Lebkuchen

wie nürnberger Lebkuchen mit Oblaten an der Unterseite
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Zucker
500 g Haselnüsse
500 g Sultaninen
200 g Zitronat
200 g Orangeat
10  Ei(er)
250 g Butter
2 TL Zimt
1/2 TL Gewürznelke(n)
10 g Pottasche
200 g Semmelbrösel
6 EL Mehl, evtl. mehr
12 cl Cognac
3 Pck. Kuchenglasur (Schokoglasur)
1 Pck. Oblaten, 7 cm
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zitronat mit Orangeat und Sultaninen durch den Fleischwolf drehen (ich nehme die Küchenmaschine). Den Cognac darübergießen, mit den gemahlenen Nüssen abdecken und über Nacht stehen lassen.

Dann alle übrigen Zutaten dazu, mit zerlassener Butter (die wieder abgekühlt ist) vermengen. Auf die Oblaten streichen. Das Blech nicht fetten. Einmal Probe backen 20-25 Minuten bei 200 - 220°C.

Da der Teig sehr klebrig ist, mache ich mit einem Esslöffel eine kleine Portion auf eine Oblate und habe daneben ein kleines Schälchen Wasser stehen, worin ich den Zeigefinger immer befeuchte und damit den Teig auf der Oblate glatt streiche.

Diese Lebkuchen kommen immer gut an und eine Dame aus einer Bäckerfamilie sagte, dass sie selbst noch nie so gute Lebkuchen gegessen hätte.

Kommentare anderer Nutzer


Molly71

10.12.2008 20:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe gerade das 2. Blech im Ofen - duftet und schmeckt lecker, auch ohne Glasur.

Allerdings ist die Temperatur und die Backzeit ziemlich hoch - 20 Minuten bei 200° (O/U) ergab Lebkuchen mit ziemlich dunklen Rändern... Ich würde 180° oder nur 15 Min. vorschlagen.
Kommentar hilfreich?

Fleischklumpe

14.02.2009 23:41 Uhr

Ich habe das Rezept etwas abgewandelt: Statt der einzelnen Gewürze habe ich mir die Gewürzmischung von Fuchs gekauft. Außerdem habe ich die Häfte vom Zucker durch Honig ersetzt. Das Ergebnis war perfekt.

Molly71 stimme ich zu, 180° und 20 Minuten sind vollkommen ausreichend.
Kommentar hilfreich?

eva662

22.02.2009 18:28 Uhr

Das Rezept ist Klasse. Orangeat und Zitronat habe ich nur klein gehackt, wir mögen den "Biss".

LG
Eva

Bild folgt!
Kommentar hilfreich?

DanjaGirl

01.12.2009 16:15 Uhr

Ist zwar super....aber die echten Nürnberger werden ohne Mehl gemacht....
Kommentar hilfreich?

ichdiana

09.12.2009 18:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

net ganz ;-)
Elisenlebkuchen werden ohne Mehl gemacht, in allen andern darf schon Mehl rein!
liebe Grüße aus Lebkouncity
diana
Kommentar hilfreich?

WinnieBernd

04.12.2009 09:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Herzlichen Glückwunsch!

Ich habe eben die ersten Lebkuchen aus dem Ofen geholt und sie schmecken GÖTTLICH!
Das Rezept war sehr einfach nachzumachen (abgesehen vom "probebacken") und klebrig war die Angelegenheit auch nicht so sehr wie befürchtet.

Dankeschön
Winniebernd
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


LadyIN_83

28.11.2015 21:08 Uhr

Hab die Lebkuchen letzte Woche mit meinem Mann gemacht .... Sie sind der Hammer! Und nach einer Woche fast noch besser als am Anfang! 5*
Kommentar hilfreich?

Bruhsmick

06.12.2015 21:21 Uhr

Vielen Dank!
Das freut mich sehr! Bei mir hilft immer mein Papa - der ist mittlerweile Profi im "Teig auf die Oblaten häufeln"
Ich nehme die letzten Male allerding kleinere Oblaten....esse lieber zwei kleine Lebkuchen, als einen großen.
Ich lasse dann einige natur, manche mit Schokoguß und den Rest mit Puderzucker-Rum-Guß
Kommentar hilfreich?

inwong

30.11.2015 10:42 Uhr

Vielen Dank für das Rezept.
Kommentar hilfreich?

Bruhsmick

06.12.2015 21:18 Uhr

Gerne! Ich finde das auch ein super Rezept. Kommen auch in unserem Umfeld immer gut an!
Kommentar hilfreich?

Momaday

19.12.2015 14:11 Uhr

Hey,
habe diese Lebkuchen jetzt das 2. Jahr gebacken, habe allerdings dein Rezept etwas verändert. Zucker habe ich auf 300gr reduziert und dafür 100gr Honig dazu gefügt, dann habe ich eine Mischung aus 250gr Haselnüsse,150gr Walnüsse und 100gr Mandeln anstatt 500gr Haselnüssen verwendet. Und zuletzt für 12cl Cognac habe ich 6cl Calvados, 4cl Grand Marnier und 2cl Stroh 40 genommen.
Diese Lebkuchen sind der Renner, vielen Dank für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

Bruhsmick

23.12.2015 21:16 Uhr

mh...das klingt auch sehr lecker :-)

Frohe Weihnachten

Ursula
Kommentar hilfreich?

roguegirl

19.12.2015 15:20 Uhr

Huhu,
ich frage mich gerade, ob man die Semmelbrösel sinnvoll ersetzen kann? Geht mir um keinerlei ernährungsbezogenes Prinzip - bin schlicht und ergreifend schusselig gewesen und habe das mit den Semmelbröseln komplett überlesen.
Jetzt ist die Frage - kann ich diese Zutat durch etwas anderes sinnvoll ersetzen oder soll ich mit dem Backen abwarten, bis ich Semmelbrösel gekauft habe?

Liebe Grüße,
Rogue
Kommentar hilfreich?

Bruhsmick

23.12.2015 21:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen,

wahrscheinlich sind die Lebkuchen ja schon gebacken....
aber ich würde dann vielleicht ein paar Nüsse mehr nehmen oder ein paar Mandeln und etwas Gries....

Frohe Weihnachten

Ursula
Kommentar hilfreich?

roguegirl

23.12.2015 22:18 Uhr

Hallo,
ja, ich habe sie gestern gebacken - und vorher natürlich die Semmelbrösel besorgt. Sind sehr fein geworden :)

LG
Rogue
Kommentar hilfreich?

Kristina209

22.12.2015 12:28 Uhr

Sehr lecker!!! Vor allem mit Zuckerglasur
Kommentar hilfreich?

Bruhsmick

23.12.2015 21:16 Uhr

Danke!

Frohe Weihnachten!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de