WMF Partner Integration

Heiß auf Steak oder Lust auf Burger?

Das perfekte Steak sieht für jeden anders aus und ist so individuell wie unser Geschmack. Doch egal ob rare, medium oder well done – schön saftig und zart soll es auf jeden Fall sein! Ein Steak wird dann zum echten Genuss, wenn es perfekt gebraten wurde. Das gilt auch für Burger: Ob einfach und schnell, mit fertigen Burgerbrötchen oder edel mit selbstgemachten Buns und raffinierten Saucen – zu Hause Burger machen ist Spaß pur und einfach lecker!

Genuss vom Feinsten – Steak!

Alles, was man für ein Steak braucht, ist ein frisches Stück Fleisch, die richtige Bratpfanne und Öl. Die klassischen Steak-Sorten stammen vom Rückenteil des Rinds, dem sogenannten Roastbeef. In Deutschland werden aber auch bevorzugt feinfaserige, schöne Stücke aus dem Nacken und der Hüfte verarbeitet, bekannt als Entrecote, Ribeye oder Sirloine. Außerdem gilt: Es muss nicht immer Rind sein! Auch das Steak vom Lamm, Kalb oder Schwein hat geschmacklich einiges zu bieten und bringt Abwechslung in die Küche.

Steak braucht Hitze: Auf die richtige Pfanne setzen

Ein perfekt gebratenes Steak braucht eine perfekte Pfanne. Die WMF Pfanne Speed Profi ist der Hero für alle Fleischsorten und Garstufen. Sie heizt schnell auf und reagiert umgehend auf Temperaturregulierungen. So fällt es leicht das Steak auf den Punkt genau zu garen: rare, medium oder well done.  Neben der Pfannenauswahl spielt auch das Fett zum Ausbraten eine wichtige Rolle: Empfehlenswert sind Fette mit einem hohen Rauchpunkt wie etwa Raps-, Sonnenblumen- und Sesamöl. Weniger geeignet sind hingegen Butter oder Olivenöl, denn beim scharfen Anbraten können Bitterstoffe entstehen. Das Fleisch kommt erst in die Pfanne, wenn das Fett richtig heiß geworden ist, so schließt sich die Oberfläche des Fleisches rasch und der Saft läuft nicht heraus. Außerdem gilt: erst braten, dann würzen – zum Beispiel mit der WMF Pfeffermühle, die mit ihren 50cm einfach toll aussieht. Wer ein saftiges Steak auf dem Teller liegen hat, freut sich über ein scharfes Messer in der Hand. Die WMF Grand Class Steakmesser schneiden kraftvoll durch Gegrilltes mit krosser Kruste oder gleiten auch geschmeidig durch dicke Steaks.

Unsere Rezept-Tipps:

Hoch gestapelt, vielfacher Genuss – Burger!

Wenn es um Burger geht, wird in der Küche hoch gestapelt: Schaut man einmal über den Brötchenrand der klassischen Sorten hinaus, sind die Alternativen für saftige Patties und knusprige Buns nahezu grenzenlos. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Pulled Teriyaki Lachs Burger? Wasabi-Käse, selbstgemachte Teriyaki-Sauce und ein Hauch von Ingwer bringen den asiatischen Touch. Während der selbstgemachte Hefeteig für die Buns aufgeht, wird parallel eigens Hackfleisch für die Patties hergestellt. Dazu wird grob entsehntes und entfettetes Muskelfleisch von Rind, Schwein, Kalb, Lamm, Wild oder Geflügel in die WMF Küchenmaschine Profi Plus mit Fleischwolf gegeben und zu einer gleichmäßigen Hackmasse zerkleinert. Ein 4-flügliges Messer und zwei Lochscheiben sorgen je nach Belieben für feines oder gröberes Hackfleisch. Sobald die Patties in der Pfanne eine leichte Kruste entwickelt haben, werden zum Beispiel Bergkäse-Scheiben obendrauf gegeben, die leicht zerlaufen. Zum Burger wird sogenannte Bacon Jam, eine Speckmarmelade mit Whisky, Balsamico und Ahornsirup gereicht. Ein guter Tipp: Gestapelte Burger werden mit einem Zahnstocher fixiert. Zeit zu essen? Dann unbedingt alle an den Tisch!

Unsere Rezept-Tipps:

 

Die neuen BEEF! Helden: