Spargelsoße: köstliche Begleitung für frischen Spargel

Spargelsoße: leckere Varianten für feinen Spargel

Jedes Jahr wieder ist der erste Spargel eine Delikatesse, sein feines Aroma macht ihn zu einem Hochgenuss. Ob nun grün oder weiß - der Spargel ist für viele eine Spezialität, auf die sie das ganze Jahr warten. Ist der Spargel endlich da, gehört sie unbedingt dazu: die passende Spargelsoße. Sauce Hollandaise passt besonders gut, aber auch andere Soßen umschmeicheln Spargel herrlich! Entdecken Sie Klassiker und das ein oder andere neue Rezept für Ihre nächste Spargelsoße.

Spargelsoße

Spargelsoße mit Butter ein Genuss

Wer vor allem den Eigengeschmack des Spargels liebt, der wird ihn häufig lediglich mit einem Stück Butter genießen, und eventuell frische Petersilie darüberstreuen - ganz ohne ein Rezept. Als Alternative kann man auch Semmelbrösel in zerlassener Butter schwenken. Wer eine sämige Spargelsoße bevorzugt, kann das feine Butteraroma naürlich auch in einer Soße binden. Dazu einfach aus Butter und Mehl eine helle Mehlschwitze herstellen, mit Brühe oder einer Kombination aus Fond und Weißwein ablöschen und die Soße anschließend mit Muskat oder Zitronensaft abschmecken. Übrigens: Wer Lust auf Abwechslung hat, kann die normale Butter etwa durch Haselnussbutter oder Salbeibutter ersetzen. Aromatisierte Butter schmeckt pur oder zur Spargelsoße verarbeitet.

Spargelsoße klassisch: Sauce Hollandaise

Traditionell serviert man Spargel mit einer Sauce Hollandaise, auch Holländische Soße genannt. Ihr Name ist ein wenig irreführend, denn das Rezept für die Soße stammt aus Frankreich und ist daher unter der französischen Schreibweise "Sauce" bekannt. Diese Spargelsoße besteht grundsätzlich aus einer hellen Grundsoße mit Butter sowie Eigelb und Zitronensaft. Wer das Königsgemüse mit einer selbst gezauberten Sauce Hollandaise adeln will, dem sei hier ein klassisches Rezept verraten.

Für das Rezept benötigen Sie:

  • 1/8 Liter Weißwein
  • 3 Estragonblätter
  • 1 Lorbeerblatt
  • 4 Pfefferkörner
  • 1 Schalotte
  • 250 g Butter
  • 3-4 Eigelb
  • Zitronensaft
  • Salz
  • Zucker
  • Pfeffer

Schalotte, Weißwein, Estragonblätter, Pfefferkörner und das Lorbeerblatt in einem Topf zum Kochen bringen und so lange köcheln, bis nur noch etwa 4 EL Flüssigkeit übrig bleiben. Diese Reduktion durch ein Sieb gießen. Butter erwärmen und klären, die Eigelb mit der Flüssigkeit und einer Prise Salz im Wasserbad schaumig schlagen. Die warme, zerlassene Butter wird langsam und tropfenweise unter ständigem Rühren dazugegeben, zum Schluss mit Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken und die fertige Spargelsoße sofort zum Gemüse servieren.
Wichtig bei diesem Rezept: Das Wasserbad hilft, die Soße behutsam bei nicht zu hohen Temperaturen herzustellen. Man hängt dazu einen kleinen Topf oder eine Metallschüssel in einen größeren Topf mit siedendem Wasser.

Spargelsoße mit Bärlauch

Spargelsoße: köstliche Abwandlungen

Das klassische Rezept für holländische Soße lässt sich mit weiteren Zutaten geschmacklich variieren, zum Beispiel mit fein gehackter Petersilie oder frischem Bärlauch, mit ungesüßter geschlagener Sahne, mit Blutorangensaft oder Dijonsenf. Im Folgenden haben wir einige Varianten der Sauce Hollandaise aufgelistet, die ebenfalls herrlich zu Spargel passen:

  • Wird die Sauce kräftig mit Blutorangensaft aromatisiert und hebt man zum Schluss hauchdünne, blanchierte Streifen unbehandelter Orangenschale darunter, erhält man eine Sauce maltaise.
  • Gibt man unmittelbar vor dem Servieren etwa 125 g geschlagene Sahne (bei einer Grundsauce für 4 Personen) unter die fertige Sauce Hollandaise wird sie zur Sauce mousseline oder Chantilly. Diese Sauce passt übrigens auch sehr gut zu hellem Geflügel und zu Fisch.
  • Schmeckt man die fertige Hollandaise mit Dijon-Senf pikant ab und verfeinert noch mit geschlagener Sahne, bekommt man eine Sauce dijonnaise. Sie ist auch ein idealer Begleiter zu pochiertem Fisch und zu Eiern

Neben diesen Abwandlungen der klassichen Spargelsoße Hollandaise gibt es natürlich noch die Sauce béarnaise, ebenfalls eine Abwandlung der holländischen Soße, die vor allem durch den Geschmack von Estragon und Kerbel geprägt wird.

Spargelsoße mal würzig, mal fruchtig

Auch weitere Soßen passen herrlich zu Spargel, an die Sie im ersten Moment vielleicht gar nicht denken. Etwa eine aromatische Pilzsoße, mit der man wunderbar Schnitzel und Pellkartoffeln zum Spargel servieren und somit ein stimmiges Menü zaubern kann. An warmen Tagen schmeckt eine leicht säuerliche Zitronensoße oder eine fruchtige Orangensoße. Besonders variabel ist die Käsesoße, die man ganz nach Geschmack aus Parmesan, Ziegenfrischkäse, Gorgonzola oder beliebigen anderen Käsesorten herstellen kann.

Weitere Inspirationen für köstliche Spargelsoßen und Dips stellen wir Ihnen auf der folgenden Seite vor.