Emaille-Geschirr hat für mich so viel Bodenständigkeit, dass mir das Essen daraus gleich doppelt so gut schmeckt. Das Material und manchmal auch die Blumenprints erinnern mich einfach an die Omi – Grund genug, sich das ein oder andere Teil für den Küchenschrank zu sichern.

Küchenequipment aus der guten alten Zeit – so viel Nostalgie kann jede Küche gut gebrauchen, auch wenn es für euch vielleicht nicht unbedingt das Blumenmuster sein muss. Emaille-Geschirr gibt es in frischen Pastellfarben, clean und ganz ohne Prints. Aber immer schwingt ein Coolness-Faktor mit.

Geschirr aus Emaille: Equipment mit Coolness-Faktor

Aus diesen Tassen einen Kakao trinken – oh ja, bitte!

Bei Amazon bestellen

(Foto: Amazon)

Milchkännchen aus Emaille

Bei Amazon bestellen

(Foto: Amazon)

Emaillierte Salatschüssel mit Deckel

Bei Amazon bestellen

(Foto: Amazon)

Folklore-Emaille-Schalen

Bei Amazon bestellen

(Foto: Amazon)

Butterdose aus Emaille

Bei Amazon bestellen

(Foto: Amazon)

Auflaufform in Pastell – und natürlich aus Emaille!

Bei Amazon bestellen

(Foto: Amazon)

Set aus blauer Emaille

Bei Amazon bestellen

(Foto: Amazon)

Ein Mülleimer in Cool – oder ein neuer Kartoffeleimer!

Bei Amazon bestellen

(Foto: Amazon)

Schalen aus Emaille

Bei Amazon bestellen

(Foto: Amazon)

Becher aus Emaille

Bei Amazon bestellen

(Foto: Amazon)

Für Bäcker und Emaille-Fans: das Back-Set aus Emaille

Bei Amazon bestellen

(Foto: Amazon)

Schnabeltopf aus Emaille

Bei Amazon bestellen

(Foto: Amazon)

Stielkasserolle in hübschem Rosa

Bei Amazon bestellen

(Foto: Amazon)

Ofenform mit Muster

Bei Amazon bestellen

(Foto: Amazon)

Kochtopf mit Emaille-Beschichtung

Bei Amazon bestellen

(Foto: Amazon)

Bräter mit Emaille-Beschichtung

Bei Amazon bestellen

(Foto: Amazon)

Hoch die Emaille-Tasse!

Bei Amazon bestellen

(Foto: Amazon)

Geschirr aus Emaille sieht nicht nur gut aus, sondern erleichtert euch das Kochen und das anschließende Saubermachen erheblich. Emailliertes Kochgeschirr hat einen glasartigen Schutzüberzug mit Antihaftwirkung. Auflaufformen und Pfannen habt ihr so blitzschnell wieder sauber gespült.

Für Nickelallergiker ist die Emaillebeschichtung ebenfalls ein Segen, da es zu keinen wechselseitigen Reaktionen mit den Speisen kommt. Wenn ihr noch mehr über Emaille-Kochgeschirr erfahren wollt und welche Vorteile andere Materialien haben, findet ihr hier Lesefutter: Eine Pfanne ist nicht genug: Über Keramik, Gusseisen & Co. Allen anderen wünschen wir viel Spaß mit ihren Neuentdeckungen aus Emaille!

Wenn dir das Leben Apfelstrudel gibt, bestell Eis und Sahne dazu! #mangönntsichjasonstnichts

Ähnliche Artikel

Pfannen Must-haves

Mit welcher Pfanne Bratkartoffeln gelingen: Das Material macht den Unterschied

Die wichtigsten Kochlöffel

Kunststoff, Holz, Metall: Wie sich das Material auf die Hygiene beim Kochen auswirkt

Küchenhelfer für Minimalisten

Welches Equipment befindet sich in einer minimalistischen Küche?

Ergonomie in der Küche

Design ist nicht alles! Auch Funktionalität und Ergonomie sind entscheidend in einer Küche. Wie diese beiden Aspekte erreicht werden und worauf es ankommt, erklären wir dir hier!

Das Gute liegt so nah: Alpenküche im Trend

Welche spannendene und trendigen Rezept-Interpretationen bereichern eigentlich die neu entdeckte Alpenküche? Und womit werden sie am schonendsten zubereitet?

Kupfer ist das neue Gold!

Küchenhelfer und Geschirr kommen in neuem Glanz daher: in Kupfer!

Heiss auf Steak

Eingekauft und vorbereitet, sind die Steaks bereit für die Pfanne. Und die sollte vor allem eins sein: Heiß! Denn mit knusprig brauner Kruste, frisch aus der Pfanne schmeckt das Steak am allerbesten!

Entdeckt: die Tajine

Schonend garen und orientalische Aromen genießen - mit der Tajine kein Problem

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.