Lukullische Winterträume

Frankreich

Skiregionen/gebiete: Vogesen, Pyrenäen, Les 2 Alpes, Les 7 Laux, Chamrousse

Panorama In Frankreich ist eine Mahlzeit nicht nur Mittel zum Zweck, der Franzose isst mit Genuss. So kann ein Essen durchaus mehrere Stunden dauern und hat in der Regel mehrere Gänge.
Gerade im Winterurlaub sollte man sich dieser Einstellung nicht verschließen, schließlich kann man nach den rasanten Skiabfahrten auch ein wenig Entspannung vertragen. Einzig das Frühstück hat keinen besonders hohen Stellenwert und besteht meist aus einem Croissant und einem Milchkaffee.
Der Geschmack der französischen Küche variiert regional hauptsächlich in der Zusammenstellung der Zutaten, die aber immer ausgewogen und harmonisch sind. Die Auswahl der Speisen ist sehr breit gefächert und reicht von Fisch, über Geflügel aller Art, Rind, Kalb, Lamm bis zu Kaninchen. Suppen und Eintöpfe sind in der kalten Jahreszeit ebenso beliebt wie Bratengerichte mit feinen Soßen. Boeuf Bourguignon, Coq au vin oder Fleischpasteten findet man auf fast jeder französischen Speisekarte. Als Beilage wird meist Brot gereicht, Kartoffeln gelten in Frankreich als Gemüse und werden als Zwischengericht genossen, ebenso wie eine gut sortierte Käseplatte.
Ist doch einmal ein schneller Snack für zwischendurch gewünscht, gibt es auf vielen Skihütten Croques (mit Käse überbackene Toastbrotscheiben) oder verschiedene belegte Baguettes zu kaufen.
Als süßer Abschluss ist besonders im Winter ein warmer Apfelkuchen ein gern gewähltes Dessert oder auch eine Mousse au chocolat .
Nach dem Essen serviert man meist eine der zahlreichen Café-Spezialitäten, etwas Schokolade sowie einen Cognac oder ähnliche Spirituosen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.