Apfelstrudel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Teig:
250 g Quark (Topfen)
250 g Butter
250 g Mehl
 etwas Salz
  Für die Füllung:
1 1/2 kg Äpfel, säuerliche
  Zucker und Zimt nach Geschmack.
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Topfenteig wird Topfen und Butter mit dem Mixer gut verrührt, gesalzen und mit Mehl zu einem geschmeidigen Teig geknetet. Im Kühlschrank ca. 1 Stunde rasten lassen. Zu einem Rechteck ausrollen, teilen, mit den geschnipselten Äpfeln belegen, mit Zucker und Zimt nach Geschmack verfeinern und zwei Strudeln formen. Mit einem Ei bestreichen und im Backrohr goldgelb backen.

Kommentare anderer Nutzer


reiterwegbewohner

29.01.2004 11:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Könntes Du bitte noch angeben bei wieviel Grad Du den Strudel bäckst?
Endlich mal ein Rezept ohne die doofen Rosinen!!!

DANKE!!!

Heike (reiterwegbewohner)
Kommentar hilfreich?

Sonnenblume71

07.03.2004 10:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich backe den Apfelstrudel immer bei ca. 175 Grad (Heißluft).

Gutes Gelingen wünscht Renate
Kommentar hilfreich?

Sonnenblume71

06.05.2004 14:44 Uhr

Hallo sunnygoe,
dieses Rezept ist nicht nur leicht zuzubereiten sondern es schmeckt auch lecker - was will man mehr! Meine Familie liebt diesen Apfelstrudel.

Liebe Grüße Renate
Kommentar hilfreich?

gzanger

15.06.2004 00:10 Uhr

Hallo Sonnenblume 71!
!75 Grad ist aber wie lange?
Kommentar hilfreich?

underdunk

03.06.2007 09:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo gzanger,

Deine Frage ist zwar schon eine Weile her, aber vielleicht hilft meine Antwort ja auch noch anderen :-).

Ich habe bei 175°C Heißluft gebacken, bis der Strudel die gewünschte Bräunung hatte. Das waren ca. 20 bis 25 Minuten.

Viele Grüße
Robert
Kommentar hilfreich?

manu55

18.11.2007 00:37 Uhr

hätte ihn fast im Backofen vergessen--hat auch 40 Min ausgehalten! :-))
Kommentar hilfreich?

inhe

22.07.2004 09:45 Uhr

Hi, bin neu hier, kann man das auch mit Rosinen machen?
Kommentar hilfreich?

discs

23.02.2012 12:55 Uhr

natürlich. oder du gibst noch birnen, bananen oder nüsse/mandeln/zimt/kardamom dazu. oder du füllst den teig pikant (lachs, fleisch, gemüse,...)
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Hanka78

28.07.2012 17:12 Uhr

Hallo,

ich habe heute meinen ersten Strudel nach diesem Rezept (halbe Menge, ca. 600g Äpfel) gemacht. Habe die Äpfel mit Paniermehl vermischt und so ist nichts durchgeweicht. In meinem Ofen hat der Strudel bei 200 Grad Ober-/ Unterhitze knapp 30 min gebacken.

Es hat uns wunderbar geschmeckt, sogar meinem Freund, der eigentlich kein Obst im Teig mag ;-) Dazu gabs selbst gemachte Vanillesoße. Die Reste gibts morgen zum Frühstück, dafür hatte ich ihn nämlich eigentlich eingeplant ;-)

Liebe Grüße und danke fürs Rezept,
Hanka
Kommentar hilfreich?

nchristine1

19.09.2012 23:16 Uhr

Hallo Sonnenblume,
dieser Apfelstrudel hat uns sehr gut geschmeckt und ich werde ihn wieder machen. Nur dann mit etwas weniger Äpfel und vielleicht einer anderen Sorte. Bei mir ist sehr viel Saft ausgetreten, erst ist er wunderbar aufgegangen und als er fertig war leider ganz flach geworden. Habe die Brösel, wie bei normalem Strudel auf den Teig, der übrigens wunderbar zu verarbeiten war, gestreut. Werde sie beim nächsten Mal unter die Äpfel mischen. In einen habe ich noch Rosinen gemischt. Dieses Rezept verdient die volle Punktezahl. Vielen Dank.
LG Christine
Kommentar hilfreich?

workingcowhorse

06.10.2012 22:09 Uhr

Heute nachgebacken und alle sind begeistert!

Superlecker und einfach gemacht, wird es nun öfters geben.

Danke für das schöne Rezept.

Gruss
WCH
Kommentar hilfreich?

kaya1307

26.10.2012 15:10 Uhr

Hallo!

Der Apfelstrudel schmeckt einfach köstlich. In die Apfelmasse müssen bei uns noch Rosinen rein.

lg Kaya
Kommentar hilfreich?

Steps89

21.09.2014 18:43 Uhr

Danke für das tolle rezept. Ich habe auch deutlich mehr Mehl gebraucht.
Sollte man den Quark vorher ausdrücken?

Lg
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de