürze und Milch in die Vertiefung geben und mit einem Teil des Mehles zu einem Brei vermengen.

Darauf gibt man die in Stücke geschnittene kalte Butter oder Margarine (ich persönlich verwende Butter, ich finde, das schmeckt feiner) und die gemahlenen Haselnusskerne und verknete alles zügig zu einem glatten Teig.

Sollte der Teig kleben, stellt man ihn für eine halbe Stunde kalt.
Dann den Teig etwa 1 cm dick ausrollen und runde Plätzchen ausstechen.

Jedes Plätzchen mit Milch oder Dosenmilch bestreichen und einen halben Nusskern in die Mitte drücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

im Vorgeheizten Backofen bei 210° C ca. 10 -15 Minuten backen

Die Plätzchen sollten nicht zu dunkel werden, sonst schmecken sie bitter und müssen sofort vom Backpapier gelöst werden. Erkalten sie auf dem Backpapier, ohne zuvor bewegt worden zu sein, kriegt man das Backpapier nicht mehr ab.

Nach dem Erkalten werden sie zur Hälfte in die erwärmte Kuvertüre getaucht

Kommentare anderer Nutzer


jandel

05.11.2009 19:05 Uhr

Erst mal herzlichen Dank für das tolle Rezept. Habe es heute als Test mal gebacken ob diese für die Advents und Weihnachtszeit in Frage kommen. Und was soll ich dir sagen? Sie sind der Hammer. habe sie in der ganzen Nachbarschaft herumgereicht und alle waren begeistert. Vielen Dank und ganz liebe Grüße
jandel

zootlives

05.12.2010 10:32 Uhr

diese Plätzchen backe ich schon seit über 20 Jahren und wir essen sie immer wieder gern. Sie gehören einfach zu Weihnachten dazu :-)
Ich habe das Rezept damals in der Lehre von meiner Chemielehrerin bekommen, ein altes Familienrezept, aber ich glaube es war von einer Backpulvertüte :-), macht aber nicht, sind soooo lecker

jienniasy

02.11.2011 13:16 Uhr

du, ich kann dir gar nicht sagen, woher es ursprünglich stammt ... meine Mutter hatte es auf einem handgeschriebenen Zettel in ihrer Rezeptesammlung stecken ... und weil ich persönlich die Plätzchen sehr gut finde, habe ich gedacht, das ist auch was für Andere ;-)

LG
jienniasy

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de