Der Bratapfel – Winterlicher Nachtisch zum Wohlfühlen

Der Bratapfel - Leckere Füllungen und Variationen

Er ist Symbol der Versuchung, der Erkenntnis, der Fruchtbarkeit und des Lebens - der Apfel. In der Winter- und Weihnachtszeit verbinden wir ihn aber auch mit Wärme und Geborgenheit, denn als Bratapfel serviert ist der Apfel ein süßer Seelenwärmer. Wenn man es sich nach einem Spaziergang in winterlich kühlen Temperaturen auf dem Sessel gemütlich macht, dann fehlt nur noch ein köstlich duftender Bratapfel, dessen würzig-süßes Aroma nicht zuletzt auch Kindheitserinnerungen weckt. Schöner kann man Äpfel in der Weihnachtszeit kaum verwenden!

Bratapfel gefüllt mit Rosinen und Marzipan

Bratapfel - pur oder köstlich gefüllt

Für einen Bratapfel sollte man Äpfel wählen, die neben der Süße auch genügend Säure mitbringen. Dazu zählen beispielsweise Sorten wie Boskop oder auch Cox Orange, die auch gern für Apfelkuchen oder Füllungen von Gans und Ente verwendet werden. Die gewählten Äpfel befreit man nach dem Waschen mithilfe eines Apfelausstechers vom Kerngehäuse. Wer klassische Bratäpfel genießen möchte, bäckt die Äpfel nun ohne weitere Zugaben im Ofen, bis die Früchte gar und schön weich sind. Serviert werden die Bratäpfel dann nur noch mit etwas Zucker und Zimt bestreut oder auch mit Vanillesauce. Wer es etwas üppiger haben möchte, füllt das Loch des ausgestochenen Kerngehäuses mit Leckereien, die den Bratapfel zum opulenten Dessert oder zur wärmenden Leckerei am Nachmittag werden lassen. 

Bratapfel-Füllungen von edel bis schnell:

  • Marzipan
  • (Rum-) Rosinen
  • Walnüsse
  • Mandeln
  • Haselnüsse
  • zerstoßener Spekulatius
  • gewürfelter Lebkuchen
  • Marmelade
  • Quark
  • Milchreis
  • Schokolade
  • Erdnussbutter
  • Nougat

Wer mag, kann dem süßen Bratapfel noch eine köstliche Haube aus Baiser oder Marshmallows aufsetzen. Auch ein knusprig-aromatischer Mantel aus gemahlenen Nüssen, Butter, Zucker und Zimt steht dem Bratapfel gut. Nach ungefähr einer halben Stunde Backzeit kommen die Bratäpfel duftend und herrlich süß aus dem Backofen. Durch das Garen ist das Fruschtfleisch weich und lässt sich problemlos mit einem Löffel genießen. Ganz Eilige bereiten ihren Bratapfel jedoch am besten in der Mikrowelle zu. So steht die süße Leckerei schon in wenigen Minuten dampfend auf dem Tisch. Als extraschnelle Füllung eignen sich klein geschnittene Dominosteine, Marzipankartoffeln oder einfach die Lieblingsmarmelade. Zum fertig gebackenen Bratapfel schmecken eine cremige Vanillesauce oder auch sahniges Vanille-Eis. Neben den verschiedenen Varianten für Bratäpfel kann man sich und seine Lieben auch mit Bratapfel-Torte, Bratapfel-Marmelade oder Bratapfel im Blätterteig verwöhnen. Dazu ein Glühwein oder ein Apfelpunsch und der winterliche Genuss ist perfekt!

Bratäpfel - Rezepte von Torte bis Tiramisu

Besonders beliebt sind vor allem in der Vorweihnachtszeit auch köstliche Apfelkuchen zum Adventskaffee. Schon beim Gedanken an wohlklingende Rezepte, wie Bratapfel-Kuchen oder Bratapfel-Muffins bekommt man richtig Appetit. Ebenso lecker und gerne als krönender Abschluss eines mehrgängigen Menüs verwendet: der Bratapfel als süße Verführung in Desserts, zum Beispiel als Bratapfel-Tiramisu, Bratapfel-Parfait oder Milchreis mit Bratapfel.

Auf der nächsten Seite finden Sie viele köstliche Rezepte für Bratapfel und tolle Varianten vom Kuchen bis hin zum winterlichen Dessert!