Salzburger Nockerln

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er), davon das Eiweiß, zu Schnee geschlagen
Ei(er), davon das Eigelb
3 EL Zucker (Feinkristallzucker)
1 EL Mehl, griffig (evtl.sieben)
3 EL Milch
50 g Butter
1 Pck. Vanillezucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus dem Eiklar sehr steifen Schnee schlagen, zum Schluss nach und nach Zucker mitschlagen. Vanillinzucker und Mehl über den Schnee streuen, (sieben) Dotter versprudeln und drübergießen, sehr vorsichtig vermischen.
Feuerfeste Form mit Butter ausstreichen, Milch eingießen (der Boden soll nur benetzt sein), aus der Masse große Nockerln stechen, einlegen und im Rohr bei guter Hitze(ab 200°) ca. 8 Minuten goldgelb backen, sofort servieren, sonst fallen sie zusammen.
Mit Staubzucker und evt. Schlagobers servieren

Kommentare anderer Nutzer


stephan-willi1

02.02.2004 12:33 Uhr

Ich habe gestern das Rezept ausprobiert. War leicht zu machen und hat toll geschmeckt.

afischer

21.06.2004 14:33 Uhr

Servus!

Ich habe ein ähnliches Rezpt - total lecker!

Aus dem Skiurlaub habe ich eine Idee aufgegriffen: in die Form direkt auf die zerlassene Butter ein halbes Glas Preiselbeeren verteilen und darauf die Nockerln geben - fast noch besser!

Parsley

07.07.2004 22:01 Uhr

Soeben ausprobiert und gegessen. Mangels Vanillezucker einfach echte Vanille genommen... Mmmmmmhhhh!!!!

yvonnechen72

10.08.2004 13:25 Uhr

Hallo,
ich würde das Rezept gerne ausprobieren, weiß aber nicht, was gemeint ist mit "Dotter versprudeln"!

Gruß Yvonnechen

celina77

06.09.2004 10:36 Uhr

Under "Dotter versprudeln" würde ich einfach mal vermuten, dass das Eigelb verquirlt werden muss!

bata

17.10.2005 12:33 Uhr

Super lecker.
Ich habe das Rezept verbummelt und freue mich, endlich wieder Salzburger Nockerln essen zu können.
Viele Grüße, Bata

anpro

01.01.2006 16:02 Uhr

hallo nora,
ich habe das rezept heute probiert. es hat nicht geklappt. mir sind die nockerln bereits im herd zusammengefallen. habe mich aber ganz genau an das rezept gehalten. nur die temperatur hatte ich auf 220°C gestellt. war das zu heiß?

viele grüße und für alle "chefköche" ein gesundes neues jahr
anpro

XxSahnetortexX

27.12.2007 17:32 Uhr

Lecker.

Die haben wir schon genauso in Linz
gegessen.
Mehlspeisen sind so lecker lieben wir.

Habe dieses Rezept noch mit 1 TL abgeriebene
Zitronenschale etwas fruchtiger gemacht.
Einfach locker leicht zergeht auf der Zunge.
Ca. 15 Min. habe ichs gebacken.

LG Antje

Ettimaus

29.08.2008 22:00 Uhr

Hallo Nora,ich habe dein Rezept ausprobiert,meine Gäste waren begeistert davon , ich kann das Rezept jedem empfehlen der auf leckere Süßspeißen steht.Ich war schnell damit fertig und es wurde noch warm gegessen.Danke Ettimaus

Veggie2204

10.05.2009 18:52 Uhr

Deine Nockerln waren ja soooooooo lecker und sehr leicht nachzumachen.
Unsere Freunde und wir waren total begeistert. War sicherlich nicht das letzte Mal, dass ich die mache.

LG Veggie

lasse1968

06.01.2010 19:19 Uhr

Hallo zusammen,
habe das Rezept gekocht, und bin absolut begeistert, als goßer süßspeisen Fan kann ich nur sagen, müsst Ihr nachkochen, schmecken wirklich super und sind schnell und einfach zu machen.
einen gueten

Wawuschel80

25.05.2011 17:08 Uhr

Sehr gutes Rezept!

Ein kleiner Tipp noch, die Salzburger Nockerl sollten immer aus 3 Nockerln bestehen. Die 3 Nockerln stellen die Salzburger Berge “Gaisberg”, “Mönchsberg” und “Nonnberg” dar.
Man kann auch gerne Marmelade oder Beeren unter die Nockerln geben und mitbacken, so wird es oft in Salzburg serviert.

Guten Appetit

Waldfee2

21.08.2011 16:51 Uhr

Heute wurde unsere sonntägliche Kaffeetafel mit dieser Köstlichkeit bereichert.

Hat ganz, ganz prima geschmeckt und ist so schnell zu bereitet. Kommt bald wieder auf den Tisch!

Birgit

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de