Putengeschnetzeltes in Kokosmilch

Low Carb
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

600 g Putenbrust
200 ml Kokosmilch
400 g Erbsen mit Möhren (TK)
 etwas Butterschmalz
 n. B. Gemüsebrühe, instant
  Pfeffer
  Salz
  Currypulver
  Basilikum, gemahlener
  Sternanis, gemahlener
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Putenbrust in Streifen schneiden und in heißem Butterschmalz anbraten. Haben die Putenstreifen den gewünschten Bräunungsgrad erreicht, wird das Gemüse und die Kokosmilch hinzugeben. Anschließend wird das Ganze mit Gemüsebrühe abgeschmeckt und darf köcheln. Ist das Gemüse durch, wird das Ganze mit Sternanis, Currypulver, Pfeffer, Salz und Basilikumpulver abgeschmeckt. Heiß servieren.

Anmerkung: Mit nur 3,5% Kohlenhydratanteil ist Kokosmilch hervorragend zum Einsatz in der Low Carb Küche geeignet.

Kommentare anderer Nutzer


sumse82

23.03.2009 16:56 Uhr

lecker lecker lecker....
und total einfach!
:)
Kommentar hilfreich?

kerstbert

24.03.2009 14:08 Uhr

Hallo-
ich habs nachgekocht und es war sehr gut. Die kombination curry- sternanis und kokosmilch ist köstlich!
Lg, Kerstbert
Kommentar hilfreich?

engele23

09.06.2009 07:03 Uhr

Hallo!
Ich habe dieses leckere Rezept gestern abend gekocht, da ich auch mich überwiegend Low Carb ernähre. Ich muss sagen, es ist richtig lecker geworden. Ich habe nur 100 ml Kokosmilch genommen und den Sternanis komplett weggelassen. Aber auch so hat es wunderbar geschmeckt. Dieses leckere Essen wird es öfters noch bei mir geben.

Vielen Dank für das super Rezept!

Lg
Engele
Kommentar hilfreich?

petit_p

15.11.2009 13:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

warum ist denn dieses rezept lowcarb?? das mit der kokosmilch mag ja stimmen, aber bei erbsen und möhrchen ist dem nicht so. zumindest nach meinemwissen.

klärt mich auf! :)

lg petit_P
Kommentar hilfreich?

13tine

02.09.2011 14:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich kann Dir da nur zustimmen. Hat mich auch stutzig gemacht mit den Erbsen und Möhren...Ich mache zwar nicht direkt Low Carb, aber zum Abendessen auf jeden Fall (Insulintrennkost) u da sind Erbsen und Möhren zum Abend tabu. Aber ich denke, da sind wir doch alle erfinderisch genug, anderes Gemüse zu nehmen, wie Zucchini, Bohnen, alle Kohlsorten und selbst Schwarzwurzeln ;)
Kommentar hilfreich?

marinalila

25.01.2010 15:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,
habe das rezept heute mit Thai-Basilikum nachgekocht war sehr lecker!

Lg marinalila
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Würzi149

15.07.2015 18:36 Uhr

super lecker. Hab statt Erbsen und Möhren TK Brokkoli und Blumenkohl genommen und mit Tajine-Gewürz abgeschmeckt. Beim nächsten Mal kommen noch Rosinen dazu.
Kommentar hilfreich?

sabny0102

22.09.2015 10:32 Uhr

Sehr leckeres Rezept. Habe jedoch Feinschmecker-Gemüse genommen anstelle von Erbsen+Möhren.
Danke :-)
Kommentar hilfreich?

FloriGlori

25.11.2015 21:08 Uhr

Ein sehr sehr leckeres Rezept - perfekt, um übergebliebene Kokosmilch zu verwerten. Ist zwar etwas wässrig, aber geschmacklich top. Brokkoli macht sich zusätzl.
Kommentar hilfreich?

Haruka2014

09.01.2016 12:57 Uhr

Ich hab es mich gestern abend von dem Rezept inspirieren lassen und habe das TK Gemüse durch frischen Brokkoli ersetzt. Diesen habe ich in der Soße köcheln lassen und zum Schluss noch Mango dazu gegeben.
Selbst mein Freund fand es gut und er ist kein Fan von Brokkoli.
Das Rezept ist gespeichert und wird es sicher wieder geben.
Kommentar hilfreich?

Jessi82

13.01.2016 19:02 Uhr

Omg! War das lecker. Mein Mann und ich sind begeistert! Allerdings haben wir auch bissl abgeändert, da auch wir low car"ben"! Wir haben die Erbsen weg gelassen und dafür Brokkoli, braune Champions und Spargel aus dem Glas dazu gegeben. Außerdem hab ich die ganze Dose Kokosmilch (400ml) zum köcheln rein gegeben und den sternanis ebenfalls weg gelassen. Wird auf jedenfall wiederholt!!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de