Schweinefilet chochosans

Schweinefilet mit Balsamico - Orangensauce
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Schweinefilet(s)
Orange(n), der Saft davon
1 Schuss Balsamico
2 EL Zucker
2 EL Marmelade (Brombeere)
150 ml Sahne oder Cremefine
  Butterschmalz
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Schweinefilet in Scheiben schneiden. In etwas heißem Butterschmalz von beiden Seiten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit 1 Schuss Balsamico (ca. 1 Schnapsglas voll) ablöschen. Mit dem Zucker bestreuen. Den Saft von 2 ausgepressten Orangen dazuschütten. Kurz auf großer Hitze reduzieren lassen. Dann auf mittlere Hitze herunterschalten und 2 EL Brombeermarmelade unterrühren. Das Fleisch mit der Sauce nun ca. 30 Min. köcheln lassen. Zwischendurch mal umrühren oder die Fleischstücke drehen. Anschließend ca. 150 ml Sahne oder Cremefine dazugeben. Nach Bedarf abschmecken.

Durch etwas mehr Sahne wird es milder, die Marmelade bringt etwas mehr Süße. Bei Bedarf die Sauce evtl. binden. Ich koche grundsätzlich nach Gefühl, da dieses eine eigene Kreation ist sind die Mengenangaben nicht 100%-ig zu beachten. Traut Euch - es ist sehr lecker.

Wir essen dazu Rotkohl und Klöße, aber auch Kroketten oder ein leichter Salat und Brot sind zu empfehlen.

Kommentare anderer Nutzer


Kaiting

31.03.2008 02:57 Uhr

Hallo chochosans,

das Rezept hört sich lecker an. Werde ich demnächst bei Gelegenheit mal ausprobieren, aber mit Mango oder Mandarinensaft, denn mein Schatz ist gegen Orange allergisch.

Liebe Grüße aus Asien

Kaiting
Kommentar hilfreich?

chochosans

01.04.2008 22:41 Uhr

Hallo Kaiting,

freut mich, wenn es dir gefällt, ich denke es wird mit Mango sicher auch sehr gut schmecken.
Man könnte ja auch ein wenig Mangofruchtfleisch in die Sauce geben....

Ich werde es bei Gelegenheit auch mal so ausprobieren. Ich hatte mal die "schnelle Variante" mit Multivitaminsaft probiert. Hat auch sehr gut geschmeckt.

Liebe Grüsse

chochosans
Kommentar hilfreich?

Kaiting

02.04.2008 02:25 Uhr

Ja, nur leider enthält fast jeder Multivitaminsaft auch Orange... Es ist wirklich schlimm. Darum werde ich es mit Mangosaft versuchen, da ist definitiv keine ungewollte Zugabe dabei ;-)

Liebe Grüße

Kaiting
Kommentar hilfreich?

milediswetlana

14.06.2015 12:07 Uhr

Normalerweise ist verkochte Allergen schon kein Gefahr für Allergiker.Frag den Arzt.Meine Tochter hat Allergie gegen Äpfel.Aber sie darf bedenkenlos Apfelkuchen u.s.ä. essen.
Kommentar hilfreich?

Igelchtierchen

12.09.2008 19:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

danke für dieses tolle Rezept.

Meinem Mann hab ich erst nach dem Essen verraten das da Balsamico drin war (er sträubt sich gegen alles war mit Essig zu tun hat) und ihm hast auch gut geschmeckt.

Aber mir ist eine kleine Ungereimtheit aufgefallen.
Im Text schreibst du :" Das Fleisch mit der Sauce nun ca. 30 Min. köcheln lassen. "
Unter Zubereitungszeit steht 10 min. Was stimmt nun??

Viel Grüße
Igel
Kommentar hilfreich?

chochosans

14.09.2008 22:59 Uhr

Hallo Igel, freut mich, dass es geschmeckt hat.

So wie Lina 1891 netterweise schon geschrieben hat, weichen hier Koch- und -Zubereitungszeit voneinander ab.

Hätte ich aber auch ein wenig deutlicher machen können. SORRY!!!

Hoffe dein Mann musste nicht mit dem Besteck auf die Tischplatte klopfen, weil du ihm etwas Leckeres in nur 10 min. versprochen hast.

Also, danke noch mal fürs Kompliment!

Viele Grüße chochosans
Kommentar hilfreich?

Lina1891

14.09.2008 11:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

@Igelchen:

Also, die Zubereitungszeit und die Kochzeit sind hier unterschiedlich

Zubereitungszeit: 10min
Kochzeit: 30min

Für mich ist das nicht das selbe ;)
Ich finde auch, dass man das hier in den Rezepten unterscheiden können sollte - ist in meinen Kochbüchern ja schliesslich auch so angegeben :)
Kommentar hilfreich?

Igelchtierchen

15.09.2008 07:39 Uhr

ok, ok
aber müßte es dann nicht heißen:
Zubereitungszeit 30 min
Kochzeit 10 min?

Unter Zubereitungszeit verstehe ich alles , vom Zwiebel schälen bis Anrichten, oder seh ich das falsch?
Kommentar hilfreich?

chochosans

15.09.2008 14:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

So, zum Schluss folgendes: Zubereitungszeit: mit Tisch decken, Blumenarrangement, Servietten bügeln, Musikauswahl ( soll ja zum Menue passen ) Garderobenauswahl ( falls nicht vorher schon entschieden ) ca. zwischen 30 min und 4 Stunden.

Kochzeit, da das Fleisch ca. 30 min köcheln soll und ja vorher noch angebraten wird, fürs Reduzieren braucht man ja auch noch einen Moment...so in etwa 39-43 min.

Ich hatte im Rezept erwähnt, dass ich nach Gefühl koche, hatte sorry für die falsche Angabe gesagt, jetzt kann ich wirklich nicht mehr tun, als allen die sich an meinen Rezept probieren wollen " Gutes Gelingen und Guten Appetit" zu wünschen!!!
Kommentar hilfreich?

Igelchtierchen

15.09.2008 14:51 Uhr

oach man, so hab ich's doch gar nicht gemeint.......

dein Rezept is klasse.

Vielleicht hätte die Frage nach dem Unterschied zwischen Koch- und Zubereitungszeit auch ins Forum gehört und nicht hier.
Tschuldigung


Viel Grüße
Karin
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Nitalein

30.12.2015 11:00 Uhr

Das hat ganz klar Suchtfaktor! Ich habe das mit Straußenfleisch gemacht. Dazu gab es selbstgemachte Rösti und Paprika-Möhren-Frühlingszwiebel-Gemüse. Klasse Geschichte!

Nitalein
Kommentar hilfreich?

IsiHase91

03.01.2016 21:52 Uhr

Sehr lecker, allerdings war es uns persönlich ein Ticken zu süß mit Zucker, Orangen und Marmelade. Wir werden es nochmal machen, aber den Zucker weglassen und vielleicht 1 Löffel Marmelade.

Das Fleisch war zu trocken. Das sollte erst nach der Hälfte der Zeit hinzugeben werden.

Aber ansonsten wars auf jeden Fall richtig lecker.
Kommentar hilfreich?

Haubndaucher

07.01.2016 22:13 Uhr

Gestern gab es bei uns diese furchtbar leckeren Schweinefilets.

In Ermangelung von Brombeermarmelade haben wir kurzerhand Glühweingelee an die Soße getan. Als Beilage hatten wir Kartoffelknödel und Orangenscheiben mit Preißelbeeren.

Den Geschmack von der Soße werden wir so schnell nicht vergessen. HAMMERMÄßIG!

Vielen Dank für dieses Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern.

Haubndaucher
Kommentar hilfreich?

Stift1

09.01.2016 21:34 Uhr

Hallo,

habe heute Dein Rezept ausprobiert. Allerdings mit mehr Orangensaft (von frischen Orangen - für mich unabdingbar) - die Marmelade habe ich komplett weggelassen, weil das viel zu süß geworden wäre - und: die Medaillons angebraten, den Zucker etwas karamellisieren lassen - dann mit O-Saft und weißem Balsamico abgelöscht. Medaillons rausgenommen - warm gestellt. Sauce etwas einkochen lassen, Sahne zugegeben + die warmgestellten Medaillons noch ca. 1 Minute in der Sauce ziehen lassen.
Bei 30 Minuten Garzeit ist das arme Schwein mindestens zweimal gestorben. Das kann man meines Erachtens einem Filet nicht antun!

Es hat wunderbar geschmeckt - danke für die gute Idee. Ach ja: dazu gab es Bandnudeln.

LG Stift
Kommentar hilfreich?

Jablon99

19.01.2016 17:23 Uhr

Habe es gestern probiert aber alles weg gelassen also Zucker Marmelade. .das Fleisch habe ich nir kurz angebraten und in der Soße fertig Garen lassen :) Tolles Rezept vorallem schnell fertig :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de