Lebkuchen

das einfachste Rezept der Welt
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1/2 Liter Milch
500 g Mehl
1 EL Backpulver
400 g Zucker
Ei(er)
2 EL Öl
2 EL Kakaopulver
2 EL Lebkuchengewürz
1 EL Honig
 evtl. Kuchenglasur (Schokolade) bei Bedarf
  Fett für das Blech bzw. die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Zucker, Gewürze und Kakaopulver dazugeben.

Milch, Ei, Öl und Honig in eine weitere Schüssel geben und miteinander vermengen. Nach und nach die Mehlmischung unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig auf ein gefettetes tiefes Backblech (Fettpfanne) oder in eine gefettete Kastenform gießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20 Minuten backen.

Nach dem Abkühlen kann der Lebkuchen eventuell bei Bedarf noch mit Schokoladenglasur bestrichen werden.

Tipp: Möglich ist es auch, einen Teil des Mehls durch geriebene Mandeln zu ersetzen.

Kommentare anderer Nutzer


Danni8

08.12.2009 12:06 Uhr

Ich habe das Rezept neulich ausprobiert und war total begeistert! Ich habe bloß das Eiweiß erst steif geschlagen und dann unter die ganze Masse untergehoben, weil ich dachte, dass der Teig dann etwas fluffiger wird. Wirklich sehr zu empfehlen!
Kommentar hilfreich?

tortenbecca

27.09.2010 15:43 Uhr

Bei aller Liebe, aber das ist ein Kuchen mit Lebkuchenaroma, aber kein Lebkuchen... Wo sind die Nüsse, wo sind Früchte, wo ist das typische Triebmittel Pottasche?
Kommentar hilfreich?

EmmyLoup

27.09.2010 17:39 Uhr

Also, Mandeln oder andere Nüsse kann man ja nach Belieben dazu tun, ebenso Früchte (die für mich nicht typischerweise zu Lebkuchen gehören, aber da mag ich eine Bildungslücke haben). Und Pottasche - ich bin in Belgien aufgewachsen, wo ich keine Pottasche bekommen habe.
Kommentar hilfreich?

Lis_E

25.10.2013 12:57 Uhr

Also, die Früchte sind ja wohl geschmackssache (ich persönlich finde die haben absolut nichts in Lebkuchen zu suchen!) und Pottasche ist heutzutage auch kein gängiges Triebmittel mehr...

Tolles Rezept für Basis-Lebkuchen. Bloß nicht von Meckerfritzen vermiesen lassen ;)
Kommentar hilfreich?

stbc

16.11.2010 14:31 Uhr

Also ich finde diesen Lebkuchen sehr lecker und luftig :-)

Wie du selber sagst, ist Pottasche nur das Triebmittel, also für den Geschmack absolut unrelevant.
Und Früchte im Lebkuchen kenn ich auch nicht, sowas gehört für mich in den Weihnachtsstollen ;-)

Tolles, einfaches Rezept mit Suchtgefahr
Kommentar hilfreich?

malou7

29.11.2010 11:06 Uhr

hallo kann man damit auch lebkuchenhäuser machen??
Kommentar hilfreich?

EmmyLoup

30.11.2010 10:15 Uhr

Hallo malou7,
nein, dazu ist dieser Lebkuchen zu weich und luftig. Ich denke eher, dass man den Teig in Muffinförmchen geben kann und Lebkuchenmuffins daraus machen. So in etwa musst du dir die Konsistenz vorstellen.
Kommentar hilfreich?

Sandra_

08.12.2010 15:15 Uhr

Hallo,
ich finde den Lebkuchen sehr lecker, hatte ihn im tiefen Backblech gebacken, denke aber, dass er in einer Kastenform etwas länger als 20 Minuten braucht. Weiß jemand, ob dieser Teig sich für Oblaten-Lebkuchen eignet?
Gruß Sandra
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


jozach

23.11.2012 10:57 Uhr

3 Sterne von mir, ist schnell zubereitet und schmeckt gut !!
Danke !!
Kommentar hilfreich?

Mausi2525

28.12.2012 23:00 Uhr

Ich habe das Rezept vor ein paar Tagen gemacht und alles hat sehr gut geklappt.Habe den meisten Teig auf ein Backbech gegossen ,da mein Backblech sehr klein ist hab ich den restlichen Teig in Muffinförmchen gegossen.Das hat sehr gut geklappt.Ich habe den Lebkuchen in Stücke geschnitten und sie in Dosen verschenkt. Die Lebkuchen sind so gut angekommen,das alle das Rezept haben wollten Vielen Dank nochmal;)
Kommentar hilfreich?

Makamaki

25.11.2013 13:41 Uhr

Ein leckeres und schnelles Rezept.
Ich habe auch den Eischnee extra geschlagen und einen Teil des Mehls durch Mandeln ersetzt. Das Ergebnis ist schön Weihnachtlich. Vielen Dank, Foto folgt.

Gruß

Makamaki
Kommentar hilfreich?

Bella-Biene

09.12.2014 15:45 Uhr

Mein absolutes lieblings "Lebkuchen vom Blech" Rezept. Ich habe noch 2 EL Zimt und einen halben EL Nelke dazu, dass es noch ein bisschen weihnachtlicher schmeckt :-)
Kommentar hilfreich?

miha123

19.11.2015 15:46 Uhr

Super lecker. Meine Kinder haben sie dann noch verziehrt.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de