Kochen Heiss auf Steak

Außen dunkelbraun und knusprig – innen rosa, butterweich und unglaublich saftig: Genauso muss es sein, das perfekte Steak. Da sind sich Gourmets und Steakliebhaber einig. Wie man es aber zubereitet – da gibt es unterschiedliche Meinungen. Beispielsweise ob es vorher gewürzt wird, oder erst nach dem Braten, man es lieber grillt oder in der Pfanne brät – da hat jeder seine eigene Philosophie. Einigkeit unter Steakfans herrscht aber dabei, dass die wichtigsten Voraussetzungen für ein köstliches Steak qualitativ hochwertiges Fleisch mit zarter Marmorierung und feiner Struktur und das richtige Equipment zur Zubereitung sind. Ansonsten gilt: Geschmäcker sind unterschiedlich. Und das ist gut so – schließlich gibt es unglaublich viele Wege, Steakträume wahr werden zu lassen.

Heizt blitzschnell ein: Die WMF Pfanne Speed Profi

Eingekauft und vorbereitet, sind die Steaks bereit für die Pfanne. Und die sollte vor allem eins sein: Heiß! Denn mit knusprig brauner Kruste, frisch aus der Pfanne schmeckt das Steak am allerbesten! Das klassische Steak, scharf angebraten und medium serviert, sorgt beim Koch und seinen Gästen für intensiven Gaumenkitzel – und beschert ihm garantiert ein respektvolles Schulterklopfen.

Speed Profi online kaufen

Die neue WMF Pfanne Speed Profi lässt bei der Steakzubereitung keine Wünsche offen und beschert dem Nutzer Fleischfreude pur. Denn sie überzeugt durch rasches Aufheizen und vor allem schnelle Reaktionszeiten bei der Regulierung der Temperatur. Maßgeblicher Faktor sind hierbei die innovative Materialzusammensetzung der Pfanne in Kombination mit der neuen Bodentechnologie RAPID HEAT CONTROL. Sie sorgt für turboschnelles Aufheizen und kühlt genauso schnell auch wieder ab. Genau die richtigen Eigenschaften für das perfekte Steak. Davon sind auch die Experten des BEEF!-Magazins überzeugt. Außerdem verfügt die Pfanne aufgrund der Antihaftversiegelung über sehr gute und langanhaltende Antihafteigenschaften. Zudem ist sie für alle Herdarten geeignet und Made in Germany. Und hat man mal Lust auf kreative Steak-Varianten, wie eine orientalische Steakpfanne mit Mandeln oder eine Gemüse-Steakpfanne mit Knoblauchcreme, ist die Speed Profi ebenfalls zuverlässiger Partner.

Für Männer mit Geschmack – die WMF Profi Plus Küchenmaschine BEEF! Special Edition

Wie wäre es mit leckeren frisch durch den Fleischwolf gedrehten Burger oder selbstgemachten Bratwürste für die Grillparty? Beides gelingt im Handumdrehen mit der WMF Profi Plus Küchenmaschine BEEF! Special Edition. Denn sie ist dank vielfältiger Einsatzmöglichkeiten und separater Aufsätze, wie einem Fleischwolf oder einem Wurstbefüller, auch beim Thema Fleisch der Partner schlechthin: Der 1,4 PS Hochleistungsmotor mit satten 1000 Watt startet mit Softanlauf und lässt sich stufenlos in acht Geschwindigkeitsstufen regulieren - und sieht dabei auch noch unverschämt gut aus: Mattes Schwarz, Cromargan und mit Ganzmetallgehäuse.

Kleine Steak-Schule: Die besten Stücke - braten oder grillen. Oder beides?

Das Porterhouse-Steak oder auch T-Bone wird mit Filet und Knochen aus dem flachen Roastbeef geschnitten. Zubereitung: Grillen.

Das dünn geschnittene Flank Steak aus der Muskulatur am Bauchlappen ist schön marmoriert und hat daher viel Geschmack. Zubereitung: Schnell grillen bei starker Hitze oder kurz braten in der Pfanne. Das Rumpsteak wird ohne Knochen aus dem hinteren Roastbeef oder der Hüfte geschnitten. Zubereitung: In der Pfanne braten.

Das Rib-Eye oder Entrecôte mit Knochen und „Fettauge“ stammt aus der Hohen Rippe. Dank der starken Marmorierung ist es sehr geschmacks- intensiv. Zubereitung: Braten oder grillen.

Aus dem Mittelteil des ganzen Filetstücks werden Filetsteaks geschnitten – die zartesten und magersten Stücke. Zubereitung: Anbraten in der Pfanne und danach bei 80° C in den Ofen. Der New York Cut ist ein Steak mit starkem Fettanteil am Rand, bei uns eher als Roastbeef bekannt. Zubereitung: Grillen oder kurz braten in der Pfanne.

Die Ochsenbacke hat ein kräftiges Aroma. Zubereitung: Langsames Schmoren im Bräter.

Marinieren

Wer seinem Fleisch noch die Extraportion Würze verleihen möchte, kann mit raffinierten Marianden für Aufsehen sorgen. Einfach die gewünschten Gewürze und Kräuter in einer Schale mit Olivenöl vermischen und das Fleisch hineinlegen, und von allen Seiten mit der Marinade bestreichen. Danach wandert die Schale samt dem Fleisch für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank.

Mehr als nur Durchschnitt: Die WMF Messer mit Performance Cut

Wer eine Rinderhüfte zu saftigen Steaks verarbeiten will, muss nicht nur die richtige Technik beherrschen, sondern braucht außerdem ein richtig gutes Messer. Bei der Vorbereitung von Steaks wird das Fleisch beispielsweise quer zum Muskel geschnitten – nur so werden die Muskelstränge sauber durchtrennt und das Steak wird extrazart. Die WMF Messer Grand Class liegen mit ihren ergonomisch geformten Griffen nicht nur perfekt in der Hand, sie sind dank Performance Cut Technologie scharf und bleiben lange scharf. Das wurde auch durch Stiftung Warentest (Test 12/2014) bestätigt. Im Test der Kategorie „Santokumesser“ schnitt die Serie „Grand Gourmet“ ebenfalls mit der Note 1,8 bei Stiftung Warentest ab.

Die Arbeit ist getan. Es folgt: das Grande Finale mit dem WMF Steakbesteck Ranch

Ranch im Shop ansehen

Es ist vollbracht: Das T-Bone-, Rib- oder Porterhousesteak steht auf dem Tisch – saftig und aromatisch, frisch aus der WMF Pfanne Speed Profi. Und daneben: Das ultrascharfe Steakbesteck mit geöltem und genieteten Echtholzgriff wirkt rustikal und elegant zugleich. Und damit ist kein anderes gemeint, als das formschöne. Die besonders scharfe Klinge des Messers aus Spezialklingenstahl mit Wellenschliff gleitet präzise durch das Fleisch wie durch Butter. Die extra langen und spitzen Zinken der Gabel halten das Steakstück sicher fest – und führen es sicher dahin, wo es sehnlichst erwartet wird: In den Mund.

WMF Pfannenkunde

Worauf kommt es bei einer guten Pfanne eigentlich an? Die WMF Pfannenkunde bietet praktische Tipps rund um den Pfannenkauf sowie interessante Fakten zu unterschiedlichen Pfannentypen, Materialien und Einsatzgebieten auf dem Herd.

In der E-Broschüre blättern