AEG Partner Integration

Herbst-Rezepte kinderleicht!

Praktische Helfer: Dampfgarer + Induktion


Die Blätter leuchten wieder in allen Farben - der Herbst ist da! Zeit für dampfende Kürbissuppe, deftigen Zwiebelkuchen und saftige Zwetschgenknödel. Saisonale Schmankerl - einfach und schnell zubereitet in Dampfgarer und Mikrowelle oder auf dem Induktionskochfeld. Lassen Sie es sich gut gehen!

Jetzt im Herbst gehen viele von uns die längst überfällige Renovierung von Haus oder Wohnung an. Grill- und Badesaison sind vorbei, auch zum Sporteln haben bei den kühlen und feuchten Temperaturen nur noch wenige Lust. „Cocooning" ist angesagt - man macht es sich zu Hause schön. Neue Möbel, neue Farben, neue Deko gehören dazu. Und für den passionierten Hobby-Koch bisweilen auch die neue Küche. Vielleicht denken auch Sie gerade über ein Küchen-Update nach?

Dann holen Sie sich doch gleich die neuesten Hightech-Geräte ins Haus, mit denen kulinarische Höhenflüge zum Kinderspiel werden. Zum Beispiel Dampfgarer und Induktionskochfelder! Und das macht den Unterschied:

Alleskönner Dampfgarer
Dämpfen, Backen, Dörren, Braten - es gibt fast nichts, was ein AEG Dampfgarer nicht kann! Zum Beispiel der AEG SteamBoost BSK 782220 M. Der verfügt nicht nur über verschiedene Dampfgar-Varianten, sondern zusätzlich auch über 16 klassische Beheizungsarten. Toll: Das Feuchtgaren. Dabei wird zwischen Heißluft- und Dampfzufuhr gleichmäßig gewechselt. Braten bleiben so innen saftig-zart, und haben trotzdem eine knusprig-krosse Kruste. Brot und Brötchen schmecken wie frisch vom Bäcker!

 

Temperatur-Regulierer Induktion
Eine Vielzahl an Induktionskochfelder von AEG vereinen die Vorteile des beliebten Gasherds mit denen des herkömmlichen Cerankochfelds: Volle Leistung in kürzester Zeit, kinderleichte Reinigung und Temperaturregulierbarkeit nach Belieben. Ideal für Zubereitungsarten, bei denen punktgenaues Garen die hohe Kochkunst ausmacht - zum Beispiel beim klassischen Steak. Denn ebenso schnell wie die Energie aktiviert werden kann, kann sie auch zurückgefahren werden. So gelingen Ihre Filets garantiert: außen kross und innen rosa-saftig.

Nie war hohe Küche leichter als heute - überzeugen Sie sich und nutzen Sie den Oktober für einen Bummel durch den Küchenfachhandel!


Und wer schon Bestens ausgerüstet ist, kann gleich loslegen. Mit den leckeren Herbstgerichten aus dem AEG-Küchenstudio! Die Rezepte finden Sie auf der nächsten Seite.

 

Kürbis-Suppe, Zwiebelkuchen + Zwetschgenknödel

Gleich drei ausgefallene Rezepte stellt Ihnen das AEG-Küchenstudio heute vor. Besonders leicht gelingen sie im Multi-Dampfgarer und auf Induktionskochfeldern. Überraschen Sie Familie und Freundeskreis mit diesen einfachen, aber wirkungsvollen Leckereien - und holen Sie den Herbst direkt auf den Tisch!

 

Herbstliche Kürbis-Suppe - vom Induktionskochfeld

Zutaten:
500 g Hokkaido-Kürbisfleisch mit Schale
1 Zwiebel, gewürfelt
1 Knoblauchzehe, gewürfelt
100 g Lauch, in Ringe geschnitten
100 g Knollensellerie, gewürfelt
3 EL Öl
1 l Gemüsebrühe
1/8 l Sahne
Salz, Pfeffer, Curry

Und so geht's:

  1. Kürbisfleisch, Zwiebel, Knoblauch, Lauch und Sellerie im Öl bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten lang anschwitzen
  2. Mit der Gemüsebrühe auffüllen und zum Kochen bringen
  3. Jetzt Herd herunter schalten und bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Praktisch: Mit dem Induktionskochfeld kann die Hitzezufuhr sofort gedrosselt werden .
  4. Nach Ende der Garzeit wird die Suppe mit dem Pürierstab fein püriert. Sahne angießen und die Suppe mit Salz, Pfeffer und Curry würzen.
  5. Suppe in Teller füllen und mit gehackter Petersilie bestreuen. Alternativ schmecken auch geröstete Kürbiskerne und einige Tropfen Kürbisöl!

Geräteeinstellung:

Induktion

Andünsten: Stufe 9, Fortkochen: Stufe 5

ca. 40 min.

 

Schwäbischer Zwiebelkuchen - aus dem Kombi-Backofen mit Mikrowelle

Zutaten:
Teig
300 g Weizenmehl
20 g Hefe
100 ml Milch, lauwarm
½ TL Salz
2 Eier
50 g Butter

Belag:

750 g Zwiebeln
200 g durchwachsener Speck
2 Eier
200 g Saure Sahne
125 ml Süße Sahne
1 TL Salz
½ TL Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Aus den Zutaten für den Teig einen Hefeteig zubereiten, und diesen so lange gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. Das geht besonders bequem in einer Wärmeschublade oder im AEG Dampfgarer, der über ein spezielles Gärprogramm verfügt.
  2. Ein Backblech mit Butter fetten, den Teig darauf auswellen und mehrmals mit einer Gabel einstechen
  3. Für den Belag die Zwiebeln abziehen und in feine Scheiben schneiden. Den Speck würfeln und mit den Zwiebeln in einer Pfanne glasig dünsten, abkühlen lassen.
  4. Eier, Saure Sahne, Sahne und Gewürze vermischen, die Speck-Zwiebel-Mischung darunter rühren und die Masse gleichmäßig auf dem Hefeteig verteilen.
  5. Das Ganze in den Backofen schieben, Einstellungen vornehmen und backen.

Geräteeinstellung:

Heißluft mit Ringheizkörper 160 °C

1. Ebene von unten

ca. 55 min.

 

Saftige Zwetschgenknödel - aus dem Dampfgarer

Zutaten:
500 g Magerquark
50 g Butter, weich
50 g Zucker
2 Eier
2 Eigelb
1 Prise Salz
abgeriebene Schale einer Zitrone
180 g Semmelbrösel
12-15 reife Zwetschgen - alternativ auch Aprikosen
12-15 Würfelzucker

Und so geht's:

  1. Quark in einem Küchenhandtuch kräftig ausdrücken.
  2. Butter und Zucker schaumig rühren, Eier und Eigelb nach und nach unterrühren. Eine Prise Salz, Zitronenschale, ausgedrückten Quark und Semmelbrösel unterrühren.
  3. Teig ca. 2 Stunden kalt stellen.
  4. Zwetschgen oder Aprikosen waschen und zur Hälfte aufschneiden, um den Kern zu entfernen.
  5. Jeweils einen Würfelzucker in eine entkernte Frucht drücken, die Hälften der Frucht zusammenpressen und in jeweils einen EL Teig zu Knödeln einhüllen. Knödel nebeneinander auf ein Patisserie-Blech setzen und im Multi-Dampfgarer wie unten angegeben garen.
  6. Toll: Knödel garen im Dampfgarer ist ein Kinderspiel - im Gegensatz zum Garen im siedenden Wasser besteht hier keine Zerfall-Gefahr! Auch nimmt die äußere Knödelwand kein Wasser auf, das kommt dem Geschmack und der Konsistenz zu Gute!

Geräteeinstellung AEG Dampfgarer:

Vital-Dampfgaren 96°C

3. Ebene von unten

ca. 30 min.