Bratapfel - Smoothie

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Äpfel, z. B. Boskoop
4 EL Honig
3 EL Haselnüsse, gemahlen
2 EL Rosinen
1/2 TL Zimt
1 EL Butter
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
6 EL Rum, brauner oder Calvados
3/4 Liter Milch
4 Kugeln Eis (Vanilleeis)
  Honig
  Fett für die Form
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 405 kcal

Äpfel waschen und entkernen. Honig, Haselnüsse, Rosinen, Zimt und Butter vermischen und in die Äpfel verteilen. Ich erwärme die Masse kurz in der Mikrowelle, dann lässt sie sich leichter vermischen.

In einer gefetteten Form (oder die Äpfel einfach mit Alufolie umwickeln und ohne Fett in die Form legen) ca. 40 – 60 Minuten bei 160 Grad (Heißluft) backen.

Die Äpfel herausnehmen, in ein hohes Gefäß geben, Zitronensaft und Rum darüber gießen. Die Milch erhitzen und zu den Bratäpfeln geben.

Alles mit einem Pürierstab schaumig mixen und auf 4 Gläser verteilen. Je eine Kugel Vanilleeis hinein geben und nach Belieben Honig darüber träufeln.

Kommentare anderer Nutzer


Yandra_S

01.01.2012 17:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke für diese leckere Idee! Ich verstehe gar nicht da es nie kommentiert wurde...

Bei uns gab es das gestern als Nachtisch. Um Reste zu verwerten habe ich Mandeln statt Haselnüssen genommen und da es autofahrertauglich sein musste alskoholfreien Amaretto statt des Rums. Werde aber die Originalversion auch noch bei Gelegenheit testen.

Serviert habe ich das ganze in Suppentellern mit einer Kugel Vanilleeis in der Mitte. Alle fanden es sehr lecker.

Vielleicht sollte ich noch sagen, das mich die Apfelschalen beim pürieren etwas störten. Eventuell könnte man die Äpfel schälen bevor sie in den Ofen kommen - es ist ja in diesem Fall egal ob sie etwas mehr zerfallen.

Yandra_S

01.01.2012 17:39 Uhr

Ach ja, es waren Boskop-Äpfel.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de