Lasagne Bolognese

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Lasagneplatte(n)
400 g Hackfleisch (Thüringer Mett)
3 EL Tomatenmark
8 EL Parmesan, frisch gerieben
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
2 Zweig/e Oregano, frisch
6 Blatt Basilikum, frisch
1 TL Basilikum, getrocknet
1 TL Oregano, getrocknet
1 Msp. Cayennepfeffer
1 TL Paprikapulver
1 dl Weißwein
100 g Sahne
2 EL Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die gepellte Zwiebel und Knoblauchzehe schneiden Sie in feine Würfel und die frischen Kräuter hacken Sie klein. Würzen Sie das Mett mit Salz und Pfeffer und schmoren es mit den Zwiebelwürfeln in Olivenöl an. Geben Sie nun das getrocknete Basilikum, den getrockneten Oregano, Cayennepfeffer und Paprikapulver hinzu und schmoren unter ständigem Wenden weiter, bis das Mett zu Krümeln auseinander fällt. Rühren Sie das Tomatenmark unter und lassen es kurz anschwitzen, bis sich ein leichter Belag am Topfboden bildet. Jetzt gießen Sie den Weißwein und 1 Tasse Wasser zu und lassen die Flüssigkeit einkochen. Danach geben Sie 1 Tasse Wasser, die Sahne und die Knoblauchwürfel zu und kochen weiter, bis eine cremige Sauce entstanden ist. Schmecken Sie sie mit Salz und Pfeffer ab und lassen Sie die Sauce danach auskühlen.

Wenn die Sauce kalt ist, rühren Sie sie noch einmal kräftig durch und heizen den Backofen auf 180 Grad vor. Fetten Sie eine Kastenform, füllen zuerst etwas Sauce hinein, legen darauf 2 Lasagneplatten und darauf geben Sie wieder Sauce, bis die Lasagneplatten bedeckt sind. Reiben Sie 1/3 des Käses darüber und verteilen darauf 1/3 der frischen Kräuter. Wieder legen Sie 2 Nudelplatten darauf und fahren fort wie bei der ersten Lage, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Statt der Kastenform können Sie natürlich auch Lasagneschalen verwenden.

Backen Sie die Lasagne bei 180 Grad 20 bis 30 Minuten, bis die Nudeln gar sind und der Käse eine bräunliche Farbe annimmt.

Kommentare anderer Nutzer


laudenklos

26.11.2001 23:20 Uhr

wo ist die sauce bechamel, die diesem gericht die richtige konsistenz und bindung gibt?
Kommentar hilfreich?

dannimaus

20.10.2011 08:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein Glück ist es endlich mal eine Lasagne ohne diese eklige Mehl-Milch-Soße!
Tolles Rezept!
Kommentar hilfreich?

Osorno-Dortmund

18.09.2014 18:15 Uhr

Genau, das finde ich auch super!

Gruß
Osorno
Kommentar hilfreich?

Alexandra

17.12.2001 11:52 Uhr

die lasagne ist auch ohne bechamel sauce von fester konsistenz, mir ist sie jedenfalls noch nie auseinander gefallen - es entstehen nach dem scheiden wunderbar
feste stücke.
Kommentar hilfreich?

Gabbini

16.12.2002 16:20 Uhr

hört sich super an! wird jetzt an den feiertagen ausprobiert!!!
Kommentar hilfreich?

zuckerschnute16

15.10.2003 20:53 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept! Als ich die Lasagne am Sonntag servierte, war selbst meine Mutter baff :-)

(übrigens: Bechamel Sauce habe ich nicht vermisst)
Kommentar hilfreich?

Sugar04

24.10.2003 16:50 Uhr

War wirklich prima, es gab ein großes Lob von der Familie, das ich hiermit weitergebe.
Ausserdem war die Lasagne wirklich schnell gemacht.

LG
Sugar
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Dorinya

10.08.2010 16:36 Uhr

Sehr leckeres Rezept. Das nächste Mal werde ich nur die doppelte Menge machen und selbst da vielleicht noch die Soße verdoppeln, die war nämlich zu wenig.
Kommentar hilfreich?

dannimaus

21.10.2011 10:50 Uhr

Hallo!

Das ist ein super leckeres Rezept! Echt klasse!
Ich habe die doppelte Menge gemacht. Statt des Wassers habe ich eine Dose Tomaten in Stücken dazu gegeben. Zwei Möhren hab ich auch mit in die Soße gegeben. Unter den Käse gab es noch saure Sahne.
Wir konnten gat nicht mehr aufhören zu essen! Es war eine der besten Lasagnen, die ich je gegessen habe. Und die erste Lasagne, die ich gemacht hab.
Danke fürs Rezept!

LG Dannimaus
Kommentar hilfreich?

Thali15

27.02.2012 00:45 Uhr

Heute zum ersten mal ausprobiert und wir waren alle komplett begeistert! Ich bin ja eine totale Anfängerin im Kochen, jedoch war es recht einfach und suuuper lecker! Vielen Dank für das SUPER Rezept! :)
Kommentar hilfreich?

jonililo

01.01.2013 13:10 Uhr

Mit den Gewürzen wie beschrieben schmeckt sie mir überhaupt nicht . Leider wie im Krankenhaus .

Mit zusätzlichem Nachwürzen war sie dann ganz lecker .
Kommentar hilfreich?

RotfussJeff

18.07.2013 14:21 Uhr

Das allererste Essen, das ich selbst gekocht habe.

Vom Rezept her top, nur der Knoblauch hat bei mir keine Verwendung gefunden...und mangelns Kräutergärtchen leider auch nicht die frischen Kräuter :-)

Ansonsten habe ich auch immer auf jede Schicht ein paar Krümmel Mozzarella-Käse (geriebenen aus der Packung) und gewürfelte Dosentomaten hinzu gegeben, das hat auch klasse geschmeckt ;-)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de