Fenchel-Orangen Salat

mit Kichererbsen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Kichererbsen aus der Dose oder aus dem Glas
Orange(n)
Fenchel
3 EL Zitronensaft
Zwiebel(n), rote
3 EL Olivenöl
 n. B. Oliven, grüne
 n. B. Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Orangen schälen, die weiße Haut entfernen und die Orangen in Scheiben schneiden. Den Fenchel halbieren und den Strunk und grüne Spitzen herausschneiden. Den Fenchel in dünne Streifen schneiden und mit Salz und Zitronensaft mischen. Wer den Fenchel nicht roh mag oder verträgt, kann diesen auch kurz blanchieren. Die Zwiebeln in dünne halbe Ringe schneiden und in 1 EL Olivenöl 2-3 Minuten in einer Pfanne rösten.

Kichererbsen, Orangen, Fenchel, Zwiebeln und Oliven miteinander mischen, das restliche Olivenöl dazugeben und den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


Budschi1

30.01.2014 08:05 Uhr

Es war das erste Mal, dass ich Fenchel gegessen habe und ich war sehr skeptisch. Aber der Salat war sehr frisch und hat nach der Gewöhnungsphase sehr lecker geschmeckt. Sogar mein Mann, sonst Obst und Gemüsemuffel, hat noch einmal zugegriffen.
Aber die Kichererbsen waren nicht nötig. Werde sie nächstes Mal durch Mandeln o.ä ersetzen.
Kommentar hilfreich?

souzel

31.01.2014 14:46 Uhr

Hallo,

die Kichererbsen sind die Sättigungsbeilage in diesem Salat, wenn der Salat als Hauptgericht gegessen wird.
Ohne Kichererbsen wäre es meiner Meinung nach nur ein Beilagensalat.
Vielen Dank uch für Deinen Vorschlag mit Mandeln.

Liebe Grüße von Souzel
Kommentar hilfreich?

RChris78

30.01.2014 09:07 Uhr

Ein richtig leckerer Salat! Mit den Kichererbsen sehr abwechslungsreich und sättigend. Die Orange gibt dem Salat das gewisse Etwas. Ich habe den Fenchel vorher ein wenig gedämpft. 5*!
Bild folgt...

LG
Christine
Kommentar hilfreich?

souzel

31.01.2014 14:44 Uhr

Hallo,

und vielen Dank für die Sterne. Den fenchel zu dünsten ist eine gute Idee, vor allem bei dickeren Knollen.

Liebe grüße von Souzel
Kommentar hilfreich?

sky6262

31.01.2014 20:49 Uhr

Ich hab mal was anderes gesucht als die üblichen Salate. Und dieser hat mich absolut überzeugt. Empfehle ich gern weiter.
Kommentar hilfreich?

souzel

01.02.2014 11:10 Uhr

Hallo,

ich freue mich, dass Dir der Salat geschmeckt hat.

Liebe grüße von Souzel
Kommentar hilfreich?

Petrilia

04.02.2014 12:55 Uhr

danke fuer das super Rezept! Wir haben heute es heute zum Abendessen gegessen und haben anstatt Kichererbsen Cous cous genomen. War echt Geil. :)
Kommentar hilfreich?

souzel

06.02.2014 12:51 Uhr

Hallo,

und vielen Dank für Deine Variante mit Coucous.
Werde ich das nächste Mal auch ausprobieren.

Liebe Grüße von Souzel
Kommentar hilfreich?

OlloKS

21.02.2014 10:07 Uhr

Großartig! Vielen Dank! Meine bessere Hälfte war zunächst - mit Blick auf die Kombination der Zutaten - recht skeptisch, dann jedoch restlos überzeugt ...
Kommentar hilfreich?

souzel

06.03.2014 12:08 Uhr

Hallo,

ja, manchmal muss eine neue Geschmacksreise wagen und bei Dir ist die Geschmacksreise gut gelaufen..
Vielen Dank für die Sterne

sagt Souzel
Kommentar hilfreich?

_Susy_

13.03.2014 10:07 Uhr

Hallo souzel,

gestern habe ich deinen Fenchel-Orangen-Salat mit Kichererbsen gemacht und er war sehr lecker. Leider hatte ich keine Oliven im Haus, das nächste Mal - mache ich auf jeden Fall wieder! - müssen sie aber unbedingt rein, denn ohne fehlte irgendwie etwas. Vielen Dank für das schöne Rezept! Ein Bild ist auch unterwegs.

LG
_Susy_
Kommentar hilfreich?

souzel

13.03.2014 10:31 Uhr

Hallo Susy,

und vielen Dank für die Sterne.
Auch über ein Bild freue ich mich sehr.

Es macht nichts, wenn man mal eine Zutat nicht im Haus hat.

Liebe Grüße von Souzel
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de