Magenbrot

sehr saftiges Weihnachtsgebäck
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Mehl
Ei(er)
200 g Zucker
200 g Butter
125 g Haselnüsse oder Mandeln, gemahlen
2 EL Kakao
1 EL Zimt
1 Msp. Nelkenpulver
1 Pck. Backpulver
1/2 Pck. Zitronat, fein gehackt
1/2 Pck. Orangeat, fein gehackt
2 EL Rum
150 g Puderzucker
 n. B. Zitronensaft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten zu einem Knetteig verarbeiten und zu ca. 2 cm dicken Rollen formen. Bei 200°C ca. 15 -20 min backen.

Noch heiß mit einer Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft bestreichen und warm in Stücke schneiden.

Kommentare anderer Nutzer


rotombre

09.08.2008 15:28 Uhr

Hallo fee,

ich weiss garnicht wie oft ich Dein Rezept schon nachgebacken habe.
Es schmeckt zu jeder Zeit. Alle sind ganz begeistert davon.

Heute mach ich es für meinen Schwiegersohn und meine Familie.

Danke für das Rezept.

LG
Tina

blomar4

01.12.2008 16:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
habe heute das Magenbrot gebacken und muß sagen super super super. Habe allerdings das Orangeat und Zitronat weggelassen (mögen wir nicht so)
Super Rezept und lecker .................
Lg

fee79

10.12.2008 14:17 Uhr

Vielen Dank für Deine positive Rückantwort! Wir mögen Citronat und Orangeat auch nicht so gern, aber kleingehäckselt fällt beides nicht so \"kaugummiartig\" im Gebäck auf, verbessert aber den Geschmack um ein Vielfaches!

LG Bine

leviathan1986

23.03.2009 16:02 Uhr

Hallo Fee79!

Ich hab heute das Magenbrot gemacht und ich muss sagen: Wir sind alle absolut begeistert!
Das Rezept ist sehr sehr einfach und das Ergebnis schmeckt einfach himmlisch! :-)

Danke und liebe Gruesse

Kerstin Stetter

fee79

29.10.2009 13:16 Uhr

Hallo Kerstin,

es freut mich sehr, wenn dir/euch mein Magenbrot geschmeckt hat - ich werde es jetzt in der Vorweihnachtszeit wieder sehr oft backen!

LG Bine

andi777

29.10.2009 16:44 Uhr

hallo fee,

kann ich den teig auch komplett flach ausrollen
und nachher in stücke schneiden???

LilaLakritz

22.12.2009 18:42 Uhr

ich habe das Rezept genau nach Anleitung gemacht aber das Magenbrot ist einfach nur trocken und krümelig. Ich weiß nicht was ich falsch gemacht habe, aber das gesamte Blech ist direkt im Mülleimer gelandet- war nicht essbar...

fee79

25.11.2011 13:54 Uhr

ich weiß leider nicht, was da nicht geklappt hat.. sorry... bei mir klappt das schon seit Jahren...

ManicStreetPreacher

04.02.2010 18:21 Uhr

Ich bin ehrlich gesagt total enttäuscht! Ich liebe Magenbrot und habe mich richtig gefreut als ich das Rezept hier gefunden habe, aber das hatte meiner Meinung nach nix mit damit zu tun! Ist fast komplett im Müll gelandet!

fee79

25.11.2011 13:55 Uhr

das tut mir leid - aber ich weiß nicht, was ihr da anders gemacht habt als andere... sorry..

weiwel

20.11.2010 07:30 Uhr

Also ich weiß nicht, was meine beiden Vorschreiber für ein Problem hatten. Hab das Rezept nachgebacken und verschenkt an meine Ma. Die liebt Magebrot sehr und hat sich immer an dem süssen Geschmack des gekauften gestört.
Habe weniger Zucker genommen zum Backen und keine Zuckerglasur drauf. Es war soooooooo lecker und ist fest abgespeichert bei mir. Mama war begeistert und nicht nur sie.
Eine Hand voll Sterne für Dich und danke fürs Rezept.
Sonnengruß vom
weiwel

fee79

25.11.2011 13:52 Uhr

Danke!

falafel

27.11.2010 18:17 Uhr

Hallo,
Ich backe das Magenbrot und schon das 3. Jahr.
Ich bin wieder total begeistert.
Einfach lecker.
Meins hat jeden falls nichts im Müll zu suchen.

Ich muss es morgen ja schon mit meinen Gästen teilen. schnief!
Aber da ja noch je eine halbe Packung Zitronat und Orangeat übrig ist,

kann ich ja noch mal ......


lg falafel

fee79

25.11.2011 13:53 Uhr

Danke Falafel!

gelisun

13.11.2011 11:04 Uhr

Hallo,

das ist ein tolles Rezept. Genauso kenne ich Magenbrot von den Weihnachtsmärkten in Süddeutschland. Hier im Norden bekommt man es leider nicht, umso dankbarer bin ich, dieses Rezept gefunden zu haben.
Absolut perfekt!

Gruß
Geli

fee79

25.11.2011 13:51 Uhr

Danke!

CherAndi

15.11.2011 11:22 Uhr

Hallo Fee!

Heute habe ich dein Magenbrot gebacken.
Und ich fürchte schon jetzt, dass es gewaltig nach Nachschub riecht, denn der Geschmack ist im warmen Zustand schon super lecker.

Das Orangeat und Zitronat habe ich noch etwas kleiner geschnitten und das war eine gute Idee, da es so im fertigen Gebäck nicht dominiert.


Danke für das Rezept in der Datenbank!

Meine Bilder dazu sind auch bereits geladen.


Liebe Grüße!
Andi

fee79

25.11.2011 13:50 Uhr

Vielen Dank! Freut mich, wenn sie dir schmecken - das Magenbrot steht dieses Jahr auch wieder auf meiner Plätzchenliste... :-) LG

Rahmspinat1

04.12.2011 16:53 Uhr

Sehr schönes rezept. Habe allerdings das Orangeat und Zitronat weggelassen, mag ich nicht sooo gerne und die gesamte Küche eingesaut, aber es ist ein wunderbares Ergebnis. Meine Mutter liebt Magenbrot und kauft es beinahe kiloweise auf Weihnachtsmärkten o.ä. . Jetzt habe ich ein feines Nikolausgeschenk für sie.
Danke

fee79

12.12.2011 21:13 Uhr

Vielen Dank für die schönen Fotos!! :-)

knallhuber

15.04.2012 12:25 Uhr

Hallo fee79,

weißt du, warum das Magenbrot "Magenbrot" heißt? Wir wohnen im Norden und auf unserem Weihnachtsmarkt habe ich es noch nie gesehen. Im ersten "Anklicken" hatte ich gedacht, dass es etwas zum Magen-aufräumen ist (so wie der gute alte Rollmops am Neujahrsmorgen :o)))...

Liebe Grüße sendet dir
Nic

FlowerBomb

26.11.2012 05:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo fee79,

dein Rezept habe ich schon im Vorjahr und auch in 2010 gebacken und bin nach wie vor schwer begeistert. Der Teig schmeckt im Roh-Zustand wie Trüffelmasse und wären da nicht die Eier drin, würde ich glatt Kugeln davon formen und in kleine Pralinenförmchen setzen. :-)

In diesem Jahr habe ich mal KEINE Rollen geformt sondern viele kleine Magenbrote (siehe Fotos, wenn sie freigeschaltet werden). So läßt es sich nämlich wunderbar verhindern, daß die fertig gebackenen Teigrollen beim Schneiden bröseln.

Die Backzeit für die kleinen Magenbrote sollte um 5 Minuten verkürzt werden; die Temperatur habe ich so belassen. Hat prima geklappt und ich werde auf jeden Fall noch eine weitere 'Rutsche' backen. :-)

Es ist zwar ein wenig mehr Arbeit, jedes einzelne kleine Brot zu formen, aber die Mühe lohnt sich wirklich !! Hab das einfach abends beim Fernsehen gemacht und sogar noch dabei telefoniert. :-)

Die fertig gebackenen Magenbrote sind einfach nur legger und sie werden von Tag zu Tag intensiver im Geschmack. Also lieber eine Weile abwarten und nicht gleich alle vernaschen ! ;-)
Hab herzlichen Dank für das tolle Rezept !


Liebe Grüße

Flower ❀

s-fuechsle

02.01.2013 19:15 Uhr

Hallo fee79,

auch bei uns durfte feines Magenbrot in der Weihnachtszeit nicht fehlen. Ich habe mich für dein Rezept entschieden. Es ist sehr lecker! ;-)

Da ich so Orangeat und Zitronat gar nicht mag, in zerkleinertem Zustand jedoch schon, habe ich dieses einfach mit den Haselnüssen fein gemahlen. :o)

In den Guss habe ich nicht nur Zitronensaft, es kam auch noch 2 EL Stroh-Rum dazu. Wenn die Dose geöffnet wurde, dann hat das so herrlich gerochen...

Vielen Dank für dein Rezept!
Alles Gute für das neue Jahr 2013!

Liebe Grüße,

s-fuechsle

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de