Nüsse & Kerne: Backen und kochen mit Nüssen und Co

Sonnenblumenkerne: Leckere Samen der Sonnenblume

Honig-Riegel
Zum Rezept Honig-Riegel
Bild 1 von 20 (Foto: ma_himba)

Sonnenblumenkerne waren schon immer ein beliebter Kindersnack. Die Samen der wunderschönen Sonnenblume haben einen hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen - das macht Sonnenblumenkerne auch heute noch zu einem gesunden Knabbersnack, egal ob roh oder ob Sie die Sonnenblumenkerne rösten. Mit Sonnenblumenkernen lassen sich viele leckere Dinge zaubern - hier finden Sie jede Menge Inspiration.

Die kleinen Sonnenblumenkerne enthalten sehr viel Eiweiß und sind in vielen internationalen Küchen sehr beliebt. Nicht nur in Europa, auch in Asien und Amerika werden Sonnenblumenkerne gerne verwendet. Bei den Inkas galt die Sonnenblume als göttlich, in Europa verbreiteten Sonnenblumen sich zunächst nur als Zierpflanzen. Ab dem 17. Jahrundert wurden Sonnenblumen auch als Nutzpflanzen angebaut und aus den Sonnenblumenkernen wurde ein Kaffeersatz hergestellt oder die Kerne wurden für Backwaren verwendet.

Sonnenblumenkerne

Sonnenblumenkerne und Sonnenblumenöl

Sonnenblumenkerne enthalten über 90% ungesättigte Fettsäuren und dienen als so genannte Ölsaaten hierzulande vorrangig zur Herstellung von Sonnenblumenöl. Das Sonnenblumenöl zeichnet sich durch große Hitzebeständigkeit und ein vielseitiges Einsatzfeld in der Küche aus. Zum Frittieren sollte man Sonnenblumenöl allerdings nicht verwenden, da das Öl einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren aufweist. Eine Ausnahme sind hier Sonnenblumenöle, die aus High-Oleic-Sonnenblumen gewonnen wurden. Diese speziellen Sonnenblumen und entsprechend auch deren Sonnenblumenkerne haben einen hohen Anteil an einfach ungesättigten und nur einen geringen an mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

Sonnenblumenkerne bereichern kulinarisch vor allem Salate und Müslis oder lassen sich prima in Brot mitbacken. Wie alle Nüsse und Kerne sollten auch die Samen der Sonnenblume kühl, dunkel und luftdicht gelagert werden, da Sonnenblumenkerne, ist das Aromapack einmal geöffnet, schnell ranzig werden können.

Sonnenblumenkerne als Knabberspaß

In vielen Ländern sind Sonnenblumenkerne ein beliebter Snack für jede Gelegenheit. Egal ob beim gemeinsamen Beisammensein oder einfach unterwegs auf der Straße - die in Tüten abgepackten Kerne sind äußerst beliebt. Die Sonnenblumenkerne werden samt Schale gewürzt und abgepackt. Im Mund wird die Schale dann zerbissen, sodass der Sonnenblumenkern gegessen werden kann, die Schale wird ausgespuckt. In Russland und auf dem Balkan nennt man diesen Snack aus Sonnenblumenkernen Semitschki. In Spanien heißt der Snack pipas de girasol und in der Türkei Çekirdek.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.