Zutaten

100 g Zwiebel(n), fein gehackt
200 ml Kokosmilch
200 ml Gemüsebrühe oder andere Brühe, evtl. instant
100 ml Sahne
300 g Marone(n), gekochte
1 kleine Limone(n), den Saft davon oder Zitronensaft
1 Zweig/e Thymian oder 1/2 TL getrockneter
  Salz und Pfeffer
  Milch - Schaum, evtl. aus der Dose
  Kakao oder Spekulatiuskrümel oder Zimt
12 kleine Garnele(n)
Physalis
  Curry
  Kreuzkümmel
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln nicht zu scharf anschwitzen, nur etwas Farbe nehmen lassen. Danach die Maronen hinzugeben und ebenfalls einige Minuten zusammen mit den Zwiebeln anschwitzen. Hierbei den Thymianzweig zugeben oder den halben Teelöffel getrockneten Thymian einstreuen. Kokosmilch, Brühe und Sahne angießen und aufkochen, evtl. vorhandenen Satz damit anlösen. 10 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Suppe in einen warmen Topf mit hohem Rand oder in ein Kunststoffgefäß umgießen und mit einem Passierstab pürieren. Durch ein Sieb zurück in den Topf geben und mittels Wasser, Brühe oder Kokosmilch evtl. die Konsistenz nach Wunsch verbessern. Je nach Menge der Maronen wird die Suppe sämiger. Die angegebene Menge ist sehr passend. Noch einmal leicht aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Limonensaft abschmecken.

Garnelen in einer Pfanne anbraten, mit Curry, Pfeffer, Kreuzkümmel und Salz abschmecken. Die Physalis auf einen Holzspieß stecken und je 4 Garnelen davor schieben. Die Suppe in gerade Trinkgläser einfüllen (0,2 l), mit einer Haube aus Milchschaum versehen, Kakao, Spekulatiuskrümel oder Zimt aufstreuen und den Spieß quer auf den Glasrand legen.
Auch interessant: