Donuts für den Donutmaker

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
125 g Zucker
200 g Schmand
230 g Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz
1 Schuss Milch, etwa
 etwas Öl
  Puderzucker oder Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ich war hier auf der Suche nach einem Rezept für meinen Donutmaker, da nicht das Richtige dabei war, hab ich mein Eigenes entworfen. Hier ist das Ergebnis:

Als Erstes den Donutmaker schon mal einschalten. Das Ei mit dem Zucker schaumig rühren, dann abwechselnd Schmand und Mehl mit Backpulver, Natron und Zimt unterrühren. Der Teig sollte fest, aber nicht zu fest sein, bei Bedarf Milch zugeben. Bei mir waren es so ca. 50 ml, die ich noch dazugegeben habe.

Dann den Teig in einen Gefrierbeutel geben und die Spitze abschneiden. Damit lassen sich ganz einfach und unkompliziert die kleinen Donutmulden füllen. Zwischenzeitlich dürfte der Donutmaker die richtige Temperatur haben.

Die Mulden mit Öl einpinseln, den Teig einfüllen (nicht zu voll machen) und den Deckel schließen. Meiner hat 7 Stufen, ich habe meine Donuts auf Stufe 5,5 gemacht. Nach 8 Minuten sind sie fertig. Sie sind dann zwar noch sehr blass aber so sind sie genau richtig.

Vorsichtig aus der Form lösen, aber Achtung, sie sind sehr weich! Noch warm in Zucker oder Puderzucker wälzen. Schmecken warm ebenso wie kalt.

Ich weiß leider nicht, wie viel Stück es werden, aber es waren wohl so ca. 30 - 40. Wir haben sie schon während des Backens gegessen.

Kommentare anderer Nutzer


Emmerelle

24.05.2008 17:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo

haben das Rezept gestern ausprobiert. SUPER!!!!!!

Die Donuts kommen durch das Natron sehr schön hoch.
Der Schmand verleiht den Donuts eine perfekte Konsistenz.
Wir haben über 60 Stück heraus bekommen, die aber auch rucki zucki weg waren. :>

Wir haben einen Donutmaker aus dem Discounter, der hat leider nur eine Stufe. Aber die Donuts waren nach nur 2 Min. fertig.
Das Orginalrezept vom Hersteller wurde mit Öl zubereitet. Die Donuts waren fettig, pappig und sind nicht richtig hoch gekommen, was zur Folge hatte, dass sie unten fast verbrannt und oben nicht mal gar waren!!

Schubs

28.05.2008 00:03 Uhr

Danke für die vielen schönen Fotos!
Ich habe die Donuts heute auch gemacht, aber bei mir sind\'s nur 40 Stück geworden. Ich hatte keinen Schmand da, deshalb habe ich Vanille Sahne Pudding aus dem Kühlregal verwendet, dafür aber nur 80g Zucker. Und ich könnte mir auch gut Schoko Pudding dazu vorstellen.

LG Bettina

Rosel4711

29.07.2008 17:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Habe mir vor kurzem auch einen Donutmaker gekauft (auch wenn mein Mann meinte, dass jetzt noch ein Gerät mehr rumstehen würde :-))

Gestern habe ich mich dann hier mal nach einem Rezept umgesehen und auf dieses gestoßen.
Habe es dann heute gleich probiert, um den DM einzuweihen.
Muss sagen, die Donuts sind super gelungen und haben auch toll geschmeckt. Denke mit diesem Rezept wird das Gerät nicht einstauben.

Vielen Dank und liebe Grüße
Rosel

xsekerkizx

06.09.2008 17:08 Uhr

hallo :O)....

Ich habe dieses rezept letztens für meine family gemacht die waren begeistert schwups diwups waren sie weg echt super rezept

Danke :O)

boesekathi

17.10.2008 21:05 Uhr

Hallo!

Ich hab gestern das Rezept gesehen und es sofort ausgedruckt!
Heute kamm dann noch der Donutmaker hinterher und wurde (klar!) SOFORT
ausprobiert.

MEGA lecker super tolles rezept!

LG Kathi

KlaraBrühe

02.02.2009 11:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Habe die Donuts nun schon mehrmals gebacken und bin immer wieder sehr zufrieden mit diesem Rezept. Ich benutze allerdings kein Natron sondern gebe ein ganzes Paket Backpulver in den Teig. Auch ohne Natron werden sie ganz wunderbar.

Wenn die Donuts für Erwachsene sind, benutze ich statt der Milch Eierlikör. Schmeckt ganz ausgezeichnet
Auch habe ich den Schmand schon mehrmals durch Creme fraiche ersetzt, wenn grad kein Schmand im Haus war. Auch mit leicht abgeändertem Rezept gelingen diese Donuts immer und schmecken auch noch richtig lecker!

Vielen Dank für dieses Rezept

Klara

Karina85

18.02.2009 15:02 Uhr

Habe eben deine Donuts ausprobiert sie sind echt sehr lecker, da muss man aufpassen das man die nicht alle auf einmal isst. Habe sie mir Eierlikör gemacht wie KlaraBrühe. Das ist ein super Tipp. Allerdings werd ich das nächstemal den Teig nicht erst in einen Gerierbeutel packen das war mir irgendwie zu umständlich und ich hatte ständig den Teig an den Gingern kleben aber vielleiicht hab ich mich auch nur ungeschickt angestellt.

LG

Karina

KlaraBrühe

06.03.2009 19:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Karina!

Ich fülle den Teig in meine Kuchen/Sahnespritze zum Garnieren von Torten und wähle einen passend große Tülle. Das geht wunderbar und macht so gut wie keine Schweinerei!

Probier es einfach mal aus!

LG, Klara

kleineküchenhexe

25.02.2009 10:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,

ich kann nur sagen: PERFEKT!!!!!

genau so ein rezept hab ich gesucht und hiermit gefunden.
ich hab nur noch ein fläschen vanille-back-öl reingetan.
sind auch noch am nächsten tag lecker, falls sie bis dahin überleben!

vielen, vielen dank für das tolle rezept.

grüßle kleineküchenhexe

Schubs

25.02.2009 12:55 Uhr

Hallo kleineküchenhexe,

vielen Dank an dich und die ganzen anderen User für die tollen Fotos, Kommentare und Bewertungen *happy*. Schön das euch mein Rezept so gut gefällt.

LG Bettina

Löffelfreude

27.02.2009 16:04 Uhr

Hallo,

habe das Rezept ausprobiert,
aber da ich keinen Schmand hatte, nahm ich einfach 20%en Quark.
Geschmacklich ausgezeichnet!

Liebe Grüße
Löffelfreude

Kajaluna

05.03.2009 13:41 Uhr

Oh man, sind die Donuts lecker ! Ich habe sie eben gemacht und bin begeistert ! Endlich ein Rezept, das nicht vor Fett und Zucker strotzt - das Rezept pinnt schon an der Wand *grins* Ich habe übrigens genau 36 Stück heraus bekommen - Foto ist schon hochgeladen !

Liebe Grüße
Kajaluna

KlaraBrühe

06.03.2009 19:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Ich habe die Donuts diesmal statt mit Milch mit Baileys gemacht - wow!!! Das war richtig lecker! Eierlikör hatte ich ja bereits in einem oberen Kommentar empfohlen, aber Baileys ist auch bestens dafür geeignet!

LG, Klara

Terragina

28.05.2009 17:41 Uhr

Heute gab`s beim LI*DL wieder den Donut-Maker und einer ist seit heute mittag meiner :-)) Die ersten Donuts nach deinem Rezept sind fertig und schmecken einfach super!!

Ich habe einen Teil mit Zitronenglasur gemacht (einfach umgekehrt kurz reingetunkt, als sie noch warm waren) und das schmeckt auch ganz wunderbar!

Vielen Dank für das schöne Rezept, ist schon gespeichert und nach den vielen guten Kommentaren werde ich wohl auch kein anderes mehr ausprobieren, sondern eher dieses hier und da ein wenig abwandeln.

"Rausgekommen" sind übrigens gute 50 Stück :-))

küchenfee69

28.06.2009 23:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Habe das Rezept heute ausprobiert. Habe allerdings anstatt Natron etwas mehr Backpulver genommen. Habe den Teig dann anstatt im Donutmaker in einer Donutform für den Backofen bei 180 °C ca. 10 Minuten gebacken. Die Teigmenge hat genau für 12 Stück gereicht. Hat super geklappt und das Ergebnis war PERFEKT!!!! Vielen Dank für das Tolle Rezept!

Küchenfee69

Luzifer1302

05.09.2009 20:27 Uhr

...ein wunderbares Rezept - herrlich lockere Donuts und ein super Geschmack!!
Habe allerdings ebenfalls das Natron durch Backpulver ersetzt, was dem Geschmack denke ich keinen Abbruch getan hat.

marileen

15.10.2009 19:38 Uhr

Hallo Schubs,
nach zwei Jahren hab ich mal wieder meinen Donut-Maker rausgeholt. Damals haben mich die Donuts nicht überzeugt. Nun gab ich ihm eine zweite Chance und habe es nicht bereut. Dein Rezept ist toll und das Ergebnis seeeehr lecker. Die gibt es nun öfters bei mir!
Viele Grüße
marileen

Schalkelu

16.11.2009 09:43 Uhr

Hallo....kann nur sagen,das Rezept ist super....und die Idee mit der Tüte,klasse...einfach über einen Messbecher gestülpt und der Teig war ganz einfach ohne Schmiererei eingefüllt...

Die Donuts gibts jetzt öfter!!!

Danke für das Rezept...

Alles Liebe,Lu

Schubs

16.11.2009 14:06 Uhr

Danke =)
Freut mich wenn es schmeckt und ich behilflich sein konnte.

VG Bettina

Sternchen1975

06.01.2010 23:45 Uhr

Hallo!!!!

Habe die Donuts letzte Woche zusammen mit meinem Sohn ausprobiert. Geschmacklich sind sie echt lecker, dennoch fand ich sie etwas trocken, trotz Kuvertüre, Puderzucker bzw. Zuckerguß. Weiß allerdings nicht ob ich zu wenig Milch genommen habe (50ml) oder ob sie immer so sind.
Die Sache mit dem Spritzbeutel war eine gute Idee. Ließ sich super portionieren.

LG Sternchen1975

babsi2711

24.01.2010 17:49 Uhr

habe heute das rezept ausprobiert und ich war auch sehr begeistert! Allerdings habe ich 2 eier genommen und ein ganzes Päckchen Backpulver da ich kein Natron hatte gg.
Ein wirklich gelungenes Rezept, weiter so!

rotiswiedieliebe

12.02.2010 13:42 Uhr

geschmacklich fand ich sie gut, mir hat noch ein wenig zucker gefehlt. die konsistenz war warm sehr schön, als die donuts abgekühlt waren, fasnd ich sie etwas trocken...

janeo

19.03.2010 12:51 Uhr

Sehr, sehr lecker!!
Hab einen Teil des Teiges mit einem Schuss Eierlikör gemacht und den anderen Teil mit etwas Kakaopulver und Baileys.
Danke für das tolle Rezept!

Valour

31.03.2010 19:32 Uhr

Super toll aufgegangen und schön locker und saftig!

Faithy

28.04.2010 12:14 Uhr

ENDLICH! Nach vielen Rezeptversuchen hab ich endlich ein Rezept gefunden, wo die Dounuts doch aufgehen und rund werden! Ich war schon echt frustriert, dachte, der Maker wäre nichts. Aber sie waren einfach toll! vielen Dank, Bilder sind unterwegs!!

Füssel

28.05.2010 06:54 Uhr

Super lecker, schön aufgegangen, und nicht so gummiartig, wie viele andere Rezepte für den Donutmaker...

Danke für das Rezept!

lg

emel1

11.06.2010 14:22 Uhr

hat mir gar nit gefallen, war so gummiartig, und der zimt macht alles noch schlimmer... sry

Schubs

11.06.2010 14:41 Uhr

\"Unzumutbar\"? Vielen Dank auch...

Karouchi

08.07.2010 18:54 Uhr

Hab gestern deine Donuts ausprobiert und sie sind wirklich lecker geworden. Brauchte einige Zeit bis ich die richtige Temperaturstufe und Backzeit für meinen erst neu gekauften Donutmaker herausgefunden hatte, aber dann waren sie echt toll...

Hab sie mit Zartbitterschokolade und Haselnussglasur bestrichen und heute mit in die Uni genommen, um eine lange Vorlesung zu überstehen.
Waren alle schnell weg und meine Freunde hoffe, dass ich bald wieder welche mache.

Bilder lade ich noch hoch...

Smakökur

30.07.2010 13:35 Uhr

Wir haben die Donuts heute mit Vollkornmehl probiert - hatte kein anderes mehr da. Sie sind wirklich hervorragend gelungen und haben sehr lecker geschmeckt!

Die Kinder haben gemeint, die könnte es öfter geben...

Schubs

30.07.2010 16:24 Uhr

Schönen Gruß an die Kinder ;-)

giesskanne81

06.08.2010 15:28 Uhr

Bin grad beim backen und probiere schon immer wieder dazwischen... Hmmm! Lecker! Hab anstelle des Zimts Schokostreusel genommen. Bin gespannt, wie die ankommen werden... Danke für das schöne Rezept!

valle87

09.08.2010 20:51 Uhr

Hallo

ich habe die Donuts am Samstag für den Geburtstagsbrunch meiner Mutter gemacht.
Da wir leider keinen Automaten haben, mussten eben die Backformen herhalten! Hat aber auch prima geklappt!! Bin richtig froh, dass diese nicht so fettig sind. Mit dem Schmand schmecken sie wirklich gut und man kann auch mehr als einen essen^^

danke für das leckere Rezept!

sternchen186

24.08.2010 21:21 Uhr

Danke für dieses tolle Rezept! Mein Sohn und ich haben heute unseren Donutmaker eingeweiht und sind total begeistert.


LG sternchen

schluffie

22.09.2010 09:54 Uhr

Hallo,
ich habe das Rezept gestern ausprobiert! Super saftig, und werden auch in kaltem ZUstand nicht pappig und trocken. Gibt es bestimmt wieder.
Mein Sohn hatte noch die Idee einen geraspelten Apfel mit in den Teig zu geben. Das Resultat werde ich dann berichten.
Danke für das tolle Rezept!!!

Lady_Mystika

14.11.2010 21:24 Uhr

habe die Donuts heute gemacht muß sagen sehr sehr lecker habe sie mit verschiedene Zuckergußfarben überzogen Fotos sind unterwegs

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


saro78

15.01.2013 17:37 Uhr

Ich habe die ersten Rezepte durchgelesen und die Rezessionen haben mich nicht überzeugt. Also probierte ich dieses.
Die Zutaten hat man i.d.R alle zu Hause, dafür schon 1 Stern.
Ich habe auch etwas Milch zufügen müssen. Es kamen 38 Stück heraus, die ganz fix gebacken waren (im Donut Maker).
Geschmacklich sind sie sehr gut. Der Zimt macht es zum Wintergebäck:-)
Dass sie trocken sind, kann ich nicht beklagen. Kann ja bei Schmandzugabe auch gar nicht sein. Ich finde sie haben eine herrliche Konsistenz, auch am Folgetag. Zu Qualitätsverluste bei längerer Lagerdauer kann ich nichts sagen, da sie am 2. Tag weggeputzt waren.
Also insgesamt ein prima Rezept!

Krümel87

19.03.2013 21:18 Uhr

Super lecker! Hab mit diesem Rezept meinen neuen Donut-Maker eingeweiht und hab es nicht bereut. Sehr lockerer Teig, nicht zu süß und überhaupt nicht trocken. Ich musste mich schon zurückhalten damit für meine Kinder auch noch was übrig bleibt!

killerschnecke

24.03.2013 19:22 Uhr

Oh, so fluffig und lecker - der Wahnsinn!

Hab mir gerade erst einen Donut-Maker bestellt und zuerst das Rezept ausprobiert, das dabei war. Allerdings waren die (nachdem sie kalt waren) total zäh und haben nach gar nix geschmeckt.
Dieses Rezept hier ist echt total lecker... Der Zimt gibt den Donuts das gewisse Etwas ;)

Bei mir sind ca. 45 Stück rausgekommen. Hab die Milch auch gebraucht, das nächste Mal werd ich aber noch etwas mehr hernehmen...

LG, killerschnecke

Ulrike142

22.05.2013 14:26 Uhr

Hallo, habe nun endlich einen Dounat Maker. Mit dem Rezept kommen sie sehr sehr nahe an die, die wir kennen (gekaufte). Habe erst die Hälfte des fertigen Teiges ausgebacken.Das waren schon ca. 26 Stück haben natürlich dabei genascht. Wird auf jeden Fall nicht beim einzigen mal geblieben sein, denn sie waren recht schnell fertig. Der Rest des Teiges wird spätestens morgen verarbeitet.

Neon-Cat

20.09.2013 14:06 Uhr

Mit diesem Rezept sind die Donuts richtig lecker geworden. Auch am 2. Tag waren sie noch schön weich. Am fluffigsten werden sie, wenn man nur wenig Teig in die Vertiefungen füllt und die Donuts noch blass oder leicht gold-gelb gebräunt aus dem Donutmaker nimmt.
Ich habe den Zimt weggelassen und die Donuts mit Schokolade und Zuckerperlen verziert.
Nächstes mal werde ich etwas Orangenschale zugeben oder Vanillearoma.

Cherry94

06.12.2013 20:11 Uhr

Hallo, mein Donutmaker kam heute mit der Post, also werde ich mich in den nächsten Tagen wohl auch mal an den Leckereien versuchen.
Meine Fage, hat jemand schonmal probiert sie zu füllen? Wenn ja wie, mit was und hat es funktioniert?

Schubs

07.12.2013 08:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, die Donuts sind ziemlich klein und der Teig is auch eher etwas fester, ich kann mir nicht vorstellen das man sie füllen kann.
LG Bettina

Cherry94

08.12.2013 10:25 Uhr

Ich habe es gestern ausprobiert und die Donuts sind superlecker geworden.
Du hast Recht, füllen lassen sie sich sicher nicht aber sie schmecken auch so fantastisch!
Ich werde vllt. mal ausprobieren 2 aufeinanderzukleben, mit Marmelade oder Nutella um so eine Füllung zu improvisieren :)

Schubs

08.12.2013 18:26 Uhr

Du könntest ja auch einen Donut durchschneiden und ihn dann füllen. Sieht bestimmt besser aus als zwei zusammen zu kleben.

yvonneschnecke

29.12.2013 20:07 Uhr

Hallo Schubs,
sehr sehr lecker dein Rezept, wie oben schon mal erwähnt wurde habe auch ich Vanillearoma mit hinzugetan, sie sind super geworden.
Im gourmetmaxx multibäcker werden es 21 Stück.
Ich habe einen Teil des Mehls durch Speisestärke ersetzt.

Sie sind super angekommen und schon so gut wie verputzt :-))

NenaM

05.04.2014 14:41 Uhr

Hallo Schubs,

ich werde in den naechsten Tagen dieses Rezept mal ausprobieren. Mich wuerde interessieren, ob man die Donuts auch kalt dekorieren kann?
LG NenaM

Schubs

08.04.2014 07:11 Uhr

Hallo Nena,

Schokolade und Zuckerguss kannst du erst draufmachen wenn die Donuts kalt sind.

LG Bettina

Lizzylein

29.07.2014 16:25 Uhr

Sehr lecker! Bei Tchibo gibt es momentan den Donutmaker im Angebot, dort habe ich zugeschlagen. Bei diesem Gerät kann man die Hitze nicht regulieren, bei mir haben die Donuts immer nur 3 Minuten gedauert. Die vorderen beiden Donuts waren oft noch hell oder blieben halb stecken. Wenn man Zeit hat, dann einfach die vorderen beiden Öffnungen leer lassen.

Zum Einfüllen habe ich einen kleinen Eisportionierer genommen, das war perfekt! Das Loch in der Mitte ist nachher so oder so zu, da muß man nicht kringelförmig einfüllen und spart sich viel Sauerei.

Ich habe heute halb Schmand - halb Vollmilchjoghurt genommen und ca. 10 % des Mehls durch Dinkel-Vollkornmehl ersetzt, das macht es insgesamt ein wenig fettärmer und 'gesünder'.

Zahnfee1989

03.10.2014 20:03 Uhr

Frisch gebacken waren sie ganz in Ordnung (als sie noch warm waren)...
...aber leider 3Stunden später total gummig :-(
Kam leider nicht so gut an bei meinen heiklen Herschafften...

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de