Resteverwertung: Was kann ich kochen?

Geben Sie einfach ein paar Zutaten ein, für die Sie eine Rezeptidee benötigen. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie sich auf die Hauptzutaten konzentrieren, die Sie verwerten möchten. Beispiel: "Nudeln, Tomaten, Paprika".

Falls Sie einzelne Zutaten explizit ausschließen möchten, setzen Sie ein "-" vor die Zutat. Beispiel: "Nudeln -Tomaten".

Es werden nur Rezepte ausgegeben, die alle geforderten Zutaten enthalten. Für das genannte Beispiel hieße das, dass z.B. die "Kartoffeln" aus dem Keller besser in einer gesonderten Suchabfrage untergebracht werden sollten.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de