Obstquark

lecker, ohne Zucker, für fast jedes Obst!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Quark (Magerquark)
150 g Naturjoghurt, fettarm
1 EL Zitronensaft
Zitrone(n), unbehandelt, etwas Abrieb davon
1 EL Honig
1/2  Mango(s) oder
Birne(n) oder
1/4  Ananas oder
Banane(n) oder
Orange(n) oder
Kiwi
 evtl. Süßstoff
 evtl. Haferflocken oder Müsli
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Magerquark mit einem Mixer oder Schneebesen gut 1 Minute kräftig durchrühren. Das sorgt dafür, dass der Quark cremig wird. Dann den Joghurt unterrühren.

Das Obst in feine Würfel schneiden, nicht pürieren. Besonders gut eignen sich beispielsweise: 1/2 reife Mango oder 1/4 frische Ananas oder 1 reife Birne oder 1 Banane.

Auch lecker: 2 Orangen (schälen, die Filets herausschneiden, den Saft dabei auffangen und in den Quark geben) oder 2 Kiwis (schälen und würfeln). Achtung: Kiwi schmeckt leicht bitter, die Quarkcreme muss dann sofort gegessen werden, da sie über Stunden braun und sehr bitter wird).

Das Obst in die Quarkcreme einrühren, nun mit Zitronensaft, etwas Zitronenabrieb, Honig und evtl. etwas Süßstoff abschmecken. Die Mengen hängen vom verwendeten Obst ab, Mango verträgt viel Zitrone, Kiwi mehr Honig. In Müsli- oder Dessertschalen anrichten.

Ein leckeres, kalorienarmes Frühstück für 2 Personen (auch lecker: Etwas Müsli unterrühren) oder ein Nachtisch für 4 Personen.

Kommentare anderer Nutzer


Fabinea

27.04.2008 11:12 Uhr

Hallo sunnjy,

ich habe deinen Obstquark heute als Inspiration für mein Frühstück genommen: 150 g Magerquark, 100 g Natur-Joghurt (0,1 %) und 2 Orangen habe ich verwendet. Ansonsten habe ich mich an dein Rezept gehalten bzw. noch 12 g gehackte Mandeln untergerührt. Sehr lecker!

sunnjy

30.04.2008 18:40 Uhr

Hallo Fabinea,
danke für das Lob und das leckere Bild. Das mit den Mandeln werde ich auf jeden Fall ausprobieren, ich liebe Mandeln :-)
Viele Grüße
Sunnjy

murmel2323

24.01.2012 21:35 Uhr

Was für ein tolles Rezept. Seit ich den Obstquark das 1. x probiert habe, gab es ihn schon öfter. Ich nehme gern auch 20 %igen Quark und normalen Joghurt. Lecker und schnell gemacht. Und so vielseitig variierbar.

Hanka78

23.07.2012 06:47 Uhr

Guten Morgen,

dieses Rezept kam mir heute gerade recht, um den Obstsalat von gestern abend zu verwerten. Ein sehr leckeres Frühstück!

Liebe Grüße
Hanka

IsilyaFingolin

03.09.2012 18:13 Uhr

grüß euch,
sehr schneller Obstquark, für uns zum Nachtisch.

LG Isy

Sarah_709

23.03.2013 11:15 Uhr

Vorzüglich - bei mir gibt es jetzt regelmäßig Obstquark zum Frühstück. Ich nehme eine halbe Banane, eine halbe Orange, 1 EL Haferflocken und ein paar Rosinen. Quark und Joghurt verrühre ich bereits am Vorabend, dann geht es morgens noch schneller.

LG, Sarah

47Anna

11.04.2013 18:22 Uhr

Ich würde das ganze gern mit Pfirsichen ausprobieren. Wäre das mögllich?

oursin

04.06.2013 18:14 Uhr

Der Quark hat mir sehr gut geschmeckt:
Er hatte gemischt mit dem Joghurt eine gute Konsistenz und der Zitronensaft und ein bisschen Zitronenschale haben ihm eine erfrischende Note verliehen. Außerdem hat mir gefallen, dass man den Quark nur natürlich süßt, mit Honig und dem Frchtzucker. Ich habe ihn mit Mandelsplittern kombiniert.
Auf jeden Fall werde ich dieses Rezept noch öfters nutzen. Ich freue mich schon darauf, es bald mit Ananas, Mango oder Pfirsich auszuprobieren.

Vielen Dank für das Rezept!
LG oursin

Muffinfee2000

23.02.2014 16:19 Uhr

Ich hab es gerade gemacht, wird es morgen zum Frühstück geben!
Schmeckt gut (ich habe schon genascht) !

Muffinfee2000

23.02.2014 16:20 Uhr

Achso: Ich habe es mit Quark, Joghurt, Vanillinzucker , Apfelstückchen, Bananenstückchen, Mandeln und Haferflocken gemacht!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de