50 leckere Kartoffelgerichte

Kartoffelgerichte mit wenig Kalorien und viel Geschmack

Neue Kartoffeln mit dreierlei Dips

Kartoffelgerichte wie Auflauf, Bratkartoffeln oder Kartoffelsalat sind aus unseren Küchen einfach nicht mehr wegzudenken. Aber Kartoffelgerichte mit reichlich Bratfett, Sahne oder Käse machen aus den geliebten Kartoffeln schnell eine Kalorienfalle. Aber das muss nicht sein – es lassen sich auch ganz einfach leichte Kartoffelgerichte mit viel Geschmack aus den eigentlich diättauglichen Kartoffeln kreieren.

Sind Kartoffeln Dickmacher?

Wir wollen hier erstmal mit einem Vorurteil aufräumen: Die Kartoffel ist keine Kalorienbombe! Mit rund 70 kcal auf 100 g zählt die Kartoffel sogar zu den kalorienarmen Beilagen – so bringt Reis ca. 110 kcal auf 100 g mit und Nudeln sogar rund 290 kcal auf 100 g. Ihren Ruf hat die Kartoffel ihren typischen Zubereitungsarten zu verdanken: Pommes oder Korketten werden frittiert, Reibekuchen in Öl ausgebacken, im Kartoffelauflauf werden die Kartoffeln in Sahne und Käse gebacken und der Kartoffelsalat natürlich mit Mayo zubereitet.

Wenn ihr Kartoffeln liebt und auf eure liebsten Kartoffelgerichte nicht verzichten wollt, verraten wir euch hier, wie ihr sie fettärmer zubereiten könnt. Kartoffeln bieten nämlich zahlreiche Zubereitungsmöglichkeiten, ohne das Kalorienkonto in die Höhe schnellen zu lassen.

Kartoffelpfanne mit grünem Spargel

Kartoffelgerichte mal leichter: Kartoffelpfanne, Auflauf & Co.

Klassische Kartoffelgerichte, die sonst eher üppig ausfallen, könnt ihr mit einigen Tricks in einer schlankeren Version zubereiten. So schmeckt ein Kartoffelgratin auch mit Milch statt Sahne. Und auch beim Kartoffelauflauf könnt ihr sogar gleich an zwei Stellen einige Kalorien sparen: mit einer Soße aus Brühe und Frischkäse statt Sahne und einer Käsehaube aus weniger, dafür aromatischerem Käse wie z. B. Pecorino, Parmesan oder Bergkäse. Wer jetzt noch auf fettarme Wurst- und Fleischprodukte achtet, hat ein lecker-würziges Kartoffelgericht gezaubert, an dem man sich getrost satt essen darf. Ein nicht minder köstlich-leichtes Kartoffelgericht ist eine bunte Kartoffelpfanne mit viel frischem Gemüse der Saison. Einfach die Kartoffeln wie auch die vorbereiteten Gemüsestückchen in wenig Öl in der Pfanne anrösten und nach Belieben würzen, z. B. mediterran mit Rosmarin, Tymian und Salbei oder asiatisch mit Curry, Koriander und Chili.

Auch Pommes frites könnt ihr beispielsweise mit nur wenig Fett im Backofen zubereiten und statt mit reichhaltiger Mayonnaise oder gezuckertem Ketchup lieber würzigen Dip aus Quark oder Joghurt genießen. Wenn ihr die Poimmes noch leicht mit Salzwasser bestreicht, werden sie auch im Ofen schön knusprig. Oder ihr legt euch direkt eine Heißluft-Fritteuse zu, damit werden Pommes ebenfalls ohne viel Fettzugabe schön kross. Selbst Reibekuchen müsst ihr nicht in Fett ausbacken – sie gelingen ebenfalls im Backofen.

Auch den geliebten Kartoffelsalat müsst ihr nicht in einem fettreichen Mayo-Dressing zubereiten, sondern er gelingt auch mit Brühe, Essig und Öl. Wie ihr einen echten schwäbischen Kartoffelsalat macht, zeigen wir euch im Video:

Video-Player wird geladen ...
Von: Anna Walz, Länge: 1:19 Minuten, Aufrufe: 42.055

Das Rezept zum Video:

Leckere Kartoffelgerichte frisch und leicht mit Quark

Kartoffelgerichte lassen sich auch anderweitig lecker zusammenstellen. Wenn ihr die Kartoffeln kocht oder dämpft, und sie clever mit anderen aromatischen Zutaten kombiniert, habt ihr im im Handumdrehen köstliche Kartoffelgerichte für eine schlanke Linie. Ein tolles Gericht entsteht, wenn ihr Kartoffeln mit Quark kombiniert. Die Kombination ist dank des würzigen Quarks mit feinen Kräutern besonders erfrischend und bekömmlich und außerdem schnell und unkompliziert zubereitet. Wer neben Pell- oder Salzkartoffeln zum Quark mal etwas anderes ausprobieren möchte, sollte Kartoffelgerichte wie knusprige Kartoffelspalten aus dem Ofen oder auch die klassische Ofenkartoffel dazu versuchen.

Diese leichten Kartoffelgerichte kann man mit Beilagen wie frischem Salat oder gedünstetem Fisch, Krabben oder in wenig Fett gebratener Hähnchenbrust servieren. Natürlich ist frisch zubereiteter Kräuterquark für die meisten die erste Wahl. Soll es jedoch einmal schnell gehen, oder stehen gerade keine frischen Kräuter zur Verfügung, kann man durchaus auch auf einen fertigen Quarkdip aus dem Kühlregal zurückgreifen. Wer mag, verfeinert diesen dann noch nach Geschmack mit klein gewürfelter Rohkost, wie z.B. Radieschen, Paprika oder Gurke.

Hier haben für euch zahlreiche leckere Kartoffelgerichte zusammengestellt, die bei einer kalorienbewussten Ernährung für genussvolle Abwechslung sorgen.

Autor:
Du hast Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel? Dann nutze bitte unsere Kommentarfunktion. Bei allgemeinen Fragen zum Magazin-Bereich: Sprich uns gerne im Magazin-Forum an.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.