Kochen Die Stars im Frühling: Spargel und Bärlauch!

Das Warten hat ein Ende! Ab Mitte April bis Ende Juni dürfen Spargelfans wieder das beliebte Gemüse genießen. Als toller Begleiter für knackige Spargelstangen bietet sich Bärlauch an. Er wächst in krautreichen und schattigen Wäldern von März bis Mitte Mai. Egal ob klassisch, neu interpretiert, als Hauptakteur oder im Duo mit Bärlauch – Spargel schmeckt in sämtlichen Varianten.
 

Es geht los: Der Einkauf.

Idealerweise unterstützt man den regionalen Spargelanbau und kauft ihn von lokalen Anbaugebieten. Woran man gute Qualität erkennt? Die Schale der Spargelstange ist frisch, glatt und hat eine gleichmäßige helle Farbe. Die Schnittfläche unten darf trocken sein, aber nicht rissig. Bärlauch findet man in den heimischen Wäldern oder kann ihn ganz leicht auf der Fensterbank zu Hause ziehen. Das Kraut ist aber auch auf dem Wochenmarkt oder im Supermarkt zu finden. Wer Bärlauch selber suchen möchte, aufgepasst! Bärlauch sieht dem Maiglöckchen und der sogenannten Herbstzeitlosen sehr ähnlich, beide sind aber nicht zum Verzehr geeignet. Ein hilfreicher Hinweis: Bärlauchblätter haben einen ähnlichen Geruch wie Knoblauch.
 

Spargelschäler im Shop ansehen

Zuhause angekommen? Weiter geht's.

Nach einer ordentlichen Spargelwäsche geht's ans Schälen. Mit dem WMF Spargelschäler Gourmet werden die Stangen von Kopf bis Ende geschält. Außerdem verfügt er zusätzlich über eine Klingenspitze, mit der die holzigen Enden abgeschnitten werden können. Beim weißen Spargel schält man ab 1-2 cm abwärts vom Spargelkopf, beim grünen erst nach einer Handbreite. Nach dem Waschen die Spargelstangen in die Top Serve Schalen legen und im Kühlschrank bleiben sie die nächsten 3-4 Tage frisch. Der Bärlauch wird in der Zwischenzeit nur sorgfältig abgewaschen und mit dem WMF Kochmesser Grand Class zum Beispiel in kleine Stücke geschnitten.
 

Die Zubereitung –  eine Vielfalt an Möglichkeiten.

Spargelzange im Shop ansehen

Der Spargel wird im WMF Vitalis besonders lecker, denn er gart das empfindliche Gemüse aromaschonend im Dampf – ohne, dass es mit kochendem Wasser in Berührung kommt. Ein Tipp: Für ein feines Aroma wird das Wasser zusätzlich mit einem Spritzer Zitrone oder einer Prise Salz aufgepeppt. Praktisch: Im Dampfgarer kann zum Beispiel parallel zum Spargel ein Filet vom Fisch sanft gegart werden, ohne dass sich die Aromen vermischen. Als besonderer Pfiff ist ein Bärlauchpesto mit marinierten Tomaten empfehlenswert. Wer vermeiden möchte, dass das Pesto zu scharf wird, gibt einige Blätter Basilikum hinzu. Spargel und Bärlauch sind auch gemeinsam als Salat ein absoluter Frühlings-Hit! Lecker dazu sind Frühlingszwiebeln und Parmesan – und das Ganze am besten lauwarm bei den ersten Sonnenstrahlen genießen.

Wenn’s mal schnell gehen muss? Dann ist die WMF Pfanne Speed Profi mit RAPID HEAT CONTROL der richtige Partner in der Küche. Spargel ergibt in Butter gebraten und mit Bärlauch, Zitronenabrieb und einer Prise Zucker verfeinert ein leckeres und gesundes Pfannengericht. Egal ob gebraten oder gedämpft – serviert wird das Frühlingsgemüse mit der Spargelzange Nuova, die mit ihrem breiten Vorderteil selbst zarteste Stangen behutsam auf den Teller bringt. Mhhh, so schmeckt der Frühling!

Unsere Rezept Tipps:

Wir empfehlen: