Tagliata

Geht es euch auch so? Wenn ich viel Sport mache, habe ich auch viel Hunger. Meine sportlichen Erfolge mit der falschen Ernährung zunichte machen – das kommt mir nicht auf den Teller! Sich trotzdem glücklich zu essen, das ist für mich wichtig – und richtig!

Eines vorweg – in diesem Artikel möchte ich keine Diätpläne thematisieren. Es geht nicht um Verzicht, allein um Ausgewogenheit und die richtigen Entscheidungen. Wenn auch ihr momentan viel Sport macht und Resultate sehen wollt, müsst ihr gut essen – das bedeutet vor allem, Kohlenhydrate zuzulassen, auf Eiweißprodukte zu achten, Obst und Gemüse geschickt einzusetzen, um eine optimale Energieversorgung der Muskulatur zu gewährleisten. Das bedeutet aber auch: ihr habt viele Möglichkeiten, lecker zu essen und euch fit und vital zu fühlen.

Vor dem Training essen

Idealerweise solltet ihr zwei bis vier Stunden vor einer Trainingseinheit eine kohlenhydrathaltige Mahlzeit einnehmen. Der Teller Nudeln mit Sahnesoße ist damit nicht gemeint, eher ein kleiner Snack wie zum Beispiel eine Banane. Jeder, der sich einmal den Bauch vollgeschlagen hat und dann aufs Laufband oder auf den Fußballplatz gegangen ist, weiß: das war ein Fehler. Wer am nächsten Tag ein längeres Training plant, isst am Vortag Vollkornnudeln oder Kartoffeln in Kombination mit reichlich Gemüse. Damit versorgt ihr euren Körper mit Energie, die er brauchen wird.

 

Video-Player wird geladen ...
Von: Anna Walz, Länge: 1:56 Minuten, Aufrufe: 6.954

Nach dem Training: Energiespeicher auffüllen

Ist der Tank einmal leer, braucht der Körper dringend Nachschub. Und wenn ihr die Speicher nicht schnell genug auffüllt, fordert es der Körper mit Nachdruck ein. Hallo, Heißhunger – gegen dich haben wir kaum eine Chance! Innerhalb von zwei Stunden nach dem Sport heißt es daher, leicht verdauliche Kohlenhydrate wie Vollkornkekse, Bananen, oder Rosinen essen, wenn die Hauptmahlzeit noch auf sich warten lässt.

Neben Kohlenhydraten sollte man mageres Eiweiß wie Hühnchen, Rindfleisch, Fisch, Milchprodukte, Hülsenfrüchte und auch etwas Fett nicht vergessen, um die körperliche Leistungsfähigkeit zu erhalten. Zusätzlich versorgen fetter Fisch, Olivenöl, Nüsse und Körner den Körper mit ausreichend essentiellen Fetten für eine reibungslose Funktion.

Bei allen Tipps zur richtigen Ernährung vor und nach dem Training dürft ihr eines nicht vergessen: Trinken! Mindestens 2 Liter pro Tag und ein zusätzlicher Liter für jede Trainingsstunde sind essentiell. Und denkt daran: Wenn ihr Durst verspürt, ist es schon zu spät – der Körper sagt euch, dass die Flüssigkeitsversorgung kritisch wird.

Rezepte: Trainieren und sich glücklich essen

Avocado-Mozzarella-Toast

Zum Rezept

(Foto: ManuGro)

Muskel-Salat

Zum Rezept

(Foto: gaab)

Kühler Fitness - Couscous

Zum Rezept

(Foto: Binilein66)

Joggerdrink

Zum Rezept

(Foto: hustenbonbon)

Fitness Sandwich

Zum Rezept

(Foto: sAdormidera)

Fitness-Cookies ohne Sünde

Zum Rezept

(Foto: hustenbonbon)

Fitness Eiweißbrot

Zum Rezept

(Foto: EulesBakery)

Fitness-Bananenbrot

Zum Rezept

(Foto: DieHonigbiene)

Leichter Lauch - Brotaufstrich

Zum Rezept

(Foto: Schwänchen88)

Leichte Tomatensuppe mit Reis

Zum Rezept

(Foto: Lionel31)

Illes leichter und leckerer Thunfisch - Tomaten - Salat

Zum Rezept

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Gesunde Brownies – glutenfrei, zuckerfrei

Zum Rezept

(Foto: MrsFlury)

Green Smoothie

Zum Rezept

(Foto: MrsKsusha)

Gesunde Kekse aus Haferflocken

Zum Rezept

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Gesunde Gemüsesuppe

Zum Rezept

(Foto: susisonnenschein84)

Bestes Bircher Müsli der Welt

Zum Rezept

(Foto: Chefkoch-Video)

Quinoa Powersalat mit Tomaten und Avocado

Zum Rezept

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Quinoa - Bratlinge

Zum Rezept

(Foto: sophie1404)

Bulgur-Chili

Zum Rezept

(Foto: Goerti)

Salat mit Honigchampignons

Zum Rezept

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Thunfischfilet in Zimt - Sesam - Kruste auf Chili - Mango - Salat

Zum Rezept

(Foto: nikimili)

Paprika - Chicorée - Salat

Zum Rezept

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Gnocchi-Salat

Zum Rezept

(Foto: happycook75)

Champignon - Rucola - Salat

Zum Rezept

(Foto: Tickerix)

Vegetarisches, leichtes Kartoffel-Spinat-Gratin

Zum Rezept

(Foto: mashawenisch)

Kabeljau überbacken mit Kartoffel-Gurken-Radieschen-Salat

Zum Rezept

(Foto: trekneb)

Huhn-Porree-Salat

Zum Rezept

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Heldenfrühstück

Zum Rezept

(Foto: Dennis1511)

Wraps mit Lachs und Zitronen-Quark-Dip

Zum Rezept

(Foto: Pfeif07)

Rindfleisch mit Kichererbsen

Zum Rezept

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Wer viel Sport treibt, muss auch viel essen – aber es kommt eben auf die richtigen Entscheidungen an. Rezeptideen mit vielen gesunden Gerichten, die den Körper mit Energie versorgen und glücklich-satt machen, haben wir für euch zusammengestellt. Erwartet keine Magerkost – es darf alles gegessen werden!

Wenn dir das Leben Apfelstrudel gibt, bestell Eis und Sahne dazu! #mangönntsichjasonstnichts

Ähnliche Artikel

Top 50 Low Carb Rezepte

Diese leckeren Rezepte mit wenig Kohlenhydraten sind besonders beliebt!

Low Carb Ernährung

Die kohlenhydratarme Diät verspricht schnelles Abenhemen: So funktioniert Low Carb

Low Carb meets Veggie

15 leckere Rezepte für alle, die low carb und ohne Fleisch genießen möchten

Neue Rezension: Low Carb - Das Kochbuch

Außer den Rezepten gibt es einen Ratgeber, der die Low Carb-Diät erklärt

7 x Low Carb-Genuss

Mit diesen Rezepten gelingen Pizza, Pasta und Pommes auch ohne viele Kohlenhydrate

Low Carb kochen & backen

Bunte Rezepte und Tipps zu Lebensmitteln: So wird eure Low Carb Diät zum Erfolg!

Gesunde Ernährung im Alltag: Lebensmittel, Rezeptideen & Tipps

Was bedeutet gesunde Ernährung? Wie funktioniert sie im Alltag? Was sind gesunde Lebensmittel? Wie du dich richtig gesund ernährst, erfährst du hier

Top 50 Küchenhelfer

50 Highlights, die in keiner Küchenausrüstung fehlen dürfen – und tolle Geschenke sind!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.