AEG Partner Integration

Leckereien rund ums Ei!

Eier kochen und Eier-Test

An Ostern fiel der Startschuss für Eiersuche, Kirchgang und Familien-Zusammenkunft. Haben Sie auch mehr als genug Eier gesammelt? Wir zeigen verschiedene Zubereitungsarten und Tipps rund um den Gaumenklassiker.

3 Eier pro Woche - mehr sollten es laut DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) nicht sein. Denn das Durchschnittsei ist mit 6 g Fett und rund 200 mg Cholesterin ein wahres Energie-Paket - und damit nur in Maßen Gesundheit und Figur zuträglich.
Eier gehören zu den ernährungsphysiologisch wertvollen Nahrungsmitteln - vorausgesetzt, sie werden in Maßen genossen.

Ostern bildet jedoch für viele die große Ausnahme des Jahres. „Her mit den Eiern" lautet die Devise - und was wäre die Osterzeit auch ohne die schönen bunten, hart gekochten Ostereier. Die können übrigens ganz bequem im Dampfgarer zubereitet werden - gerade bei großen Mengen eine sehr komfortable Methode!

Eier kochen im Dampfgarer
Und so geht's: Eier in gelochten Garbehälter legen und entsprechend Gebrauchsanweisung dampfgaren (bei AEG im VITAL-Dampf). Dabei ist es egal, wie viele Eier in den Behälter gelegt werden - nur übereinander dürfen sie nicht liegen. Hartgekochte Eier garen im AEG Dampfgarer bei 96°C 18-20 Minuten auf der zweiten Einschubebene. Dazu müssen 500 ml Wasser in den Tank gegeben werden.
>> Dampfgarer-Lochbehälter von AEG jetzt entdecken!

Onsen-Ei – Ei Deluxe Sous Vide gegart
Ein weiches Ei kochen kann jeder? Sicher! Aber dieses Ei ist etwas ganz Besonderes: das Onsen-Ei. In seiner Heimat Japan wurde es über Jahrhunderte hinweg in heißen Quellen, den so genannten Onsen, gegart. Wir garen es ohne heiße Quelle, dafür aber im Sous Vide Dampfgarer. Im Gegensatz zum pochierten - ohne Schale in siedendem Essigwasser gegartem Ei - gerinnt dabei das Eiweiß so gut wie nicht. Das Ergebnis: eine völlig neuartige und für unseren Gaumen ungewohnte Textur, die perfekt zu frischem Spargel, Risotto und Feldsalat passt. Rezept folgt weiter unten!
>> AEG SteamPro Multi-Dampfgarer mit Sous Vide jetzt entdecken!

Machen Sie den Eier-Test in puncto Frische!
Damit neben der Optik auch der Genuss gesichert ist, sollten die Eier möglichst frisch sein. Wie Sie das herausfinden? Machen Sie einfach den Frische-Test! Dazu gibt es 2 Möglichkeiten.

  • Möglichkeit 1: Schlagen Sie eines der Eier auf einem Teller auf. Ist das Ei älteren Datums, umfließt das Eiklar den Dotter eher flach. Ist es dagegen ein frisches Ei, sind sowohl Dotter als auch Eiklar hochgewölbt und letzteres zudem in 2 gut sichtbare Zonen geteilt.
  • Möglichkeit 2:Geben Sie die Eier in ein mit Wasser gefülltes Glas: Frische Eier bleiben unten, alte schwimmen nach oben. Schuld ist die Luftkammer im Ei, die sich mit zunehmendem Alter vergrößert. Und: ist das Eiweiß komplett flüssig, ist das Ei nicht mehr frisch.

Wie Sie Eier am besten lagern und mit welchen leckeren Oster-Eier-Rezepten Sie Ihre Lieben überraschen können, erfahren Sie hier!

 

Eier kühl lagern, Salmonellen entwaffnen

Sobald man Eier gekauft hat - ab in den Kühlschrank damit! Das macht Sinn, auch wenn die vermeintliche Kühlkette durch die Lagerzeit im Supermarkt kurzfristig unterbrochen wurde. Denn der so genannte bakterizide Selbstschutz der Eier wirkt ganze 18 Tage lang. Das bedeutet: in dieser Zeit können Salmonellen bei Zimmertemperatur nicht ins Ei-Innere gelangen.

Weil aber das Legedatum nicht immer auf dem Ei vermerkt ist, und der Karton nicht immer bis zum Verzehr des letzten Eis aufbewahrt wird, sollten Eier grundsätzlich im Kühlschrank gelagert werden - und hier im Eierfach in der Kühlschranktür.

Räumliche Trennung ist Trumpf
Der Grund: Eierschalen sind porös, Gerüche und Bakterien können daher von anderen Lebensmitteln auf das Ei übertragen werden. Die Eiablage in der Kühlschranktür sorgt für die nötige räumliche Trennung - und verhindert umgekehrt auch die Übertragung möglicher Salmonellen auf empfindliche Lebensmittel wie Milchprodukte oder Geflügel. AEG bietet hierfür die richtige Lösung. In den neuen CustomFlex Kühlschränken können die einzelnen Fächer ganz einfach durch Verschieben positioniert werden. Hier mehr über CustomFlex erfahren.

Wie lange sind Eier haltbar?

  • Eier mit unversehrter Schale: 4-6 Wochen im Kühlschrank, 2 Wochen in der Speisekammer
  • Hartgekochte Eier: 1 Woche. Bei längerer Lagerung verfärbt sich das Eigelb.
  • Eigelb: ca. 4 Tage. Dazu das Eigelb in ein Gefäß geben, mit etwas kaltem Wasser übergießen und zugedeckt im Kühlschrank lagern.
  • Eiweiß: ca. 4 Tage. Dazu das Eiweiß in ein kleines, leeres Schraubglas geben und mit dem Deckel verschließen.
  • Gefrorene Eimasse: 4 Monate

Alles klar in Punkto Lagerung? Dann Schürze umgelegt und ran an den Herd! Wir zeigen leckere Oster-Rezepte exklusiv für Chefkoch-Leser. Bleiben Sie dran!

 

Gerichte mit Ei

Klassisch oder überraschend - was darf es dieses Mal zum Osterfest sein? Wir haben heute für jeden etwas im Osterkörbchen: klassischen Hefezopf, gebacken im Dampfgarer. Das perfekte Omelett zum Frühstück. Japanisches Onsen-Ei und pochierte Eier als raffinierte Beilage.

 

Hefezopf aus dem Dampfgarer

Zutaten Teig:

  • 500 g Mehl
  • 20 g Hefe
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 40 g Zucker
  • Salz
  • 5 Eigelb
  • 200 g weiche Butter

Füllung:

  • 180 g gehackte Walnüsse
  • 20 g Semmelbrösel
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • 50 ml Milch
  • 60 g Honig
  • 30 g flüssige Butter
  • 20 ml Rum
  • Zum Bestreichen:
  • 1 Eigelb
  • etwas Milch
  • 50 g gehobelte Mandeln

Und so geht's:

  1. Mehl in eine Rührschüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung eindrücken. Hefe zerkleinern, in die Vertiefung geben und mit der Milch und etwas von dem Mehl vom Rand verrühren.
  2. Zucker, Salz, Eigelbe und weiche Butter zugeben und zu einem geschmeidigen Hefeteig kneten. Den Teig an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er etwa doppelt so hoch ist.
  3. Jetzt alle Zutaten für die Füllung vermischen.
  4. Den Teig in drei gleiche Teile teilen und zu länglichen Rechtecken ausrollen.
  5. Je ein Drittel der Füllung auf jedes Rechteck verteilen, und danach die Teigstücke der Länge nach aufrollen.
  6. Aus den 3 Teigrollen einen Zopf flechten. Die Oberfläche des Zopfes mit einem Gemisch aus Eigelb und Milch bestreichen und dann mit gehobelten Mandeln bestreuen.

Geräteeinstellung AEG SteamPro Dampfgarer

  • Einschubebe: 3. von unten (2. beim Kompaktgerät)
  • Programm: „Feuchtgaren, Feuchtigkeit niedrig“ ca. 15 Minuten bei 190° // Temperatur auf 175° reduzieren
  • Zopf mit Backpapier abdecken, weitere 20-30 Minuten backen.

 

Omelett

Zutaten (2 Personen)

  • 3 frische Eier (Gr. M)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Butter

Und so geht’s:

  1. Eier in einer Rührschüssel aufschlagen. Mit 1/4 TL Salz und 1 Prise Pfeffer würzen. Ca. 15 Sekunden leicht schaumig aufschlagen. Am besten mit einer Gabel, da mit einem Schneebesen zu große Luftblasen entstehen. Tipp: Besonders fluffig sind Schaumomeletts. Hierfür die Eier trennen. Anschließend Eiweiß mit einem Schneebesen des Rührgeräts steif schlagen. Eigelb, Salz, Pfeffer und ca. 75 g Sahne verrühren und unter den Eischnee ziehen.
  2. Butter in einer Pfanne (Durchmesser 19 cm) bei mäßiger Hitze schmelzen, aber nicht bräunen. Eimasse in die Pfanne geben und durch ständiges Schieben vom Rand zur Mitte hin das Ei vollständig auf der gesamten Pfanne verteilen. Dann bei schwacher Hitze ca. 3 Minuten stocken lassen.
  3. Danach Deckel auf die Pfanne geben und das Omelette zugedeckt weitere 10-12 Minuten stocken lassen – bei geringer Temperatur, da sonst das Omelett an Saftigkeit verliert.
  4. Pfanne kippen und das Omelette mit dem Holzlöffel von oben her aufrollen und dabei auf den Teller kippen.

 

Onsen-Ei Sous Vide – perfekt zu Salat und Spargel

Und so geht’s:

  1. Eier abwaschen.
  2. Im AEG SteamPro Multi-Dampfgarer garen: Einschubebene 3 // Programm „Sous Vide“ // 60 °C // 75 Minuten

 

 

 

 

 

Pochiertes Ei – raffinierte Beilage ohne Sous Vide

Und so geht’s:

  1. Rohe Eier einzeln in eine Suppenkelle oder Tasse schlagen
  2. Wasser mit einem Spritzer Essig zum Sieden (knapp 100°C Zieltemperatur) bringen.
  3. Eier nacheinander in das siedende Wasser gleiten lassen und bei schwacher Hitze ca. 4 Minuten ziehen lassen.

 

Das könnte Sie auch interessieren: