Knuspriges Kaninchenfilet auf Rote Bete - Püree und Schwarzwurzel - Salat

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Kaninchen - Filets
 etwas Salz
 etwas Pfeffer, weißer
Eiweiß
1 EL Mehl, (Wiener Grießler)
1 Tasse Weißbrot, fein zerkrümelt (Panko, japanische Panade)
  Öl, (Frittieröl)
Rote Bete
  Wasser, gesalzen
 etwas Kümmel
1/2 Becher Sahne
 etwas Salz
 etwas Pfeffer
10 Stange/n Schwarzwurzel(n)
  Wasser, gesalzen
1 EL Essig
1 EL Öl, (Arganöl)
1 TL Öl, (Limonenöl)
1 EL Essig, (Birnenessig)
  Salz
  Pfeffer
1/2  Chili, rote
  Vanille - Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Filet parieren, salzen und pfeffern - die dünnen Enden umschlagen, so dass das Filet überall gleich dick ist
Nacheinander in Mehl, gesalzenem und leicht angeschlagenen Eiweiß und Panko wälzen und in ausreichend heißem Öl ausbacken.

Die Rote Bete in gesalzenem und gekümmeltem Wasser weich kochen, schälen, würfeln und der Sahne einmal aufkochen lassen. Würzen und pürieren.

Die Schwarzwurzeln schälen, evtl. in passende Stücke schneiden und in gesalzenem Essigwasser weich, aber noch mit Biss kochen.
Aus den Ölen, dem Essig und den Gewürzen eine Marinade mischen, die Schwarzwurzeln in schöne Scheiben schneiden und in die Marinade geben - am besten für einige Stunden ziehen lassen.

Anrichten:
Die Schwarzwurzelscheiben aus der Marinade nehmen und etwas abtropfen lassen. In einem Kreis auf den Teller geben. Das Püree in die Mitte geben. Die Filets aus dem Öl nehmen, auf Küchenkrepp entfetten lassen und in Tranchen schneiden - auf dem Püree anrichten. Mit einer Prise Vanille-Salz würzen.

Kommentare anderer Nutzer


fledo57

07.01.2009 10:09 Uhr

Was ist Panko?

gwexhauskoch

07.01.2009 10:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

Panko ist ein spezielles Paniermehl/Panierbrot, das sicher im Asialaden zu bekommen ist - sogar der hiesige Globus hat es in der Asiaecke 8wenn auch viel zu teuer).

Eine Panade damit wird einzigartig kross!

gwexhauskoch

susa_

07.01.2009 21:08 Uhr

Darf ich mich mit einer Frage anschließen? Kann man das selber machen? vielleicht gemahlenes Kroepoek mit irgendwas?

gwexhauskoch

07.01.2009 21:25 Uhr

Hallo Susa,

natürlich kann man mit allem möglichen eine Panade machen, aber dieses Zeugs ist so genial, dass ich in diesem Fall nur das nehmen würde.

Bin mir sicher, dass du Panko in Zukunft immer wieder verwendest, wenn du es einmal probiert hast!

gwexhauskoch

Subea

07.01.2009 20:22 Uhr

Hallo gwexhauskoch
habe ich es richtig verstanden, dass dieses superleckertönende Rezept kalt serviert wird ausser dem Filet?
Falls dies so ist, dann gibt es wirklich keinen Stress in der Küche;)
herzlichen Dank, subea

gwexhauskoch

07.01.2009 21:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

die Schwarzwurzeln sind kalt, alles andere ist warm!

gwexhauskoch

schicchi

07.01.2009 21:43 Uhr

Hallo,
Was nimmst Du für Filet? Rücken?
Klingt ansonsten sehr lecker und ich werde es bestimmt nachkochen.
Schicchi

gwexhauskoch

07.01.2009 21:46 Uhr

Hallo,

es gibt nur ein Filet!

Aber mit ausgelöstem Rücken, in Streifen geschnitten, geht das auch, es muss nur ein zartes Fleisch zum Kurzbraten sein.

gwexhauskoch

Subea

07.01.2009 21:46 Uhr

herzlichen Dank für die schnelle Antwort, subea

gigs

08.01.2009 12:51 Uhr

Wie viel Gramm sollte die Rote Bete denn wiegen, damit´s ein ordentliches Püree gibt? Ich möchte das interessante, der Jahreszeit entsprechende Rezept gerne ausprobieren.
Gruss
gigs

gwexhauskoch

08.01.2009 13:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

wenn du 80 bis 100g pro Portion nimmst, kommst du locker hin.

gwexhauskoch

huenerlippe

10.01.2009 21:37 Uhr

Was um aller Welt sind denn Kanninchenfilets?

gwexhauskoch

10.01.2009 22:06 Uhr

Die Filets von Kaninchen!

gwexhauskoch

huenerlippe

10.01.2009 22:57 Uhr

Ich bin Kanninchenzüchter, habe aber noch nie ein Filet beim Tier entdeckt?!

gwexhauskoch

10.01.2009 23:11 Uhr

Aha!

Du kannst ja mal hier die Bilder ansehen, besonders auf dem 7. Bild der Seite 1 kann man die Teile ganz gu erkennen, die so weit ich weiss, bei aller Säugetieren Filet genannt werden. Also ich meine die Fleischpartien, die unter den Rippen im Bauchraum sitzen.

http://www.chefkoch.de/user-fotos.php?id=8982&picid=103443

Diese Teile kann man überall im Fachhandel als Filets kaumen, im Gegensatz zum ausgelöstem Rücken.

Aber ich lass mich gerne eines Besseren belerhen - bin weder Kaninchenzüchter noch Metzger oder Zoologe!

gwexhauskoch

huenerlippe

11.01.2009 00:31 Uhr

Ich weiß welche Teile Du meinst. Nur ist es bei den Säugetieren so, daß das Filet ein sehr magerer Fleischbestandteil ist und sich nicht unterhalb der Rippen befindendet. Beim Kanninchen nennt man diese Teile Bauchlappen und sind von Natur her auch sehr fettreich. (je nach Alter).
Aber dennoch werde ich das Rezept einmal ausprobieren.

gwexhauskoch

11.01.2009 01:04 Uhr

Wir reden ganz sicher von zwei verschiedenen Teilen des Kaninchens, ich weiss genau was die Bauchlappen sind, die meine ich aber nicht als Zutat für mein Rezept.

Schau dir doch bitte nochmal die Fotos an, ich meine die länglichen Fleischstränge, die unterhalb der Rippenbögen sitzen.

Du kannst auch mal googlen mit \"filet de lapin\".

Oder hier nachsehen:
http://www.kochmobil.de/warenkunde/gefluegelwild/hase.html

Jaaaa - ich weiss ier geht es um Hasen, aber in dem Punkt sind Kaninchen und Hasen \"baugleich\".

Du brauchst ja keine Bezugsquelle, aber hier wäre eine und das Foto zeigt dir was ich unter Kaninchenfilet verstehe:

http://www.freshgourmet.de/product_info.php?products_id=4719

gwexhauskoch

huenerlippe

11.01.2009 01:37 Uhr

Zwei Bezeichnungen-und doch meinen wir beide das selbe.Natürlich versucht der Handel diese Teile mit einem schönerem Namen an den Mann/Frau zu bringen Du kannst hier noch so viele Links aufführen, ein Filet sitzt bei einem Tier nicht unterhalb der Rippenbögen. Es handelt sich hier einfach um die,wie ich schon sagte, Bauchlappen. Das Kanninchen lagert in dieser Region seine Fettreserven ab. Also Vorsicht für Kalorienbewußte-aber dennoch schmecken die Dinger, wie auch immer zubereitet, einfach klasse.

gwexhauskoch

11.01.2009 09:08 Uhr

Sorry - aber du irrt in diesem Fall. Die Kaninchenfilets sind die zartesten und fettärmsten Teile des Kaninchens!

Auch wenn ich die genaue Lage falch beschrieben habe - ich bin kein Anatom.
Schau dir einfach nochmal die Bilder des Zerlegens an,auf jedem Bild, das das Tierkorpus vom Bauchraum aus zeigt, sind die Filets eindeutig zu indetifizieren.

Wenn du das nächste Mal schlachtest, zeige ich dir gerne wo die Filets des Kaninchen sitzen.

schrotti1

12.01.2009 11:57 Uhr

also wer kaninchen züchtet, sollte vl auch wissen wie man sie schreibt *ggg*

trop

29.03.2009 16:00 Uhr

Hey gwexhauskoch,
habe noch nie Kaninchen gemacht aber möchte mich nächstes Wochenende mal ranwagen. Kannst du den Versand empfehlen? Alternativ würd ich kurz über die Grenze und im Elsaß einkaufen, die haben sowas doch bestimmt, oder?

Schöne Grüße aus Karlsruhe,
David

gwexhauskoch

29.03.2009 16:06 Uhr

Hallo,

ich war vor 2-3 Wochen in Mulhause, in dem riesen Einkaufcenter, da hatten sie Kaninchen.

Aber ich bekomme hier im Supermarkt auch immer welche - dann halt TK.

gwexhauskoch

trop

29.03.2009 16:17 Uhr

Hey,
danke für die Info! Hab aber eben dein Rezept mit den beiden Jakobsmuschelvariationen gelesen, muss wohl doch nach Frankreich um \"Queller\" zu kaufen ;)

gwexhauskoch

29.03.2009 16:50 Uhr

auch Queller gibt es in D zu kaufen, ich hab den gestern im Globusgesehen.

gwexhauskoch

AnnaGehrke

04.05.2012 06:19 Uhr

Ich habe dieses Rezept für meine Schwiegereltern nachgekocht - meine Schwiegermama und ich kochen immer mal wieder abwechselnd aufwändige Drei-Gänge-Menüs. Ihr Kommentar: "Das ist besser als alles, was wir je in einem Restaurant gegessen haben". Anstatt der Schwarzwurzeln (waren leider nicht zu kriegen) hatte ich mit ein bisschen Honig und Balsamico in der Pfanne angeschmorte Babymöhrchen. Zusätzlich gabe es nochselbstgemachten Kartoffelbrei, weil ich mir vorher nicht sicher war, wie Rote-Beete-Püree ankommt, aber es schmeckte sehr lecker!

Ich finde, dass man dieses Essen unbedingt bereits auf Tellern angerichtet servieren sollte, denn es sieht einfach toll aus.

Danke für das wunderbare Rezept!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de